• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Herpes genitalis?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Herpes genitalis?

    Hallo,

    hier mein Problem:

    Vor 15 Tagen bemerkte ich am Penisschaft 7 Papeln, nachdem ich bereits seit drei Tagen beim Urinieren brennende Schmerzen am Austritt der Harnröhre hatte. Ich ging am nächsten Tag zum Arzt (im Urlaub in der Türkei), um mich untersuchen zu lassen. Mittlerweile hatte ich einen dick geschwollenen Lymphknoten rechts in der Leiste bemerkt.
    Der Arzt verschrieb mir Aciclovir vor bei Herpesverdacht und Unacid "für den Lymphknoten", wie er meinte. Zudem wurde Blut abgenommen, um nach Herpes zu suchen.
    Unter den beiden Medikamenten gingen innerhalb einer Woche die Schmerzen weg und die Erosion heilten Narben aus, den Lymphknoten hab ich heute noch.
    Vor einer Woche, wieder zurück, stellte ich ein einzelnes Bläschen an einer anderen Stelle fest, dass sich am Folgetag gelb entleerte. Ich ging zur Hautärztin, die nochmals Blut (Herpes) abnahm une einen Harnröhrenabstrich wegen Chlamydien machte. Das Ergebnis des Bluttests teilte sie mir heute telefonisch mit, IG und IBM negativ. Vom Abstrich habe ich nichts gehört. Sie riet mir, weiteres Aciclovir, für das sie mir schon ein Rezept gegeben hatte, nicht zu nehmen.
    Vom Bluttest aus der Türkei habe ich noch nichts gehört, die muss ich nochmal nerven.
    Vorgestern abend bemerkte ich an einer neuen Stelle am Schaft eine Fläche rote Erhabenheit, auf der etwas herauskommt, das Bläschen sein könnten, aber an sieht es nicht gut. Es sieht auf jeden Fall anders aus als vor zwei Wochen, da waren die Papeln klein und gepaart (7 zusammen an einer Stelle des Schafts, zwei weitere einzelne auf der anderen Seite. Ich ging zum Bereitschaftsdienst, wo die dortige Ärztin einen Abstrich der Läßt nahm (sie meinte der dient der Suche nach Bakterien und Pilzen) und meinte ich könne ja mein Aciclovir nehmen. Das wär bevor meine Hautärztin mir heute den negativen Befund von letzter Woche mitgeteilt hat (die übrigens letzte Woche beim Blick auf die ausgeheilten Papeln meinte: Das ist aber ein schöner Herpes)

    Nun frage ich mich: nehme ich mein Aciclovir?
    Ist es überhaupt Herpes? Immerhin hatte ich initial eine Urethritis und einen bis beute vergrößerten Lymphknoten.

  • Re: Herpes genitalis?

    Korrektur:

    *narbig
    *IgA und IgM

    Kommentar


    • Re: Herpes genitalis?

      Ich kann das trotz Ihrer (zu) langen Beschreibung nun wirklich nicht bewerten. ... Hier hilft ggf. nur die Therapie ex juvantibus.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar