• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Low-Flow Priapismus ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Low-Flow Priapismus ?


    Vor 6 Tagen war ich bei der urologischen Ambulanz, als ich nach längerem (ca. 1h) Masturbieren starke Bauchschmerzen bekommen hatte. Seit dieser Zeit habe ich aber gemerkt, dass mein Penis noch nie ganz abgeschwollen war. Ich war wie gesagt in einem Klinikum und danach kam ich zum Urologen, der auch ein Differentialbild vom Blut gemacht hat. Es wurde alles soweit untersucht, nur beklage ich mich bis heute morgen mit einem leicht steifen Penis. Nach eigener Recherche habe ich nun Unbehagen bekommen, dass es vllt ein Low-Flow Priapismus sein könnte. Denn die Eichel bleibt eigentlich weich. Außerdem kommt es immer wieder zu leichten kurzzeitigen Schmerzen. Der Penis ist zwar im "Normal"zustand, was mir aber Sorgen macht ist wie gesagt, dass er noch immer hart ist. Ist es ernsthaft oder muss da nur was abheilen ?


  • Re: Low-Flow Priapismus ?

    Das kann ein Urologe leicht bewerten. Daher rate ich ggf. zu einer erneuten Untersuchung. An einen Priapismus glaube ich nicht so recht.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Low-Flow Priapismus ?

      Danke.
      Ich war in einer urologischen Klinik und der Oberarzt meinte alles in Ordnung.

      Trotzdem bleiben...

      ... UNTERleibschmerzen (über dem Schambein) + Errektionsprobleme -> ca. 4 Wochen

      ... geschwollener Penis (Druck + leichte Schmerzen ) -> seit 1 Woche ( nach wiederholter Masturbation)

      Vielleicht noch als Anmerkung ich wurde 1 Monat vor den ersten Symptomen (durch die Masturbation) am Bein operiert. (Varizen-OP/ Krampfader wurden verödet)


      Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen.


      Mit freundlichen Grüßen

      pachito


      Kommentar


      • Re: Low-Flow Priapismus ?

        Latente Schmerzen können als Folge der OP für ca. 2-3 Monate bestehen......

        Die erektile Dysfunktion würde ich unterstützend mit niedrigen Dosen von PDE-5-Hemmern (Viagra/Cialis/Levitra/Spedra) behandeln.

        Lieben Gruß


        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Low-Flow Priapismus ?

          "Schädigung der die glatte Muskulatur versorgenden Nerven (Nn. erigentes) im kleinen Becken" ... würde alle Symptome erklären.

          Was halten Sie davon ?

          Da beim Stuhlgang Probleme desöfteren auftreten, sowie beim Urologen (2mal) festgestellt wurde, dass die Blase nie ganz leer ist, scheint es ganz plausibel.

          Gibt es Heilung dafür ?

          Kommentar


          • Re: Low-Flow Priapismus ?

            Wilde Spekulationen und der Versuch den Facharzt für Urologie (12 Jahre!) in 12 Tagen via Internet zu erwerben…. Fatal und meistens total daneben.
            Wo soll eine solche Schädigung den her kommen….. ein Rückenmarkstumor eine Durblutungseinschränkung und auch ein Hirntumor eine Entzündung und eine Multiple Sklerose können auch exakt solche Symptomatik machen…..

            Ich habe Ihnen ja einen Rat erteilt…… Spekulationen sind nicht zielführend.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar