• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie durch Leistungsdruck entstehende Potenzprobleme überwinden??

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie durch Leistungsdruck entstehende Potenzprobleme überwinden??

    Hallo

    Ich bin 23 Jahre alt und seit einigen Monaten mit meiner Freundin zusammen.

    Ich habe mich vor ihr 4 Jahre, während meiner Single Zeit, oft mit Pornos selbstbefriedigt. Dabei stand er immer ohne Probleme.

    Das erste Mal mit ihr war sehr schön. Ich habe mich aber die ganze Zeit nur auf sie konzentriert, das Vorspiel lange gehalten, sie lange Oral befriedigt usw usw. Aber als es dann mit der Penetration los ging musste ich natürlich ständig an etwas anderes denken, damit ich nicht zu früh fertig bin.

    Dabei ist mir leider irgendwann der Penis abgeschliffen. Er stand nicht mehr. Sie hat mich gefragt was los sei und ich habe einfach keine Errektion mehr hinbekommen.

    Nun sind einige Zeit vergangen und wir haben erst Petting gemacht, das war ihre Idee, damit ich mich endlich entspanne. Sie meinte auch es sei nicht so schlimm, weil ich alles andere mit Fingern und Mund gut mache aber ich bin dennoch irgendwie total enttäuscht. Danach klappt es auch 1 Mal sehr gut und 3 mal nicht.

    Ich möchte jetzt wissen, ob Viagra oder andere Potenzpillen bei meiner Situation helfen kann? Ich habe eigentlich nichts körperliches, denn es klappte bis jetzt bei Selbstbefriedigung immer.

    Wenn ich mit 23 z.B Levitra 10mg nehme , werde ich dann irgendwann Levitra 50mg nehmen müssen, weil man sich an 10 mg gewöhnt ?

    Ich denke einfach nur, wenn ich paar Mal ein Erfolgserlebnis habe und es paar Mal sehr gut steht , kriege ich das auch alleine hin.

    Aber gibts auch Möglichkeiten ohne Medizin das Problem zu beheben?

    ich würde mich über jede Antwort freuen.

  • Re: Wie durch Leistungsdruck entstehende Potenzprobleme überwinden??

    PDE-5-Hemmer (Viagra/Cialis/Levitra/Spedra) helfen hier durchaus. Ein Gewöhnungseffekt wird nicht eintreten.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar