• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brennen am After/Damm bishhin zu leichtem Brennen in Harnröhre

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brennen am After/Damm bishhin zu leichtem Brennen in Harnröhre

    Hallo,

    Vorweg: ich bin 28 Jahre & männlich.

    Seit einigen Wochen habe ich Probleme mit Unwohlsein im Intimbereich. Los ging es mit Harndrang sowie leichten Ziehen in der Blasen- und Leistengegend, 3-5 Tage nach einem GV. Ich bin damit zu meinem HA welcher mir dann 10 Tage Doxycyclin 200 verschrieb. Nach ca. 1 Woche wurden die Symptome dann leicht besser und nach 2 Wochen merkte ich nicht mehr viel, so das ich davon ausging das alles wieder in Ordnung ist bzw. die nächsten Tage wird. Das war nun vor ca. 4 Wochen.

    100%ig weg ging es jedoch dann anscheinend doch nicht. Ich hatte immer mal wieder ein leicht unwohles Gefühl nach dem Urinieren. Kein richtiges Brennen o.ä. und ging davon aus, das es vielleicht nur noch eine leichte Reizung war die sich gibt. Jetzt seit ca. 1/1,5 Wochen wird dieses unwohle Gefühl wieder langsam stärker. Aktuell äußert es sich wie folgt:

    * warmes Gefühl (vielleicht leichtes Brennen) etwa vom After/Damm ausgehend
    * dadurch ebenfalls warmes Gefühl bis in die Penisspitze
    * beim Laufen ist es angenehmer als im Sitzen (liegen geht auch besser als sitzen)
    * die Vorhaut fühlt sich teils auch leicht gereizt an (warm) (Behandel ich aktuell mit Bepanthen & Pilssalbe (zur Sicherheit))

    Allgemein würde ich beschreiben das sich untenrum innen wie außen alles "warm" anfühlt und dadurch ziemlich unangenehm ist und ständig präsent ist.

    Für Ratschläge / Meinungen / Hinweise wäre ich dankbar.

    Viele Grüße


  • Re: Brennen am After/Damm bishhin zu leichtem Brennen in Harnröhre

    Es kann sich um eine persistierende Prostatitis handeln…. Eine urologische Untersuchung ist sicher sinnvoll.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar