• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prostatitis?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prostatitis?

    Sehr geehrter Dr. med. Thomas Kreutzig-Langenfeld,

    ich habe seit ca. drei Monaten die Symptome einer Prostatitis mit wechselnder Intensität ohne jeglichen Befund.in Urin oder Blut.(Schmerzen Dammbereich, Harndrang etc.)
    Ihr Empfehlung, 20 Tage Doxy und die weitere Behandlung, habe ich interessiert verfolgt. Meine Frage: Ich hatte seit mehreren Jahren keinen Geschlechtsverkehr und kann somit mir dort keine Ansteckung geholt haben.

    Ist Ihrer Meinung nach die Behandlung mit 20 Tage Doxy sinnvoll, auch wenn sexuell übertragbare Bakterien ausgeschlossen werden können?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe.

  • Re: Prostatitis?

    Nach bisherigem Wissen können Chlamydien und Mykoplasmen auch über viele Jahre persistieren.....
    Im Prinzip also dennoch ein Therapieversuch wohl sinnvoll.


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Prostatitis?

      Sehr geehrter Dr. med. Thomas Kreutzig-Langenfeld,
      frohes neues Jahr Ihnen zu Beginn,

      habe heute meine 20tägige Doxy 200 Einnahme abgeschlossen.
      Meine aktuellen Beschwerden werden durch beruflich bedingtes langes Sitzen hervorgerufen und äußern sich über einen Hitzeschmerz im Damm/Afterbereich, an Wochenenden, wo ich mich mehr bewege und wenig sitze sind die Beschwerden wirklich minimal, ca. 20%, teilweise auch nicht existent.
      Haben Sie noch einen Tipp für mich?

      Habe noch vom Urologen Diclo 75 (Schmerzmittel aber wg. der entzündungshemmenden Wirkung lt. Urologe) verschrieben bekommen, bisher allerdings lt. ihren Empfehlungen primär die Doxy-Kur gemacht und abgewartet. Ist dieses Medikament geeignet meine Beschwerden zu beheben/lindern? An den Berufstagen wirklich schwer auszuhalten alles gegenwärtig.

      (Zur Info: bisher keine Auffälligkeiten Urin,Blut und auch nie Druckschmerz beim Tasten der Prostata - dennoch Diagnose von meinem Urologen, welchen ich schätze, Prostatitis).

      Vielen Dank für Ihre Mühe.

      Kommentar


      • Re: Prostatitis?

        Auch Ihnen ein gutes Neues.
        Ibuprofen oder Diclofenac können sehr hilfreich sein. Auf dynamisches Sitzen achten.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Prostatitis?

          Vielen Dank für die schnelle Antwort.

          Was meinen Sie mit "dynamischen Sitzen"?
          Sport ist weiterhin machbar bei Diclofenac?

          Vielen Dank.

          Kommentar


          • Re: Prostatitis?

            Dynamisch sitzen heiss nicht statisch.... Z.B. mit einem Sitzball oder einem dynamischen Bürostuhl.

            Sport geht im Normalfall auch mit Diclo.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar