• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eichel rot, trocken, dünne Haut

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eichel rot, trocken, dünne Haut

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    vor 2 Monaten hatte ich Oralsex mit einer neuen Partnerin, der leider zu heftig war.

    Das Frenulum war überdehnt und ich hatte 2 blaue Flecken auf der Eichel. Seitdem leide ich an einer ständigen Entzündung der Eichel, speziell in einem Bereich von etwa 1cm über dem Eichelkranz, der Harnröhrenausgang ist immer, aber besonders nach Reizung gerötet und geschwollen (sieht aus wie Lippen). Am linken Harnröhrenausgang sitzt soetwas wie ein kleines Bläschen oder ein Fleck, den ein Hautarzt als Resultat der Überdehnung angesehen hat.

    Die Haut wirkt pergamentartig dünn und extrem trocken. Man sieht viele kleiner Äderchen und Punkte. Die Vorhaut klebt an der Eichel beim zurückziehen. Ich habe keine Schmerzen, lediglich manchmal ein leichtes brennen und drücken. Die Vorhaut ist besonders in dem Bereich gerötet und leicht geschwollen, in dem sie am Harnröhrenausgang aufliegt
    Es bildet sich auch kein Smegma mehr, früher war die Eichel rosig und immer leicht feucht, jetzt ist alles völlig trocken.

    Die Partnerin hatte davor 5 Jahre lang keinen Sexualpartner und keinerlei Beschwerden (ich kenne sie auch schon über 5 Jahre und vertraue ihr da). aber danach hatte sie eine Blasenentzündung.

    Ich war bis jetzt bei 2 Hautärzten und einem Urologen.

    Diagnose von 2 Hautärzten und einem Urologen: "es ist eine minimale Rötung zu erkennen" bis "alles normal" und "schalten Sie den Kopf ab" war alles dabei. Urin mehrmals ohne Befund. Abstriche wurden keine gemacht.

    Behandlung:
    Diprogenta (während Behandlung super, danach war die Eichel noch röter als vorher)
    Optiderm Fettcreme (Reizung schlimmer)
    Eubos Urea Creme (lindert Trockenheit, bewirkt sonst nichts)
    selbstgemixte Cortisoncreme vom Hautarzt für den Harnröhrenausgang (während Anwendung gut, danach keine Besserung)

    Da ich weiß wie meine Eichel vorher ausgesehen hat, weiß ich das hier etwas nicht stimmt und das nicht normal ist. Ich bin deswegen psychisch auch schon massiv angeschlagen.

    Seit gestern setze ich Ihren Tipp mit 1:1 Betaisodona/Bepanthen und danach Pflege mit Jojoba-Öl um.

    Dazu zwei Fragen:

    1) sehen Sie das als sinnvoll an oder ist hier eine andere Infektion möglich?
    2) wenn sinnvoll, wie lange empfehlen Sie die Anwendung von Jod und Bepanthen bis zum Übergang auf Jojoba-Öl?

    Entschuldigen Sie den langen Text, kürzer hab ich die für mich relevant erscheinenden Infos nicht untergebracht.

    Vielen Dank für Ihre Rückinformation im voraus, Sie helfen mir dadurch sehr.

    Liebe Grüße,
    Hoffnung 2015


  • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

    Einen Versuch ist es wert…..
    Die Mischung ca. 1 Woche


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

      Sehr geehrter Herr Doktor, Vielen Dank für ihre Antwort. Haben Sie eine Vermutung, was hier die Ursache sein könnte? Speziell das Ejakulat verursacht extremste Hautreizungen an der ganzen Eichel und brennen am Harnröhrenausgang. Macht es Sinn, das sich die Partnerin trotz Beschwerdefreiheit einer Untersuchung unterzieht um die Ursache verifizieren zu können? Liebe Grüße, Hoffnung2015

      Kommentar


      • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

        Ich habe keine spezielle Vermutung. Eine Partneruntersuchung ist sicher nicht von Schaden….

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

          Sehr geehrter Herr Doktor, vielen Dank für ihre bisherige Hilfe. Gibt es urologischer Sicht einen möglichen Grund, warum die Talgdrüsen der Vorhaut keinen Talg mehr produzieren? Können hier Drusen zerstört oder "Zuleitungen" gestört sein? Ich habe das Gefühl, dass hier das Hauptproblem liegt. Ohne Creme ist das Gebiet Eichel/Vorhaut völlig trocken. Die oberste Hautschicht ist völlig trocken , schrumpelig und gefühllos, als würde man ein Stück Plastik angreifen. Gerötet ist die Hautschicht darunter. Die Behandlung mit Bepanthen/Bethaisodona brachte bisher keine Reduktion der Rötung. Lieben Gruß, Hoffnung2015

          Kommentar


          • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

            Einen solchen Grund gibt es nach bisheriger Kenntnis zumindest nicht.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

              Sehr geehrter Herr Doktor, Ich habe die Salbe bis gestern verwendet und heute früh mal nur Öl aufgetragen. Nun ist die oberste Hautschicht der Eichel und der Vorhaut völlig trocken und gefühllos. Es fühlt sich an, als würde ein Stück Plastik auf der Haut liegen. Zusätzlich ist die Haut nach Einer Erektion extrem faltig, Die erste Hautschicht lässt sich quasi herumschieben, als hätte sie keine Verbindung mit der restlichen Haut. Schmerzen habe ich keine, aber es sieht katastrophal aus und ich bekomm langsam Panik. Kann das von der Cremenanwendung sein? Wie soll ich jetzt weiter verfahren? Danke für Ihre Antwort im Voraus! Liebe Grüße Hoffnung2015

              Kommentar



              • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                Suchen Sie einen Urologen/Dermatologen auf. LG

                Kommentar


                • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                  Sehr geehrter Herr Doktor, Vielen Dank für Ihre bisherige Unterstützung. Ich war bereits beim Urologen, der einen Pilz vermutet und mich an ein Labor überwiesen hat. Der Arzt hat auch ein Frenulum breve diagnostiziert und rät zur durchtrennung. Kann es sein, dass ein eingerissenes Frenulum diese wiederkehrenden Entzündungen trotz Schonung unterhält (aufgrund nächtlicher, morgendlicher Erektionen)? Es ist das wiederkehrend gleiche Bild, die oberste Hautschicht löst sich, ist dann wie eine Membran über die Eichel gespannt und fühlt sich auch femdkörperhaft an. Nach einer Zeit löst sich diese Haut auf, klebt an der Vorhaut und die darunter erscheinende neue Haut ist wieder lose. Im gleichen Rhythmus schwillt auch der Harnröhrenausgang schmerzhaft an. Die bisherige Urologische Untersuchung inkl. Urin ist ohne Befund. Falls sich hier jemand mit ähnlichen Beschwerden und möglichen Gründen dafür melden würde wäre ich sehr dankbar. Nach einer Woche sollte der Pilz doch weg sein, oder? Außerdem habe ich das Gefühl, dass diese Entzündung wesentlich tiefer im Gewebe liegt. Ein Termin beim Dermatologen steht auch nochmals an, ich erhoffe mir hier aber keine nennenswerten Neuigkeiten, nachdem das ja alles "normal" ist. Liebe Grüße, Hoffnung2015

                  Kommentar


                  • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                    Nachtrag zum obigen Beitrag: Pilz sollte doch nach einer Woche mit Betaisodona und Bepanthen weg sein, oder?

                    Kommentar



                    • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                      Ein Pilz sollte in der Tat nach dieser Behandlung nicht mehr vorhanden sein. Ich kann es auf diesem Wege natürlich kaum beurteilen, warten Sie daher die Untersuchung beim Dermatologen ab.
                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                        Sehr geehrter Herr Doktor, Zunächst möchte ich sagen, dass ich Ihre Hilfe sehr zu schätzen weiß und dieses Forum eine tolle Sache ist. "Live" kommt man kaum dazu seine Ärzte so zu nerven :-) Halten sie eine Chlamydien oder Trichomonadeninfektion als Ursache für eine Dauerentzündung der Eichel für möglich? Liebe Grüße, Hoffnung2015

                        Kommentar


                        • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                          Auch online möchte ich nicht genervt werden…….
                          Dennoch beantworte ich gern Ihre Frage:

                          das ist so gut wie ausgeschlossen.

                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar


                          • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                            Lieber Herr Doktor Kreutzig-Langenfeld, Danke für ihre Antwort. Ich denke Sie wissen wie ich es meine ;-) In der Praxis, zumindest hier in Ö, wird man schnell abgefertigt und für Fragen ist wenig Zeit bzw. Kommen viele Fragen erst später auf. Für die Möglichkeit, Sie hier hin und wieder "nerven" zu dürfen bin ich sehr dankbar. Gerade scheinbar "unlösbare" Probleme im Intimbereich sind psychisch extrem belastend und auch wenn Ihre Möglichkeiten in diesem Medium sehr begrenzt sind finde ich Ihre Unterstützung gerade für die Seele in schwierigen Phasen enorm hilfreich. Ich denke ich spreche hier für viele User. Es ist toll was Sie hier machen, vielen Dank dafür! Liebe Grüße, Hoffnung2015

                            Kommentar


                            • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                              Sehr geehrter Herr Doktor, War heute beim Dermatologen. Laut ihm handelt es sich um eine Entzündung aufgrund mechanischer Reizung. Da das Eichelgewebe so empfindlich ist, ist die Heilung durch ständige mechanische Belastung erschwert. Habe nun eine entzündungshemmende Salbe bekommen (travocort) die ich 5 Tage nehmen soll. Danach für weitere 4 Wochen eine Pflegecreme, um den Bereich geschmeidig zu halten und weiteren, reibungsbedingten Entzündungen vorzubeugen. Der Arzt hat gesagt, dass Hautreizungen in diesem Bereich durch die permanenten Reizungen sehr sehr langwierig sein können. Klingt für mich soweit sehr plausibel. Ich werde über das Ergebnis berichten. Liebe Grüße und vielen Dank für Ihre Unterstützung, Hoffnung2015

                              Kommentar


                              • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                                Sehr geehrter Herr Doktor, Zusätzlich zu den oben beschriebenen Punkten habe ich seit etwa 6 Wochen das Problem, dass mein Penis im schlaffen Zustand kürzer und irgendwie härter ist als sonst, außerdem erscheint die Penishaut dünkler und die Adern treten teilweise stark hervor und erscheinen fast schwarz. Die morgendlichen Erektionen bleiben oft aus. Können dies erste Anzeichen einer IPP sein und mit der oben erwähnten permanenten Rötung der Eichel zusammenhängen? Könnten durch den Oralverkehr Verletzungen entstanden sein, die zu einer IPP führen? Langsam macht mich dieses Beschwerdebild wahnsinnig... Manchmal ist die Eichel im schlaffen Zustand völlig hart und voller Punkte und Adern, dann wieder weich, manchmal mit einer diffusen Rötung, dann erscheint sie wieder komplett weiß, wie abgestorben. Dies innerhalb eines Zeitfensters einiger Minuten. Danke für ihre Rückinfo im Voraus! Liebe Grüße, Hoffnung2015

                                Kommentar


                                • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                                  Diese Beschreibung hilft hier wenig bis nichts und ersetzt eine Untersuchung nicht, die erforderlich wäre.
                                  Wilde Spekulationen wie Induratio penis plastica (sicher eher eine Dr. Google Info) sind hier völlig unangebracht und führen nur in den hypochondrischen Wahn!


                                  Lieben Gruss

                                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                  Kommentar


                                  • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                                    Sehr geehrter Herr Doktor Kreutzig-Langenfeld, Ich möchte hier ein Update nach meinen letzten Untersuchungen geben: Urologisch alles ohne Befund, Tastuntersuchung, Ultraschall, Urin, PSA-Wert, sämtliche Abstriche von Eichel und Harnröhre negativ. Nach wie vor ist der Harnröhrenausgang geschwollen, die Eichel in regelmäßigen Abständen von innen heraus gerötet, trocken und mit Pusteln übersät. Dieses Hautbild bessert sich immer wieder etwas um dann wieder schlechter zu werden. Die Penishaut ist auch immer etwas geschwollen und der Penis selbst fühlt sich verhärtet an. Die Haut ist dünkler als vorher, die Adern zeichnen sich dunkel und deutlich von der Haut ab. Links und rechts vom Penisansatz sitzen schmerzhafte "Sehnen". Zumindest fühlt es sich so an. Am linken Harnröhrenausgang nach wie vor eine Art Blase oder Narbe, Kruste, was auch immer. Aufgrund von bleistiftförmigen Stuhl wurde ich zur Darmspiegelung überwiesen. Für mich ist das Thema psychisch nach wie vor sehr belastend, da der Zustand definitiv massiv anders ist als vorher. Mir bleibt derzeit nichts anderes übrig als den Zustand zu ignorieren und zu hoffen, dass ich mir vieles davon einbilde. Möglicherweise strahlen die Beschwerden ja nach wie vor vom überdehnten Frenulum aus, das immer wieder gerötet ist. Die Verhärtungen sind möglicherweise auf verkrampfte Muskeln im Bauch/Becken zurückzuführen. Wundern würde es mich bei meinem psychischen Zustand nicht. Vielleicht bringt auch die Darmspiegelung etwas zu Tage, wir werden sehen. Falls Sie noch Ideen haben in welche Richtung man noch untersuchen könnte wäre ich dankbar. Auf alle Fälle bedanke ich mich für ihre bisherige Unterstützung. Aufgrund der Phasenweisen Verzweiflung denkt man ja schon in die schlimmsten Richtungen (siehe IPP). Liebe Grüße, Hoffnung2015

                                    Kommentar


                                    • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                                      Ich kann das so leider nicht weiter bewerten. Mir drängt sich aber der Eindruck einer etwas zu intensiven Selbstbeobachtung auf….

                                      Lieben Gruß

                                      Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                      Kommentar


                                      • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                                        Hallo zusammen!
                                        ich habe 1zu1 die gleichen Symptome.
                                        Meine Frau zudem Rissbildung am Scheideneingang, sex ist aufgrund von Schmerzen unmöglich. Tests auf sämtliche Krankheiten blieben ohne Ergebnis.
                                        meine Frau wird zur Zeit gelasert, was aber wohl keine Besserung bringt. Selbst die Uniklinik ist ratlos!
                                        Ich bitte dringend um Hilfe.
                                        lg

                                        Kommentar


                                        • Re: Eichel rot, trocken, dünne Haut

                                          Liegt oft an fehlendem Hormon....
                                          zudem refressh und rephresh vginalgele anwenden. Auch die Salbe mit mikrosilber hilfreich. Die Damencreme kommt bald.....

                                          Lieben Gruss

                                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                          Kommentar