• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Urethritis oder lediglich Reizung?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urethritis oder lediglich Reizung?

    Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,
    Ich (m/22) versuche mich extrem kurz zu fassen, damit Sie nicht zu viel lesen müssen:

    Chronologisch:

    - Vor 4 Monaten eine sehr leichte Nebenhodenentzündung (1 Woche Ciprofloxacin) und nun eine bestehende Varikozele 1. Grades
    - Freundin wurde vor 4 Monaten auf Chlamydien getestet (negativ)
    - Seit 2 Wochen verwende ich kein Kondome mehr mit meiner langjährigen Freundin
    - Vor etwa 1 Woche Beginn von Miktionsbeschwerden (Algurie - nur leicht, Dysurie, Pollakisurie) und anhaltendes Schmerz/Druckgefühl nach dem Pinkeln im ersten Drittel des Penis.
    - Schmerz im linken Hoden nimmt zu (treibe wieder regelmäßig Sport - hörte vor ein paar Tagen wieder damit auf, Hoden heute wieder schmerzfrei...)
    - GV wird schmerzhaft, da Brennen in der Harnröhre bei Druck verstärkt. Masturbation sehr sehr unangenehm.
    - Freundin empfindet ebenfalls Schmerzen beim Sex (Nur bei Reibung).

    Urologen Termin vorgestern:

    - Diagnose: Nieren: ok, Harnröhrenmündung: unauffällig, Mittelstrahl Untersuchung: unauffällig (Senkung, Leukos etc.), Mittelstrahl Bakterien Kultur: steril, leichte Varikozele nach wie vor am linken Hoden, Ultraschall Prostata und Samenbläschen: Alles top, kein Ausfluss
    - Urologe meint ich solle jetzt min. 1-2 Wochen warten und das Ganze beobachten, bevor es zur weiteren Diagnostik kommt, er sähe keine Infektionsanzeichen und meint es könnte vielleicht eine Reizung sein?!
    Oder sieht das Ganze nach Mykoplasmen oder Pilz etc. aus?

    Ich möchte eigentlich um einen Harnröhrenabstrich drum herum kommen, mein Vater (auch Arzt) meinte, dass sei ein Schmerz nicht von dieser Welt...

    Freundliche Grüße!

  • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

    Warten kann sinnvoll sein. Ein Abstrich bringt eventuell nicht weiter bzw. keine Klärung. Mit dem Urologen wäre eine antibiotische Therapie unter der Vorstellung einer Prostatitis zu besprechen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

      Hallo,
      die Frage ist ja nun einige Wochen her. Ich habe nach ein paar Wochen, nach denen keine Besserung eintrat, Doxycyclin verordnet bekommen und heute würde ich den letzten Tag Doxy nehmen, aber es ist praktisch keine Besserung eingetreten. Zu erst habe ich jeden Tag zum Frühstück (ohne Milch natürlich) 200mg eingenommen, die letzte Woche dann morgens und abends jeweils 100mg (die 200mg geteilt durch die Bruchkerbe).
      Dies lag daran, dass mir die Apothekerin die falsche Größe gegeben hat (nicht 100mg Tabletten, sondern die AL 200) und ich erst später die Leitlinien (morgens/abends 100mg) erfahren habe.

      Ich nehme Doxy jetzt genau seit 19 Tagen - soll ich nochmal nach einer Verlängerung bitten oder bin ich resistent oder ist es tatsächlich nur mechanisch und verschwindet jetzt... Es existieren noch leichte Schmerzen im Eichelbereich, kurz nach der Ejakulation tritt Schmerz auf (nicht lange) und ingesamt fühlt sich das Wasserlassen nicht normal an.

      Was sollte ich tun? Habe das ungute Gefühl, dass es wieder schlimmer wird, wenn ich Doxy morgen nicht mehr nehme.

      Kommentar


      • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

        20 Tage Therapie sollten erst einmal genug sein. Nach meiner Erfahrung können sich die Beschwerden auch noch 6-8 Wochen NACH ENDE der Therapie besser werden. Das Vorgehen bitte auch mit Ihrem Urologen besprechen.
        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

          Ein paar Statusupdates und ein paar (wahr. unbegründete) Befürchtungen meinerseits:
          - Habe zwei Wochen nach Antibiotikanahme eine Woche lang Cystinol akut genommen (Bärentraubenblätter) und bildete mir ein, dass es etwas geholfen hat.
          - Habe 3 Tage später angefangen Fluconazol auf meinen Wunsch hin (meinen Hausarzt befragt) zu nehmen. 100mg für 20 Tage. Ich bin jetzt beim 5 Tag und die Harnröhre fühlt sich nach wie vor unangenehm an (kein richtiger "Schmerz). Lässt sich beschreiben als ob letzte Tropfen noch in der Penisspitze verweilen und nicht austreten wollen, spanne ich jetzt die Beckenbodenmuskulatur an, zieht dieser "letzte Tropfen" in der Harnröhre.

          Meine Fragen sind: Ist Fluconazol wirklich so leberschädigend? (Ich trinke kein Alkohol, rauche nicht und mache Sport) Ich meine, ich habe jetzt 20 Tage Doxy hinter mir, danach Cystinol (soll ja auch nicht förderlich sein) und direkt danach Fluco für viele Tage. Ich habe gelesen und auch mein Urologe meinte das, dass Pilzinfektionen in der Harnröhre faktisch ausgeschlossen sind, aber ich hatte schoneinmal eine fast 2 Jahre lang andauernde Hautreizung, die geschuppt und geblutet hat und nach 4 Hautärzten, die alles mögliche diagnostiziert haben, dann schließlich nur Fluco alles abgeheilt hat. Mit anderen Worten sollte ich das Medikament weiter nehmen oder absetzten oder warten? Meine Freundin hatte schließlich zu Beginn meiner Beschwerden einen Vaginalpilz...

          Oder handelt es sich gar um eine seltsame Form von Tripper? Dem wird schließlich nicht mit Doxy beizukommen sein.
          Die intialen Tests zu Beginn waren jedoch alle negativ: PCR auf Chlamyiden und Tripper, Urinkultur, Mykoplasmen, Abstrich wurde keiner gemacht.

          Kommentar


          • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

            Eine völlig exotische Therapie ......
            Ein Pilz halte ich für unwahrscheinlich.... ich sage dazu hier mal nichts...

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

              Ich weiß. Ist mehr ein Versuch... Ist es sinnvoll weiter zu warten und nochmal einige Tests zu machen? Bzw. ist mit der 20 tägigen Doxykur mehr oder minder eigentlich alles erwischt worden und es handelt sich primär um psychische Komponenten?

              Kommentar



              • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                Bzw: Wie wäre ab jetzt das normale Prozedere, nachdem es nach Doxy nicht abgeklungen ist?

                Kommentar


                • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                  Bei einer Prostatitis st auch eine Resistenz der Erreger denkbar. Ich behandele primär mit Doxy, in 2. Linie Enoxacin und in der 3. Linie ggf. Moxifloxacin....

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                    Vielen Dank! Sprechen denn diese Minimalbeschwerden überhaupt noch für ein Bestehen einer Infektion oder können das auch noch abheilende Prozesse (Doxy ist jetzt 4 Wochen her) sein oder eben psychische Dinge? Vor den Schmerzen lag mein Fokus schließlich nicht auf der Harnröhre, es fühlt sich auf jeden Fall aber anders an als normal und beim Urinieren bzw. in Ruhe tritt z.T. Schmerz auf. Ist es sinnvoll nochmals 2-3 Wochen zu warten und dann erneut beim Urologen vorstellig zu werden? Möchte ungern tausende Antibiotikakeulen zu mir nehmen, die diverse Resistenzen anzüchten... Aber die Diagnose ist ja oft kaum zu stellen...

                    Kommentar



                    • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                      Diese Frage kann ich nicht beantworten. Das was mir möglich ist, habe ich dazu gesagt!

                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                        Statusupdate:

                        - Habe Erststrahl-Urin abgegeben, PCR auf Chlamydien wird durchgeführt - Ergebnisse stehen noch aus.
                        - Roxythromycin verordnet bekommen (300mg für 7 Tage)

                        Was halten Sie davon bzw. ist dies so sinnvoll?

                        Kommentar


                        • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                          Probieren....abwarten.... Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar


                          • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                            Hallo Dr. Kreutzig-Langenfeld,
                            Ich habe drei Fragen nach Beendigung der 7-tägigen Roxy einnahme:

                            1) Ich hatte das Gefühl, dass die Beschwerden zurück gingen - aber die Einnahmedauer viel zu kurz war, die Schmerzen sind jetzt (10 Tag) zurück gekommen und ich weiß nicht, ob ich Roxy nochmals einnehmen darf, da sich eventuell jetzt gerade Resistenzen bilden. Kann dies möglich sein? Sind immerhin jetzt mehrere Tage Pause und an ein Rezept komme ich höchstens in ein paar Tagen (Urologe macht Urlaub...)

                            2) Können Chlamydien bzw. Mykoplasmen NUR über GV übertragen werden? Oder gibt es extrem hartnäckige E-Coli Bakterien, die man sich einfangen kann? Frage deshalb, weil meine Freundin nur einen GV-Partner vor mir hatte und mit ihm nur mit Kondom verhütet hat. Ich hatte bereits oft GV ohne Kondom mit ihr, aber nie derartige Probleme. Dies trat erst auf bei GV als sie kurz zuvor eine Blasenentzündung hatte. Und Fremdgehen hoffe ich war es einfach nicht... (3 PCR Tests auf Chlaymdien waren auch negativ bei ihr)

                            3) Was halten Sie von der Brokkoli Kur? Empfehlen Sie diese an Ihre Patienten? Bin immer etwas skeptisch bei allen "Internet-Heil-Versprechen"... Gibt es zumindest Studien oder Ähnliches darüber und nicht nur willkürliche Erfahrungsberichte?

                            Vielen Dank und Liebe Grüße,
                            SunshineRider

                            Kommentar


                            • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                              1. dazu kann ich hier individuell nichts sagen 2.. Im Wesentlichen GV - hartnäckige coli denkbar aber nachweisbar 3. ich bin dazu neutral - wenns hilft....! Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar


                              • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                                Dankeschön für die schnelle Antwort.
                                Dh. diese Harnröhrenbeschwerden sind sehr wahrscheinlich durch Chlamydien verursacht (die aber nicht nachgewiesen werden können), da sonst alle Urinproben etc. negativ sind? Ich kann also fast davon ausgehen, dass meine Freundin fremdgegangen ist?...
                                Welche Therapie wäre nun ratsam? 20 Tage Doxy und 7 Tage Roxy hinter mir, lohnt sich jetzt eine weitere 3 wöchige Antibiotika Kur, eventuell Enoxacin? Mein Urologe schließt nach der PCR Testmethode des Morgensurins Chlamydien aus...naja...wenn sie kaum festzustellen sind...
                                Bzw. Wie sähe eine Partnertherapie aus, wenn doch gar keine Erreger festgestellt wurden?

                                Kommentar


                                • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                                  Es ist offenbar so, dass Chlamydien lange persistieren und sich aktivieren können. Eine direkte Kausalität zu Untreue muss also nicht bestehen. Eine Partnertherapie rate ich spätestens im Fall des "Rezidivs". Das Antibiotikum sollte ihr Urologe entscheiden. Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                  Kommentar


                                  • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                                    Tja...Das Problem ist dabei Folgendes:
                                    - Sie ist meine erste Freundin (vorher kein Sex und definitiv keine Chlamydien über meine Mutter)
                                    - Sie hatte vorher nur einen Freund, mit dem sie nur mit Kondom verhütet haben soll.
                                    - Diese Beziehung ist genau 4 Jahre her.
                                    - Alle Chlamydientests, die sie gemacht hat, sind negativ gewesen... aber die Tests sind mindestens ein halbes Jahr her, also vor der Entzündung.

                                    Gibt es also irgendeine Testmethode, mit der ich immerhin Gewissheit erhalten, dass ich Chlamydien habe bzw. hatte etc.? Ich las von einem Bluttest auf Antikörper, der den Nachteil hat auch alte Infektionen aufzudecken und daher nicht zuverlässig für akute Inflammationen ist. Darum würde es mir ja aber nicht gehen, sondern nur um den Nachweis. Diese Ungewissheit bezüglich meiner Beziehung ist deutlich schmerzhafter als diese Infektion...

                                    Kommentar


                                    • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                                      Es gibt KEINE solche Testmethode. In einer Beziehung sollte Vertrauen auch an erster Stelle stehen und nicht durch einen Test ersetzt werden!

                                      Lieben Gruß

                                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                      Kommentar


                                      • Re: Urethritis oder lediglich Reizung?

                                        Amnesia fem купить семян сорт конопли Амнесия Фем Компания “Семечка Джа” занимается продажей высококачественных семян коноплинаилучших видов и уже долгие годы является лидером в этом сегменте рынка. Посмотрите как в Европейских страна построен сбыт семян конопли. Как здесь http://www.cannabiscollege.com/ или там https://www.cancer.gov/about-cancer/...p/cannabis-pdq. Узаконивание делается во всё большем количестве стран. Сервис постоянно становиться лучше А что мы видим у в Киеве только один магазин хорошего качества !!! Единственный хороший магазин марихуаны - seedjah.com и тот закрыт роскомнадзором ((( Наш интернет-магазин предлагаем нашим клиентам семена только лучшего качества, которые имеют максимальный всхожесть. Кроме качества нашего товара, Вас без сомнения приятно удивят наши приятные расценки. Это можно объяснить тем, что жесткая конкуренция среди компаний, продающих похожуюпродукцию, заставляетбороться за максимально высокое качество семян и сервиса и при этом поддерживать наиболее низкие цены. Покупая семена марихуаны у нас, Вы можете быть совершенно спокойны, что получите конкретно тот сорт, что был Вами заказан. Наш интернет-магазин можем доставить продукцию как по Украине, так и по России. Если по какой-либо причине Вы не получаете свой заказ, наш интернет-магазин обещаем возврат всей суммы, уплаченной за товар. вот тут http://семечка-джа.com/u a/%D1%80%D0%B5%D0%B3%D1%83%D0%BB%D1%8F%D1%80%D0%BD%D 1%8B%D0%B5/ Регулярні насіння конопель, післяплатою, купити чи замовити можна тут И, напоследок, по поводу неразглашения – наша компания уважает выбор своих клиентов, поэтому, при заказе семян конопли в нашей компании, Вы можете быть стопроцентно уверены, что любая инфа о покупателе и месте доставки сохранится конфиденциальной. мы в социалках https://plus.google.com/+Seedjah https://yandex.ua/maps/org/semechka_...584941?lang=ru https://twitter.com/seedjah https://www.facebook.com/semechkajah/ https://ok.ru/profile/572871626215 https://www.instagram.com/semena_cannabisa/ т. +38(099)76-66-563

                                        Kommentar