• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Funikulolyse bei Erwachsenen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Funikulolyse bei Erwachsenen

    Guten Tag, dies ist mein erster Beitrag im Forum.

    Als Kind wurde ich behandelt wegen Hodenhochstand. Ich schätze, dass daher mein Problem kommt:
    Bei sportlicher Ertüchtigung und bei kaltem Wetter werden meine Hoden so extrem an den Körper gezogen, dass diese nahezu nicht mehr sichtbar sind. Sie wandern jedoch nicht in die Leistengegend. Von bisher zwei Urologen und einem Endokrinologen wurde ich nicht ernst genommen und es hieß, dass alles im unteren Normwert liege. Dennoch leide ich mein Leben lang an dem Zustand. Alle Sportarten habe ich aufgegeben wegen der Gemeinschaftsdusche, weil meine Hoden nach dem Sport noch einige Zeit nahezu nicht sichtbar sind.

    Ich habe erfahren, dass es der Kremaster ist, der bei mir zu kurz oder hyperaktiv ist. Nach meiner Einschätzung durch meine Recherchen hilft nur eine Funikulolyse oder Teilanschneidung des Kremasters. Leider weiß ich nicht, an wen ich mich wenden soll. Ich lese im Internet ausschliesslich von Kliniken, die diesen Eingriff bei Kindern durchführen, und wenn, dann im Zuge einer Erstoperation. Diese liegt bei mir jedoch über 2 Jahrzenhte zurück.

    Ich bin so verzweifelt und möchte manchmal nicht mehr leben. Auch würde ich gern Sport im Verein machen.

    Ich suche einen Spezialisten, der mir helfen kann, aber ich weiß nicht einmal, ob es Ärzte in Deutschland gibt, die diesen Eingriff bei Erwachsenen durchführen. Auch ist das Problem, dass mich bisher niemand ernst genommen hat und ich daher auch keinerlei Informationen bzgl. Behandlungsoptionen erhielt. Mir ist es egal, in welcher Stadt in Deutschland ich behandelt werden würde. Ich leide mein ganzes Leben schon und benötige Hilfe!


  • Re: Funikulolyse bei Erwachsenen

    Erst einmal zum Urologen... Der das ernst nimmt.... Ggf Uniklinik .... LG

    Kommentar