• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Beschwerden beim Wasserlassen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beschwerden beim Wasserlassen

    Guten Abend Herr Doktor, zu erst wollte ich sagen, dass ich viele von ihren Beiträgen gelesen habe, wo es um änliche Probleme ging aber nicht explizit meine Beschwerden dabei waren. Ich war mehrfach schon bei verschiedenen Ärzten aber niemand konnte mir so recht weiterhelfen. Ich habe am Anfang immer das Gefühl einer Blasenentzündung gehabt und war auch 2 mal zur Urinprobe bei meinem Hausarzt, welcher mir aber sagte es sei eine Reizung und mir nur pflanzliche Tabletten aufgeschrieben hatte. Davon ist es erst ein wenig besser geworden aber das Gefühl das es ganz abgeheilt ist, hätte ich nicht. Hinzu kam, das die Beschwerden nicht nur beim und nach dem Wasser lassen waren, sondern auch zwischendurch ab und zu auftraten. Dann ist mir nach dem Sex aufgefallen, dass meine Eichel etwa auf einem Daumen großen Stück empfindlich und gerötet war und anfing sehr spröde zu werden. Ich habe zunächst eine Salbe (kadefungin) aufgetragen, womit es ein bisschen besser geworden ist, aber nicht Weg gegangen ist. Beim Urologen wurde mein Urin und mein Sperma getestet, da ein Verdacht auf eine prostatitis bestand. Als das Ergebnis dann kam sagte mir der Arzt es sei nichts bakteriellen und ich soll das Antibiotikum (Levofloxacin) zu Ende nehmem. Da es alles andere als besser geworden ist bin ich zu einem anderen Urologen gegangen, der ein Prostata Ultraschall gemacht hat und mir sagte das alles in Ordnung sei und das ich keinen Pils hätte, er aber meinte ich solle mich auf clamydien testen lassen. Nun habe ich das auch hinter mir und auch dieses Ergebnis war negativ. Was kann es noch sein und wie soll ich weiter vorgehen ? Der urologe meinte es sei wohl nur Kopfsache weil meine Freundin auch oft blasenentzündung hatte und ich denken würde ich hätte mich abgesteckt. Es ist nicht so schmerzhaft wie bei einer blasenentzündung, aber ziemlich unangenehm. Was ich vielleicht auch noch erwähnen sollte ist, das ich das Gefühl hab, dass meine Hoden empfindlicher sind.


  • Re: Beschwerden beim Wasserlassen

    Es kann sein, dass es eine Prostatitis ist.....ohne eigenen Befund aber kaum zu sagen..... LG Dr. Thomas Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Beschwerden beim Wasserlassen

      Vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort. Meine prostata wurde ja abgetasten und ich habe auch einen Ultraschall machen lassen und es wurde mir gesagt meine prostata wäre in Ordnung. Und solangsam weiß ich nicht mehr weiter..

      Kommentar


      • Re: Beschwerden beim Wasserlassen

        Es sollte ein Urologe sein.... Ggf. Eine 2. Meinung..... LG

        Kommentar



        • Re: Beschwerden beim Wasserlassen

          Der erste urologe sagte mir es sei eine prostatitis ohne irgendetwas abzutasten sondern nur anhand der sperma und Urinprobe. Der urologische Notdienst hat dann durch abtasten und Ultraschall bestätigt das die Prostata in Ordnung sei und sagte ich solle einen clamydien Test machen womit ich dann wieder zu einem anderen urologen gegangen bin und er dann sagte es sei alles in Ordnung... Ich merke aber selber das ich noch Probleme hab und schäme mich schon nochmal einen Urologen aufzusuchen...

          Kommentar


          • Re: Beschwerden beim Wasserlassen

            Wenn Sie noch Beschwerden haben gibt es nichts zum schämen…..

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Beschwerden beim Wasserlassen

              ich werd mich auf jedenfall jetzt nochmal um einen Termin kümmern. Und die Rötung auf der Eichel, wo auch die Haut ziemlich spröde ist, was könnte das noch sein? Ist das normal? Ich bin auf Grund einer Vorhaut verengung damals beschnitten worden, hatte aber vorher nie Beschwerden damit.. Mir ist das nach dem GV einmal aufgefallen das die Eichel stark getötet war und auch ziemlich Berührungs empfindlich, seid dem ist sie spröde und ziemlich empfindlich.. Der Arzt sagte es wäre kein Pils.. Vielen Dank nochmal für ihre Hilfe

              Kommentar



              • Re: Beschwerden beim Wasserlassen

                Versuchen Sie für die Glans folgenden Rat:
                2-3x/Tag eine 1:1-Mischung von Polydona (Betaisodonna) Salbe und Bepanthen Salbe auftragen (bekommen Sie in der Apotheke). Zwischendurch immer ganz gut waschen und sehr gut trocknen (Fön).

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar