• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weiterhin Beschwerden nach überstandener Nebenhodenentzündung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weiterhin Beschwerden nach überstandener Nebenhodenentzündung

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig- Langenfeld, vor etwa 2,5 Wochen wurde bei mir eine Entzündung des linken Nebenhodens diagnostiziert. Der Hoden war/ist weder geschwollen noch errötet noch erwärmt. Ich hatte zuvor schon seit 2 Wochen so ein Ziehen und Drücken in der Leisten- bzw. Adduktorengegend, bin zum Urologen, weil sich mein RECHTER Hoden unnatürlich positioniert anfühlte. Beim Abtasten der Hoden hat dann der Linke Hoden schmerzhaft reagiert. Urin unauffällig, Ultraschall bestätigte die Nebenhodenentzündung. Medikation erst 10 Tage mit Doxy, dann nach Kontrolluntersuchung nochmal 5 Tage mit Cipro. Viel gelegen, hochgelagert und gekühlt. Kein Ibu oder sonstiges, da vor wenigen Monaten erst Gastritis überstanden. Während der ganzen Zeit nach der ersten Untersuchung, ziehts vom linken Hoden in den Unterbauch, in die Leistengegend und ins linke Bein. Vor allem die Bauchschmerzen waren/sind teilweise stark. Nun war ich gestern zur Nachuntersuchung und es konnte keine Nebenhodenentzündung mehr festgestellt werden. Nur ist der Hoden immer noch schmerzhaft, wenn auch nur leichter Druck einwirkt. Und dann ziehts in den Unterbauch. Die Symptome sind natürlich nicht zu vergleichen mit denen von vor 2 Wochen. Dafür dass der Nebenhoden nicht mehr entzündet sein soll, ist es aber doch schon nicht ohne. Ein Tag im Büro und ich hab den ganzen Abend Bauchschmerzen. Ist das normal? Und ist es normal, dass beim Ejakulat dick ist und fleckenartig transparent? PS: Der Urologe hat mich zum Orthopäden geschickt, weil der Verdacht bestand, dass die aktuellen Schmerzen vom Rücken bzw. den von da nach vorne in die Hodengegend verlaufenden Nerven stammen könnten. Heute dort gewesen, Rücken und Hüfte ok. Zum Neurologen weiter verwiesen, um die Frage hinsichtlich dieses Nervs zu klären. Haben Sie Erfahrung mit solchen Fällen? VG

  • Re: Weiterhin Beschwerden nach überstandener Nebenhodenentzündung

    Ich kann Ihnen nur sagen, daß nach eine Epididymitis ( Nebenhodenentzündung) die Beschwerden teil viele Wochen anhalten.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Weiterhin Beschwerden nach überstandener Nebenhodenentzündung

      Vielen Dank für die superschnelle Antwort. Das beruhigt mich sehr. Kann ich denn wieder mit leichtem Krafttraining anfangen, oder eher noch 1-2 Wochen warten? Vom Gefühl her könnte ich es, aber ich will nicht unwissentlich den Heilungsprozess torpedieren.

      Kommentar


      • Re: Weiterhin Beschwerden nach überstandener Nebenhodenentzündung

        Leichtes Training sollte gehen.... sofort reduzieren, wenn die Beschwerden mehr werden.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Weiterhin Beschwerden nach überstandener Nebenhodenentzündung

          Guten Morgen Herr Dr. Kreuzig,

          ist es normal, dass ich immer noch nahezu immer grießigen Sperma habe. Es sieht auch recht gelb aus. Sonst habe ich keine Beschwerden, außer hin und wieder leichtes Drücken oben am rechten Hoden (untere Leistengegend).

          VG

          Kommentar


          • Re: Weiterhin Beschwerden nach überstandener Nebenhodenentzündung

            Kann ich so nicht bewerten. Bitte mal beim Urologen untersuchen lassen.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Weiterhin Beschwerden nach überstandener Nebenhodenentzündung

              Ok, danke trotzdem für die schnelle Antwort und sorry dafür, dass ich Ihren Namen nicht ordentlich geschrieben hatte, war keine Absicht.
              VG

              Kommentar