• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnleiterschiene - Blut im Urin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnleiterschiene - Blut im Urin

    Hallo, ich habe am 13.02.2015 in der Würzburger Missionsklinik eine Harnleiterschiene eingesetzt bekomnen, welche einen 4 cm vor dem Blaseneingang festsitzenden Stein zum Abgang bewegen soll. Nach nun ca. 2 Wochen ist mein Urin noch immer rötlich gefärbt. Mal mehr mal weniger. Scheinbar in Abhängigkeit zur Aufnahme von Flüssigkeiten. Bis vor 4 Tagen dachte ich, dass dies vielleicht mit meinem fast taglichen Besuch im Fitness-Studio zusammenhängen könnte. Wobei mir in Würzburg aber gesagt wurde, das dies keinerlei Problene bereiten sollte. Da ich aber nun infolge eines Schnupfens schon 4 Tage lang pausiere und gerade eben wieder deutlich roten Urin produziere möchte ich gerne mal wissen ob das noch OK ist oder ich besser mal schleunigst meinen Urologen aufsuchen sollte??? Für etwaige Antworten schon mal vielen Dank im Voraus. Heinz


  • Re: Harnleiterschiene - Blut im Urin

    Bei der Schiene ist das ein ganz häufiges Symptom. Sport möglich, wird aber durch die Bewegung immer verstärkt. Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Harnleiterschiene - Blut im Urin

      Hallo auch ich habe das Problem , ich habe diese Woche seit zwei Wochen eine Harnleiterschiene, umso mehr ich am Tag lauf, umso mehr Blut befindet sich in meinem Urin ist das normal?

      Kommentar


      • Re: Harnleiterschiene - Blut im Urin

        Leider Ja. Viel trinken hilft!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Harnleiterschiene - Blut im Urin

          Hallo,
          ich bekam am Montag (04.11.2019) eine Harnleiterschiene gesetzt wegen zwei Steinen die ich auf der rechten Seite habe und wurde dann am Dienstag wieder heim geschickt. Als ich daheim an kam, bekam ich dann Schmerzen. Dachte mir "Ok, das wird wohl normal sein". Da die Schmerzen allerdings am Donnerstag stärker wurden, ich auch nicht schlafen konnte , da ich ständigen druck auf der Blase hatte + Übekeit und Erbrechen, ging ich am Donnerstag erneut ins KH. Dort machte man einen Ultraschal, Urinprobe und Blutabnahme. Schiene sitzt wohl richtig und bis auf 2 Werte (die leicht erhöht sind) alles ok soweit. Man gab mir vorsichtshalber eine Rezept mit, für Antibiotika ( Cefpodoxim), die ich 7 Tage nehmen soll und auch Tamsulosin, damit meine Blasendruck besser wird.
          Jetzt bekam ich gestern, 09.11.2019 auf einmal stärkere Blutungen und das macht mir jetzt schon wieder sorge. Die sache ist jetzt folgende: Ich hatte die Pille angefangen durch zu nehmen, statt zu pausieren und nun stellt sich mir die Frage ob ich eine normale Regelblutung bekommen habe oder ob das durch die Schiene kommt. Soweit ich weiß, kann man ja auch frühzeitige Blutungen bekommen, durch Antibiotika. Ich weiß jetzt allerdings nicht, wie ich unterscheiden kann, ob das eine normale Regelblutung ist oder doch von der Schiene. Durch die Schiene ansich, hatte ich immer mal wieder zart rose Blutung im Urin, was ja normal ist, aber das jetzt macht mir schon wieder Sorgen. Gibt es eine Möglichkeit, wie ich erkenne was es nun für eine Blutung ist? Schmerzen habe ich weiterhin leichte, bzw ein ständiges Druckgefühl im Flanken/Nierenbereich. Mir wurde im KH gesagt, dass ich wohl zu den Leuten gehöre, die eine Schiene nicht vertragen und ich deshalb so Schmerzen habe. Die Schiene selbst, wird erst am 19.12 entfernt und auch die Steine dann.

          Kommentar


          • Re: Harnleiterschiene - Blut im Urin

            Eine Blutung durch die Regel und Blut im Urin sollte sich unterschieden lassen.
            Blut im Urin ist bei einem liegenden Doppel-J meist ganz harmlos. Viel tinken ist ein guter Rat dazu!
            Leider reizt der Fremdkörper immer auch die Blase!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Harnleiterschiene - Blut im Urin

              Hallo, ich bräuchte Hilfe.
              Am Fr. den 08.11. bin ich mit Schmerzen ins Krankenhaus.
              Diagnose : Nierenstein 7mm, Nierenstau Grad 3 und Riss in der Niere.
              Mir wurde sofort eine Schiene gelegt...über das Wochenende, ging es mir viel besser.
              Dann am Mo. den 11.11. , wurde allerdings festgestellt, mit Ultraschall, das die Schiene falsch lag und ich durfte nochmal ran, alte raus und neue rein.....ohne Betäubung, da niemand es geschafft hatte einen Zugang zu legen...
              Am 15.11. wurde ich dann nach Hause entlassen und es normalisierte sich.
              Habe auch einen Termin zur OP Vorbereitung, zur Stein-und Schienenenfernung bekommen, am 13.12.19...
              Wenn ich weit gelaufen bin, hatt ich Blut im Urin und wenn ich pausiere, dann war der Urin normal..
              Jetzt am Wochenende habe ich nun Winterreifen ans Auto geschraubt...
              3Tage ging es nun gut, aber seit heute habe ich bei allem etwas Blut im Urin....beim Ruhen, bei Bewegungen...
              Habe nun etwas Angst, war auch beim Urologen, der mich mit seinen Schwestern abwimmelte...
              Soll mich einfach ausruhen und Schmerzmittel nehmen !?

              OK...Schmerzmittel ohne Schmerzen ?!

              Habe echt Angst...



              ​​​​​​

              Kommentar



              • Re: Harnleiterschiene - Blut im Urin

                Kombination Doppel-J und Bewegung kann mal zu Blutung führen. Nicht ungewöhnlich!

                Viel trinken bitte!


                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Harnleiterschiene - Blut im Urin

                  Vielen Dank, für die Antwort...

                  Ähm...kann das Blut auch vom sitzen kommen ?

                  Dank der Doppel-J Schiene, ist der Weg von der Blase zur Niere offen und damit der Urin, nicht wieder zurück in die Niere fließt, schlafe ich seit dem 08.11.19, im Sitzen (45°).
                  ​​​​​​
                  Traue mich nicht zu liegen...

                  Gruß
                  Mirko

                  ​​​

                  Kommentar


                  • Re: Harnleiterschiene - Blut im Urin

                    Das ist eher nich nötig....
                    Testen!


                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar