• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blasentumor ohne Risikofaktor

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blasentumor ohne Risikofaktor

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld.

    Bei meinem Stiefvater (45) wurde vergangene Woche im Rahmen einer Zystoskopie nach einer spontanen schmerzlosen Makrohämaturie ein "kleinkirschgroßer exophytischer Tumor" in der Blase entdeckt.

    Da auf meinen Vater keiner der Hauptrisikofaktoren des Blasen-Ca zutrifft (zu jung, nie geraucht, kein Kontakt zu Chemikalien, negative Familienanamnese) zutrifft, wollte ich Sie, soweit natürlich aus der Ferne möglich, um eine Risikoeinschätzung für eine "richtig" maligne Entartung bitten (da ich selbst Mediziner bin, weiß ich dass Blasentumore meist als Maligne eingestuft werden, auch wenn es sich um oberflächliche Varianten handelt).

    Einzig relevante Vorerkrankung wäre ein idiopathischer primärer Hypogonadismus der seit Jahren mittels Testosteronsubstitution behandelt wird.

    Ich danke Ihnen für Ihre Bemühungen und verbleibe

    mit freundlichen Grüßen
    N.E.

  • Re: Blasentumor ohne Risikofaktor

    Blasentumore (Urothel-Karzinome) gibt es auch ohne Risiko-Faktoren. Rezidivrisiko und Prognose werden vor allem durch das Gradient bestimmt. Also Histologie abwarten.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar