• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unerklärliches "drücken" in Hodengegend ..

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerklärliches "drücken" in Hodengegend ..

    Hallo, ich bin so langsam am verzweifeln.
    Zu Beginn sollte ich vielleicht erwähnen das ich durch eine mehrere Jahre anhaltende Psychische Belastung in meinem Privatleben (die Momentan weniger aktuell ist) ein eher ängstlicher und misstrauischer Mensch geworden bin, meiner Meinung nach zeige ich klare (bis ausgeprägte) hypochondrische Züge, was sehr unangenehm ist und einen merkbaren Teufelskreis darstellt.

    Nun aber zu meinem momentanen Problem:

    Schmerzen in den Hoden (vor allem links, manchmal Ausstrahlung in die rechte Seite.) !
    Ich war heute in der Notaufnahmeabteilung für Urologie bei mir im KH um die Ecke (weil jetzt kurz vor Silvester alle Urologen die ich anrief im Urlaub sind), junge Ärzte untersuchten mich, nahmen Ultraschall der Hoden, Blase, Nieren vor. Auch ein ertasten der Hoden fand statt. Laut der jungen Ärztin, offenbar eine Auszubildende, war nichts zu erkennen und auch ich als Laie habe nicht wirklich etwas erkannt das mich beunruhigt hätte.
    Dennoch beschäftigt mich das, wie kann ich leichte Schmerzen/Druckgefühl in den Hoden haben ohne Auffälligkeiten? Wie schon gesagt bin ich sehr misstrauisch und von meiner anfänglichen Angst Hodenkrebs zu haben ist immernoch ein gutes Stück übrig, inzwischen spinnt mein Kopf sogar die dumme Theorie zusammen meine Prostata würde mich bald umbringen.

    Langsam weiß ich nicht mehr was ich machen soll, ich fühle mich ständig krank und dieser Zustand schränkt meine Lebensqualität merklich ein. Nicht zu wissen wo dieses Drücken im Hoden herkommt macht mich verrückt und das ich irgendwie öfter als sonst auf Klo muss liegt warscheinlich an meiner permanenten Angst, auch wenn ich das natürlich nicht ganz weiß, was wiederum zum Teufelskreis beiträgt. Vor kurzem habe ich bei der Ejakulation ein leichtes nach oben ziehendes Gefühl verspürt, aber auch hier habe ich ganze gezielt darauf geachtet und weiß deßhalb nicht wirklich wie real das war.
    Das Gefühl im linken Hoden ist vergleichbar mit dem, nach einem Tritt in die Hoden, nur in schwächerer Form.

    Ich werde nächste Woche einen Urologen aufsuchen und hoffe das der Spuk bald vorbei ist. Bin dankbar für jeden Ratschlag.




  • Re: Unerklärliches "drücken" in Hodengegend ..

    Ruhe bewahren und Untersuchung abwarten.... LG

    Kommentar