• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnnachträufeln und Brennen nach Toillettengang, Harndranggefühl!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnnachträufeln und Brennen nach Toillettengang, Harndranggefühl!

    Hallo,
    vor ca. 6 Wochen bemerkte ich nach dem ungeschützten Gv mit meiner Freundin ein Brennen beim Wasserlassen und Nässegefühl. Da dies mehrere Tage anhielt besuchte ich einen Urologen. Der Urin war jedoch sauber und auch im Ultraschall konnte nichts festgestellt werden. Auf Verdacht eines Infektes wurde mit 5 Tage Doxy verordnet. Während das Antibiotikum in den ersten 2 Tagen zu wirken schien, waren die Probleme nach einigen wieder da, so dass ich das Medikament letztlich 8 Tage einnahm. Parallel ging meine Freundin zum Arzt, bei ihr wurden Bakterien festgestellt (wohl vom Freibad), jedoch nicht genauer spezifiziert. Sie bekam ebenfalls ein Antibiotikum und es legte sich bei ihr rasch. Ich hingegen ging nach 8 Tagen wieder zum Urologen. Auch hier war der Urin sauber, so dass mir Blut abgenommen wurde (Check auf Clamydien). Es wurde 1 Woche bis zum Ergebnis nicht weiter therapiert.Da das Ergbnis negativ war, die Probleme aber immer noch da, wurde mir ein pflanzl. Mittel (Canneston) zum Kauf empfohlen, was ich auch tat. Geändert hat sich dauerhaft leider nichts. Ich besuchte also vor ca. einer Woche nochmals den Urologen, da sich zu dem tröpfelden Nässegefühl auch noch Schmerzen von der rechten Nierengegend bis in den Hodenbereich dazu gesellten. Diesmal waren leichte Leukos im Urin, im Ultraschall der Nieren war aber alles in.O. Keine Steine, Gries etc. Wegen der Vorgeschichte bekam ich wieder für 3 Tage ein Antibiotikum. Der Orthopädie meinte die Schmerzen könnten auch vom Rücken stammen. Mittlerweile sind zwar die Schmerzen abgeklungen, aber der Restharn und das Brennen nerven extrem und sorgen für ein starkes Unwohlsein. Aber was kann ich hier noch tun ? Fakt ist, dass dies vor 6 Wochen noch nicht der Fall war. Es gibt natürlich immer ein paar Resttropfen nach dem Urinnieren, jedoch kam mir das nie zu viel vor und nie hat sich dieses nasse, kalte Gefühl gepaart mit dem Harndranggefühl eingestellt.
    Was kann ich noch tun ? Vielen Dank vorab !

  • Re: Harnnachträufeln und Brennen nach Toillettengang, Harndranggefühl!

    Es kann eine persistierende Prostatitis sein. Mal mit dem Urologen besprechen! Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar