• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beschneidung -> Teil/Komplett

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschneidung -> Teil/Komplett

    Guten Tag Herr Kreutzig-Langenfeld.

    Ich habe mal mein kurze Frage:

    Und zwar möchte ich mich jetzt nach langem vor mir her schieben endlich beschneiden lassen. Grund ist eine relative Phimose. Sprich: Im schlaffem Zustand geht die Vorhaut ohne Probleme über die Eichel. Im erigiertem Zustand nur sehr schwer.

    Da ich relativ viel Vorhaut habe wollte ich mal nachfragen wie es mit einer Teilbeschneidung aussieht? Könnte man einfach unter der "Engstelle" schneiden? Dann würde ich im schlaffem Zustand ja die Vorhaut behalten.
    Ich habe schon öfter gelesen, dass viele Ärzte davon abraten. Ist eine Teilbeschneidung im Grunde möglich oder ist eigentlich immer davon abzuraten wegen Narbenbildung?

    Danke im Vorraus und Gruss

  • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

    Es ist auch eine Vorhautplastik möglich - ebenso eine weniger radikale Beschneidung - man muss es eben können....

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

      Hallo Sam,

      eine Beschneidung ist, wenn die Vorhaut nur eng ist(nicht entzündet oder vernarbt) eigentlich nicht notwendig. Eine Beschneidung ist eine veraltete Methode um eine Phimose zu beseitigen, in dem die ganze Vorhaut beseitigt wird.

      Mir wurde gesagt das es die einzige Möglichkeit sei, dasselbe Problem wie Du, und ließ mich in dem Glauben beschneiden. Es wurde radikal gemacht, innere Vorhaut und Frenulum wurden total entfernt, und hatte trotzdem eine einschnürende Narbe. Die sollte in einer 2. OP entfernt werden, das Problem wurde aber dadurch nur noch schlimmer. Die Narbe hat sich jetzt nach 15 jahren zwar gedehnt, habe aber immer noch Schmerzen an ihr, besonders bei Wetterumschwüngen.

      Heute würde ich als erstes Versuchen die Engstelle zu dehnen, mit Salben oder es gibt heutzutage auch Hilfsmittel (Phimostop). Ich kenne inzwischen einige beschnittene Männer, die durch restoring versuchen sich einen Vorhautersatz zu erdehnen. Das geht. Und wenn man sie in die Länge dehnen kann, warum nicht auch in die Weite? Aber Vorsicht und vielleicht einen Arzt zurate ziehen.

      Und wenn das nicht ginge, wäre eine Vorhautplastik die OP-Technik meiner Wahl. Aber um einen Operateur zu finden der dies kann, brauchst Du viel Geduld. Die meisten haben halt nur abschneiden gelernt, und wollen dies auch verkaufen...

      Die wenigsten Urologen wissen überhaupt, das es so etwas wie Vorhautplastiken gibt.

      Kommentar


      • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

        Nun,..... Hans Georg hat sicher Pech gehabt und nun auch einigen "missionarischen Eifer" - aber im Grunde hat er auch Recht!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

          ...und wenn keiner missionieren würde, dann würde sich auch nie was ändern

          Kommentar


          • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

            Da haben Sie absolut recht!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

              Eine weniger radikale Beschneidung muss man auch können? Ist diese aufwendiger, oder verlangt mehr Können als eine radikale Beschneidung?

              Ich soll nur Pech gehabt haben? Aber was war mein Pech? Das ich Ärzte hatte, die mir offen ins Gesicht gelogen haben, mich nicht vollständig über alle operativen Behandlungsmöglichkeiten aufgeklärt haben, dass gemacht haben, was sie halt konnten oder für richtig hielten, denen es egal war, als ich nach meiner Beschneidung Probleme hatte? Oder das ich halt einen Hang zu schlechten Narben habe? (aber nur am Glied, alle meine anderen Op-Narben, die muss ich selber suchen)

              Vor einer Woche erschienen,
              https://tredition.de/publish-books/?...leiner-Schnitt
              ein Buch mit lauter Pechvögeln wie mir. Ich bin so frei, und werde Ihnen ein Exemplar zusenden, Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld

              Kommentar



              • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                Lieber Hans Georg,
                ich bin ja ganz bei Ihnen und mache selbst wo immer möglich eine Triple-incision oder zumindest ein Erhalt der Teil-Vorhaut, was ich griechischen Stil nenne.
                Danke fürs Buch schon vorab!

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                  Mit griechischem Stil, meinen Sie da eine plastische Beschneidung, bei der das äussere Vorhautblatt erhalten bleibt, und noch den Eichelkranz bedeckt, aber die komplette, hochsensible innere Vorhaut samt Frenulum entfernt wird? Also eine Low/loose Beschneidung? Warum werden bei Beschneidungen am liebsten die empfindlichsten Teile entfernt, eigentlich nie High Stile angewandt, die das Restoring leichter machen würden? Ist eine High Beschneidung (verbleib von möglichst viel innerer Vorhaut) arbeitsaufwendiger, wie eine Low Beschneidung (keine innere Vorhaut mehr, die Narbe liegt, wie bei mir, direkt an der Eichel/ Kranzfurche)?

                  Kommentar


                  • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                    Ich lasse bei dem was ich meine sowohl inneres wie äußeres Vorhautblatt länger. Der Aufwand ist für alle Methoden gleich. Zumeist werden die Optionen zuvor mit dem Patienten besprochen, was ich sehr schlecht finde.

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                      Meinten Sie "Zumeist werden die Optionen zuvor mit den Patienten NICHT besprochen,..."?

                      Fast alle Urololgen bei denen ich bisher um Hilfe für meine postoperativen Probleme bat, versicherten mir, dass JEDE Beschneidung sowie bei mir gemacht werde. Nur einer sagte, das es bei einer Phimose auch ausreiche die Engstelle aus dem "Vorhautschlauch" herauszuschneiden. Die Existenz von Erweiterungsplastiken hat aber jeder bestritten...

                      Und den Beschneidungsstil den Sie beschreiben, da hat mir ein Kollege von Ihnen erklärt, dass wenn zuviel innerer Vorhaut stehenbleibt, es zu wulstigen und problematischen Narben kommt und er daher die innere Vorhaut immer so gut es geht entfernt...

                      Aber was kann ich gegen meine permanenten Narbenschmerzen machen? Stark variierend, besonders bei Wetterumschwüngen, manchmal so stark, das ich mich krümme. Wie stark sie mich beeinträchtigen, bemerkte ich, als mir ein Urologe EMLA verschrieb, um die Schmerzen beim GV abzuschalten (die Schmerzen waren zwar weg, aber auch das restliche Empfinden) Es war aber ein befreiendes Gefühl, endlich mal ohne diesen Schmerz. Aber als Dauerlösung ist EMLA auch nicht gedacht

                      Kommentar


                      • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                        Richtig - ich meine NICHT besprochen!
                        Schwierig mit den Narbenschmerzen. Emma ist ja nur eine kurzfristige Lösung.....
                        Vitamin B-Präparate würde ich mal hoch dosiert einsetzen.

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                          Vitamin B-Präparate, was und wie oft. Ich mache alles, wenn ich dadurch eine Besserung bewirken könnte...

                          Kommentar


                          • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                            Ich hatte das Glück, dass ich, als ich mich vor 4 Jahren beschneiden ließ, an einen
                            Urologen geriet, der mir auch eine Teilbeschneidung anbot, worüber ich sehr froh war und bin.
                            Ich wollte so viel Vorhaut wie möglich erhalten und wir vereinbarten so viel zu erhalten, dass die Vorhaut im schlaffen Zustand die Eichel noch bedeckt.
                            Er hat es genauso gemacht und ich bin zufrieden und froh, allerdings hat sich hinter der Narbe bei Erektionen eine Art Schnürring gebildet, also quasi eine neue Enge und vielleicht lasse ich auch diese nochmals entfernen, da ich doch einmal im Leben ganz ohne Vorhautverengung sein möchte und die freie Eichel vielleicht auch schätzen werde, aber noch nicht jetzt, da ich mit dem jetzigen Zustand zufrieden bin, er besser ist als der vorherige und ich in bestimmten Situationen meine Vorhaut sehr schätze, aber das ist eben das gute bei einer Teilbeschneidung, dass man eben immer noch radikal beschneiden kann, wenn man es dann wirklich möchte.
                            Deshalb ist es löblich, diese Art der Beschneidung anzubieten!









                            i

                            Kommentar


                            • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                              @ Hans Georg,
                              Vitamin B-Komplex
                              Riboflavin (B2) gibt es ebenso wie Vitamin B6 (Pyridoxin) als Tabletten. Vitamin B1 und B12 muss man spritzen. Ich würde die maximale Dosis verwenden......
                              Lieben Gruß

                              Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                              Kommentar


                              • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                @Volkerh
                                In diesem Fall kann man sicher eine Tripple Inzision (Erweiterungsplastik) machen.

                                Lieben Gruß

                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                Kommentar


                                • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                  Guten Tag Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld und auch Hans Georg.

                                  Also ich habe mich jetzt noch ein wenig informiert und werde eine OP erstmal hinten anstellen und die Dehntherapie versuchen. Ich glaube, dass ist erstmal das beste, da die Vorhaut im schlaffem Zustand ja ohne Probleme über die Eichel geht. Im erregiertem Zustand geht die Vorhaut auch über die Eichel. Zwar knapp, dafür aber auch ohne Schmerzen.

                                  Meine Frage ist jetzt: Gibt es zu empfehlende Hilfsmittel zum Dehnen der Vorhaut? Ich würde ungerne mehrmals am Tag mit den Fingern dehnen sondern würde gerne ein Hilfsmittel haben, welches langsam, schonend aber kontinuierlich dehnt. Ist da dieses Phimostop zu empfehlen? Ich finde den Preis mit 100-125€ ziemlich happig ehrlich gesagt für das bisschen Plastik. ABER wenn das zu empfehlen ist, werde ich das gerne ausgeben.
                                  Oder gibt es sonst irgendwelche Hilfsmittel die zu empfehlen sind?

                                  Und dann noch die Frage zur Salbe: Ich benutze momentan Bepanthen-Creme und Penaten-Öl zum dehnen. Ist das in Ordnung oder brauche ich eine bestimmte Salbe?

                                  Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

                                  Gruss

                                  Kommentar


                                  • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                    Der Preis ist in der Tat etwas abgehoben..... Ich kenne keine Alternative.... Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                    Kommentar


                                    • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                      Hallo Sam,
                                      ich hoffe Du hast Erfolg beim Dehnen. Der Preis ist echt happig, und das die Kassen lieber eine viel teurere OP zahlen...aber ich würde alles geben, wenn ich diesen Eingriff rückgangig machen könnte, meine Vorhaut samt Enge wiederhaben könnte, das war um Welten besser, als das was ich jetzt habe...

                                      Kommentar


                                      • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                        Hallo Hans Georg,

                                        ich suche eine gute Beschreibung und Bilder der Triple Inzision..... für Präsentation und Publikation bei Urologen..... Bei der Suche gibt es leider nur wenig bis nichts..... Haben Sie etwas???

                                        Lieben Gruß

                                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                        Kommentar


                                        • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                          Hallo Herr Dr Kreutzig-Langenfeld,

                                          nach Rücksprache mit Hans Georg und weiteren Betroffnen übersende ich Ihnen folgende Referenzen zum Thema "Triple Inzision". Die Liste ist weder vollständig, noch umfasst die Auswahl notwendigerweise die fachlich relevantesten Artikel zum Thema, da wir zwar gut informierte Laien, aber eben doch keine Mediziner sind. Sie ist aber sicher ein guter Einstieg, und die jeweiligen Literaturverzeichnisse der Fachartikel listen ja auch eine Reihe weiterer Quellen auf. Persönlich fand ich den Titel von Monarca et al. (2013) aus der chirurgischen Praxis sehr interessant.

                                          Freundliche Grüße
                                          Joeye

                                          Geisler, S., Antwerpes, F., Azad, M., Beutler, B., Freyer, T., Mathies, L. et al. DocCheck Flexikon - Phimose. 4.1 Konservative ehandlung - 4.1.2 Operative konservative Behandlung-Präputiumsplastik - 4.1.2.3 Triple-Incision. Zugriff am 21.06.2015. Verfügbar unter http://flexikon.doccheck.com/de/Phimose#Triple-Incision [mit Bildern]

                                          Hoang-Böhm, J. & Alken, P. (2001). Alternativen zur Zirkumzision. Monatsschrift Kinderheilkunde, 149 (8), 760–764. Zugriff am 21.06.2015. Verfügbar unter http://link.springer.com/article/10....Fs001120170098

                                          Monarca, C., Rizzo, M. I., Quadrini, L., Sanese, G., Prezzemoli, G. & Scuderi, N. (2013). Prepuce-sparing plasty and simple running suture for phimosis. Il Giornale di Chirurgia - Clinical Practice (34 n. 1/2), 38–41. Zugriff am 21.06.2015. Verfügbar unter http://www.giornalechirurgia.it/inde...6&ID_ISSUE=653 [mit Bildern]

                                          Rauchenwald, M. (2008). Vorhauterhaltende Zirkumzision. Journal für Urologie und Urogynäkologie (15 (Sonderheft 5, Ausgabe für Österreich)), 26–27. Zugriff am 21.06.2015. Verfügbar unter http://www.kup.at/kup/pdf/7448.pdf [mit Bildern]

                                          Terhardt, J. (2004, 28. Juni). Triple Inzision als sinnvolle Alternative zur Zirkumzision bei der operativen Behandlung der Phimose. Dissertation, Ruprecht-Karls-Universität. Heidelberg. Zugriff am 21.06.2015. Verfügbar unter http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/7108 [nur Abstract]

                                          Kommentar


                                          • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                            Vielen herzlichen Dank für die Literatur. Zur triple Inzision gibt es leider keine guten Bilder...... Die Sparsame Circumcision habe ich schon öfter mit guter Erfahrung gemacht!
                                            Nochmals danke!

                                            Lieben Gruß

                                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                            Kommentar


                                            • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                              @Dr. Kreutzig-Langenfeld
                                              War so frei und habe Ihre Frage weitergeleitet, denn andere Neg. Betroffene haben da schon mehr recherchiert und zusammengetragen...herzlichen Dank, Joeye

                                              @Sam
                                              die Kosten für Phimostop könntest Du vielleicht rückerstattet bekommen...auch im nachhinein, falls Du Erfolg hast, und Dein Arzt Dir ein Attest rausschreibt, das Du dadurch Erfolg hattest, und eine OP vermeiden konntest ...Schamgefühl ablegen, probieren und hartnäckig sein...ich kenne einen Fall, da bezahlte die Kasse einem Mann die Gerätschaften fürs Restoring, weil er als Kind unnötigerweise beschnitten wurde...das Problem war nur, bis er einen Urologen fand, der ihm ein Attest ausstellte, dass durch die Beschneidung ein Schaden entstanden sei, und das Restoring diesen Schaden verbessern könnte...der Aufwand für diese Kostenerstattung stand in keinem Verhältnis zum Ergebnis, aber es ging ihm um sein RECHT...

                                              Kommentar


                                              • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                                Danke für die Info Hans-Georg! Werde ich mir mal merken...
                                                Bevor ich mir dieses Phimostop hole, werde ich aber noch ein wenig nach Erfahrungsberichten suchen...was irgendwie garnicht so einfach ist da was zu finden.

                                                Kurze fRage nochmal zur Salbe: Sollte es da schon eine cortisonhaltige Salbe sein? Oder lieber erstmal mit Bepanthen probieren?

                                                Kommentar


                                                • Re: Beschneidung -> Teil/Komplett

                                                  Ich frage wegen der Cortison-Salbe nach, weil ich mal irgendwo etwas gelesen habe von Cortisonschaden an der Eichel.
                                                  Deswegen wollte ich mal fragen, ob und welche Cortisonsalbe ich benutzen kann?

                                                  Gruss

                                                  Kommentar