• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwierigkeiten Erektion zu halten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwierigkeiten Erektion zu halten

    Hallo,

    ich bin 22 Jahre alt und habe mittlerweile seit mehreren Monaten Probleme meine Erektion zu halten. Dabei steht weniger das Eintreten einer Erektion im Vordergrund (klappt zwar irgendwie auch nicht mehr einwandfrei, aber zufriedenstellend) als das längere halten. Wenn ich eine Erektion bekomme (meistens durch Hautkontakt, Küssen o.ä., jedoch sehr selten allein durch optische Reize) ist diese meist sehr schnell wieder weg, teils trotz weiterer Stimulation aber vor allem wenn die entsprechende Stimulation dann aufhört. In dem Fall kann ich meist schon die Sekunden zählen in denen mein Penis kleiner wird.
    Ich war vor längerer Zeit, relativ kurz nachdem das Problem auftrat, schon einmal beim Urologen, der ein wenig abgetastet und einen kurzen Ultraschall gemacht hat: alles ok und ich solle mir keine Gedanken machen war die Diagnose. Ich schließe psychische Ursachen immer noch nicht völlig aus, doch aufgrund der Tatsache dass auch morgendliche Erektionen weniger werden bzw. an Härte und "Stabilität" verlieren und das genannte Problem auch bei der Selbstbefriedigung auftritt, ist die Wahrscheinlichkeit dafür in meinen Augen schon geringer.

    Von einem Kumpel habe ich mal einige Kapseln von einem (angeblich) pflanzlichem Mittel bekommen, allerdings aus dem Internet.... Hiermit funktioniert zwar alles wieder äußerst zufriedenstellend, doch abgesehen von den leichten Nebenwirkungen (leichte Kopfschmerzen und Erwärmung) möchte ich ungern noch länger auf sowas zurückgreifen, vor allem zwecks Spontanität.

    Gibt es hier noch weitere Tipps?

    LG

  • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

    Am besten PDE-5-Hemmer (Viagra/Cialis/Levitra/Spedra) verwenden...... Wenn es sich eingespielt hat können Sie leicht darauf wieder verzichten.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

      Hallo Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

      danke für Ihre schnelle Antwort. Sind PDE-5-Hemmer auch für jüngere Semester für mich "üblich"? Dass dies natürlich nicht die Regel ist ist klar, aber sie würden auch nicht schaden oder schon in jungen Jahren eine physische Abhängigkeit verursachen oder ähnliches, oder?

      Die Medikamente sind jedoch verschreibungspflichtig, das heißt ich müsste praktisch vom Urologen eins anfordern, ist das richtig?

      LG

      Kommentar


      • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

        Sie brauchen ein Rezept - ja. Das muss aber nicht vom Urologen sein. Es gibt keine "Altersgrenze" und auch keine Abhängigkeit.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

          Dh einfach zum Beispiel zum Hausarzt und ihm sagen ich hätte gerne ein Rezept für Cialis o.ä.? Und der gibt mir dann eins? Zwei Kleinigkeiten noch: 1. Gibt es unter den Medikamenten etwas das sie empfehlen würden? Ich würde gerne täglich kleine Dosierungen nehmen, seltenere größere Dosierungen sind ja nicht im Sinne einer Therapie (oder?) 2. Sollte ich das Ganze einen bestimmten Zeitraum einhalten? Ich kann natürlich nicht prüfen ab wann es ohne wieder gut funktioniert wenn ich einfach täglich was nehme. Ich nehme aber an, dass hier von mindestens 4 Wochen + die Rede ist.

          Kommentar


          • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

            Ich rate meinen Patienten oft zu 25mg Sildenafil am Abend. Für eine schnelle Wirkung ohne relevante Nebeneffekte eignet sich Avanafil 100mg als On demand Therapie.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

              Dh. 25mg Sildenafil täglich oder 100mg Avanafil vor dem Verkehr?

              Kommentar



              • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                Beides möglich.... sowohl einzeln als auch in Kombination.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                  Dann danke ich ihnen schon mal für ihre bisherige Hilfe! Eine Frage habe ich noch: ich nehme nun seit etwa drei Wochen täglich L-Arginin Kapseln zu mir, zwecks Verbesserung der Durchblutung (auch für den Bereich Krafttraining). Sind dort irgendwelche Wechselwirkungen o.ä. zu erwarten?

                  Kommentar


                  • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                    Die Wirkung der Potenzmittel würde eher etwa verstärkt Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                      S.g. Herr Kreutzig
                      Bin 23 und die Symptome des Threaderstellers gleichen meinen. Meine Beschwerden gingen mit einem brennen der Eichespitze einher, dass morgens kaum wahrnehmbar und abends am stärksten ist. Die Eichel scheint aber nicht gerötet zu sein und auch das frenulum sieht "gesund-rot aus. Aufällig ist, dass bei Harndrang das Brennen zunimmt. Ignoriere ich den Harndrang bekomme ich ein Ziehen im linken Hoden. Leider ist durch das Brennen die Empfindsamkeit bei Null u manuelle Stimulation bringt keinen Lustgewinn. Morgens habe ich diese Problem nicht und eine Erektion ist leichter möglich, wenn auch nicht beständig. Auch ist nur morgens Libido verhanden. Ist eine bessere Erektionsfähigkeit am Morgen ein Hinweis auf einen Hormonmangel? Zu den Urologenterminen: Der Harntest war 2 mal(innerhalb von 2 Wochen)negativ. Auch das Blasenultraschall zeigte keine Aufälligkeiten. Eine Sichtkontrolle des Penis sowie ein Abtasten der Prostata fand nicht statt. Ich bekam Sildenafil verschrieben welches weder bei 50mg noch 100mg wirkte. Die Erektion war nicht besser oder schlechter als ohne. Sie baut sich langsam auf und fällt ohne stimuli sofort wieder zusammen. Die Empfindsamkeit der Eichel geht auf Silde, bei mir auch gegen null. Leider will mein Urologe nicht auf meine Beschwerden eingehen, glaubt an psychische Ursachen(die mittlerweile sicher übel mitspielen) und verordnete mir Levitra 10mg, dass wohl auch nicht wirken wird.... Ist es möglich das PDE 5 Hemmer bei Testosteronmangel nicht wirken?

                      Kommentar


                      • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                        Eine etwas ungewöhnliche Konstellation. PDE-5-Hemmer wirken auch bei Testosteron-Mangel. Dies einfach mal bestimmen lassen.

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                          Wenn ich es selbst ohne Viagra zu einer e3 bringt, dürfte die doch Psyche keine Rolle mehr spielen? Ja zum Thema Testosteron fällt mir auch ein, dass in der Zeit wo ich Krafttraining betrieb die Erektion deutlich besser waren.
                          Ich betrieb bis vor kurzer Zeit eine seltsame Masturbationstechnik, bei der auch Vakuum im Spiel war, dass auf die Eichel wirkte und der Penis an der Eichel etwas zusammengedrückt wurde. Zwei drei Mal schlief ich dabei ein und meine Eichel fühlte sich nach 4st „Dauerbehandlung“ sehr taub an. Schmerzen hatte ich aber nie dabei und der Blutfluss war auch nie unterbunden, da die Apparatur es Latex besteht.
                          Wie wahrscheinlich sind selbstverursachte Okklusionsstörungen? Ist eine venöse Leckage in der Eichel möglich und wenn ja ist dann der ganze Penis betroffen?

                          Kommentar


                          • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                            Das ist so nicht zu beurteilen. Ich würde einfach mal für längere Zeit eine low dose Therapie mit PDE-5-Hemmern machen.... Bitte mit Ihrem Urologen besprechen.


                            Lieben Gruß

                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                            Kommentar


                            • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                              hm ok. Leider ist mein Urologe nicht gewillt mir zur helfen und betreibt in seiner Praxis Massenabfertigung. Er schenkte mir ganze 5min Aufmerksamkeit. Ein Facharztwechsel ist in Österreich leider schwierig.
                              Ich habe allerdings ein Privatrezept für Levitra 10 mg und könnte so selbst eine low-dose Therapie starten. Heute habe ich im Selbstversuch eine Levitra 10 mg weggelutscht und ich merke hier doch eine deutlichere Wirkung. Was mir bei Vardenafil im Vergleich zum Sildenafil auffällt ist dass die Rigidität, selbst bei geringer Erektion, hoch ist und dass es meinen Kreislauf angenehm in Schwung bringt. Leider fällt mein Penis im Liegen trotzdem nach hinten um auf den Bauch bzw lehnt sich nach hinten ohne den Bauch zu berühren. Ist das normal? Im Stehen wie im Sitzen, keine Probleme.
                              Habe mir überlegt die 10mg zu vierteln und jeden Abend über 2 Wochen zu nehmen…

                              Kommentar


                              • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                                2,5mg ist definitiv zu wenig....... Bedauerliche urologische Versorgungssituation.

                                Lieben Gruß

                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                Kommentar


                                • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                                  Ok, dann mit 5mg. 10 mg reichen mir ja anscheinend für den "Soforteinsatz". Darf ich Canesten und Bepanthen simultan anwenden? Meine Eichel ist laut Hausarzt viel zu trocken und die Rötung der inneren Vorhaut samt Schwellung, könnte doch einen Pilzinfekt, darstellen. (leider wurde kein Abstrich gemacht). Wie lange dauert es ca. bis die Schleimhaut wieder hergestellt ist?
                                  Die gesamte fachärztliche Versorgungssituation ist in Ö mehr als bedauerlich, obwohl die Ärztedichte extrem hoch ist. . Wer mehr als bloß ein Rezept u Krankschreibung braucht, muss selber zahlen. Kasse bedeutet bei uns, Patient zweiter Klasse…
                                  Besten Dank für Ihre Anregungen…

                                  Kommentar


                                  • Re: Schwierigkeiten Erektion zu halten

                                    Kombi canesten und Bepanthen möglich. Auch linola ist geeignet. 14 Tage sollten reichen! Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                    Kommentar