• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unglaubliche angst vor Darmkrebs!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unglaubliche angst vor Darmkrebs!

    Hallo, ich bin Joel W. ein 19 Jahre alter Hypochonder.
    Ich weiß, wenn man das da oben so liest kann man vieles denken, aber ich fange einfach mal an:

    Ich hatte vor ungefähr 1 Jahr schon einmal mit diesen Symptomen zu kämpfen, ich hatte eine art Schleim Blut Mischung beim Stuhlgang beigemischt, es war absolut sichtbar auf dem Klopapier zu sehen und hat mich natürlich so extrem geschockt dass ich SOFORT alles testen lassen habe, nachdem ich dann von Arzt zu Arzt geschickt wurde und ich eine Darmspiegelung über mich ergehen lassen habe wurde mir nichts gesagt, was mich natürlich drauf schließen lässt dass es nichts ernstes war.

    Seit diesem mal hatte ich eigentlich nur noch meine Üblichen Beschwerden, Verstopfung und Durchfall usw., nur seit ungefähr 7 Tagen ist es wieder da, ich habe obendrein noch leichte (Keine Ahnung ob es eingebildet ist aus Panik oder sonst etwas) Schmerzen im Linken Unterbauch und ab und zu leichte schmerzen am After ( Warscheinlich wegen der Verstopfungen ab und zu) Der Stuhlgang schaut auch sehr Hell aus (Ich schau natürlich nicht mit der Lupe hin, aber heller als ein Typisches "Braun".

    Ich habe wirklich Angst vor Krebs, meine Oma ist daran verstorben, mein Leben beginnt doch auch grad erst richtig, ich habe meine Verlobte seit fast 4 Jahren jetzt und habe Kinderwünsche, und solche Symptome machen einem natürlich UNGLAUBLICH zu schaffen
    Ich bitte im schnelle und EHRLICHE FACHLICHE Hilfe :/


  • Re: Unglaubliche angst vor Darmkrebs!

    Hallo Joel,
    Ich weiß wie du dich fühlst,ich habe auch immer riesige Angst,wenn es um meine Gesundheit geht...und habe hier auch schon die ein oder andere Frage gestellt.Ich hatte vor 5-6 Jahren Blut im Urin und das macht mich auch noch bis heute fertig,damals war ich 24!Der Punkt ist nur,das dir hier wohl keiner richtig weiterhelfen kann...Blut und Schleim auf dem Stuhlgang kann viele Ursachen haben,die nur ein Arzt vor Ort klären kann.Und da du ja schon zu einer Darmspiegelung warst,wurde dieses ja ausgeschlossen und wenn es dir absolut keine Ruhe lässt,wirst du es wohl oder übel noch einmal machen müssen...schon alleine für deine Seele,glaube mir,ich weiß wovon ich rede!Blut auf dem Stuhlgang und leichte - starke Schmerzen am After können auch von Hämorriden hervorgerufen werden...ich kann nur sagen...das mein Opa an Darmkrebs verstarb...und er hat bevor es diagnostiziert wurde extrem körperlich abgebaut und man sah im die Krankheit an...Darmkrebs schlaucht extrem...er hatte jeden Tag wässrigen Durchfall der über roch und er nahm extrem an Gewicht ab,ich denke das sind andere Symptome als deine.Aber wie gesagt geh noch einmal zum Arzt...dieses Gegrübel und der Stress macht deinen Körper kaputt!

    Kommentar


    • Re: Unglaubliche angst vor Darmkrebs!

      Ich Danke dir irgendwie für deinen Text, auch wenn ich nicht schlauer geworden bin habe ich ein wenig mehr kraft gefunden morgen wieder zu einem Arzt zu gehen, ich werde warscheinlich mal wieder kurz vor dem heulen stehen und nach dem Besuch den Tag flach liegen, und das alles nur 3 Tage vor meinem Offiziellen 19ten Geburtstag, ab und zu kann selbst ein tolleranter Mensch wie ich nur noch sagen: Dieser Planet ist ein extrem großer und schwerer haufen SCHEISSE Die abartigsten Menschen auf der Welt leben beinahe ewig, und die menschen die man liebt sterben einem weg wie fliegen ich habe z.b. nurnoch meine leibliche Mutter da machen solche dinge echt mehr kaputt als wäre man von 213ommas und oppas umgeben Ich bin einfach so fertig, ich hoffe iwas wird gefunden, iwas harmloses ;(

      Kommentar


      • Re: Unglaubliche angst vor Darmkrebs!

        Das hätte ich auch schreiben können!Ja gehe bitte zu einem Arzt,wie gesagt schon alleine um deine Seele zu beruhigen...wenn du dich in eine schwere Erkrankung reinsteigerst die du hoffentlich und wahrscheinlich nicht hast,wird es immer schlimmer,dann kommt die Psyche ins Spiel und das ist der größte Feind.Nachdem ich dachte ich habe Blasenkrebs...kamen prompt schmerzen im Unterbauch dazu,es ist wirklich unfassbar,was alleine Gedanken auslösen!Ich bin jetzt auch knapp 5 Jahre mit meiner Freundin zusammen und ich habe mich so in das Blut hineingesteigert,das ich schon an den Tod usw dachte und wirklich verzweifelt war,obwohl ich nicht die Diagnose Krebs habe.Und selbst wenn wir Hypochonder sind...Hypochonder ist eine Erkrankung und dafür muss sich niemand schämen!Also Kopf hoch und morgen zum Arzt...ansonsten versuchen abzuschalten...ich weiß das dass verdammt schwer ist,ich schaffe es auch viel zu selten...aber wir leben nur einmal und das Leben ist zu kurz um sich ständig mit dem Tod auseinander zusetzen.Genieße die Zeit mit deiner Freundin !

        Kommentar