• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thalassämie Minor

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thalassämie Minor

    Hallo liebes Team,

    ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber versuche einfach meine Frage zu stellen.
    Und zwar wurde bei mir eine Thalassämie Minor im Blutbild festgestellt und vermute das ich
    diese von meiner Mutter geerbt habe, die aus Sardinien stammt. Ein Arzt meinte zu mir, da
    ich diese milde Form der Thalassämie habe, würde dies auch lebensverlängernd wirken, da dies
    in Sardinien anhand von Studien nachgewiesen worden ist und eine leichte Blutarmeut währe sogar gesund.
    Nun habe ich im Internet etwas entnommen und wollte Fragen ob es damit etwas zu tun hat.

    " Eine wichtige Rolle schreiben die Forscher den Genen zu. Bei Blutproben der (Über-)Hundertjährigen wurde die Häufung einer Mutation des G6PD-Gens festgestellt, die einerseits v. a. durch den Verzehr von Bohnen und Erbsen zum Krankeitsbild des Favismus führen kann, andererseits einen Teilschutz vor Malaria bietet und ansonsten scheinbar ein langes Leben ermöglicht."


    Bis jetzt war ich sportlich immer aktiv wie Marathon, Halbmarathon, Schwimmen usw. und habe nie schwierigkeiten gehabt. Meine
    hausärztin meint es ist nichts, aber wenn ich im Ingternet so einiges lese bekomme ich schon schwitzige Hände .

    Kurz zu meinen Blutwerten:


    Erythrozyten: [ 4.60 - 6.20] = 6.23
    Hämoglobin: [ 14.0 - 18.0] = 11.9
    Hämatokrit: [ 42.0 - 52.0] = 37.5
    MCV: [ 80.0 - 96.0] = 60.2
    MCH: [ 27.0 - 36.0] = 19.1
    MCHC: [ 32.0 - 36.0] = 31.7

    Ich würde mich um eine Antwort freuen.



  • Re: Thalassämie Minor

    Definitiv nicht das richtige Forum. Anhand der Werte ist die Diagnose aber auch nicht zu stellen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Thalassämie#Diagnose

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar