• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Hodenschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hodenschmerzen

    Guten Abend Dr. Kreutzig- Langenfeld

    Ich bin 38 Jahre und habe seit einiger Zeit Erektionsprobleme. Vor ca. vier Wochen war ich bei einem ihrer Kollegen der mich untersucht hat und nichts organisches Feststellen konnte. Ich schilderte ihm zwar das ich ab und an nach dem Sex, wenn es denn mal funktioniert habe, Schmerzen im linken Hoden habe und sich dann wie eine Krampfader abzeichnet. Der Schmerz lässt dann meist nach mehreren Stunden wieder nach.
    Er meinte es sei eine Krampfader die beobachtet werden müsse und evtl. behandelt werden müsse.
    Seit letzter Woche geht aber eigentlich gar nichts mehr mein Penis wird mit mühe und not Steif aber lässt nach kurzer mehr oder weniger starker Festigkeit schlagartig wieder nach ( wie mit einem Schalter ausgeknipst) , sodass ich nicht zum Orgasmus komme. Noch kurzer Zeit bekomme ich dann starke Schmerzen im linken und dann auch im rechten Hoden, ausstrahlend in die Leistengegend und von dort bis in den Unterbauch. Die dann nach Stunden auch wieder von alleine weggehen.
    Da meine Freundin sehr verständnisvoll ist und ich gut mir darüber reden konnte meinte sie ich solle versuchen mich selbst zu befriedigen welches ich dann auch, wenn auch schwer hinbekam, und die Schmerzen danach nachgelassen haben.
    Wir haben dann am Wochenende noch einmal versucht miteinander zu schlafen und das gleiche trat schon wieder auf. Heute haben wir uns nur etwas gestreichelt, noch nicht einmal an den Geschlechtsteilen, und auch jetzt traten die Schmerzen wieder auf wenn auch abgeschwächt.
    Hab etwas im Netzt nachgeschaut und bin jetzt ganz schön verunsichert von dem was es alles sein kann.
    Daher meine Frage an sie was könnte es und woran konnte es liegen...ich liebe meine Freundin sehr und hab auch vom Kopf her sehr große Lust auf sie...


  • Re: Hodenschmerzen

    Ich glaube nicht an die alleinige Ursache durch eine Varicocele ….
    Hormone wären zu bestimmen und auch die Penisdurchblutung zu messen. In jedem Fall ist eine Therapie mit PDE-5-Hemmern (Viagra (Sildenafil)/Cialis/Levitra/Spedra) günstig.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Hodenschmerzen

      Hallo Vielen dank für ihre Antwort...aber was meinen sie woher dann die starken schmerzen kommen.?

      Kommentar


      • Re: Hodenschmerzen

        Das kann ich so nicht bewerten…..

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Hodenschmerzen

          Es echt alles sehr merkwürdig ich merke halt echt das ich zum Höhepunkt komme aber auf einmal legt sich wie ein Schalter um der meinen penis erschlaffen lässt...was kann das nur sein?

          Kommentar


          • Re: Hodenschmerzen

            Kann ich so nicht bewerten - wie gesagt... LG

            Kommentar