• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

    Hallo, Ich hatte bereits vor ein paar Monaten Ureaplasmen. Hatte 10 Tage Roxy (Partnerin: 5 Tage), dann 7 Tage Doxy (Partnerin 5 Tage). Meine Partnerin hatte nie Symptome. Ich hatte jedoch immer nach dem Geschlechtsverkehr wieder Ureaplasmen. Nun 3 Monate kein Sex (Auslandsaufenthalt), kaum hatten wir wieder Sex habe ich wieder Ureaplasmen. Der Arzt hat mir 20 Tage Doxycyclin verschrieben. Heute (Tag 17) habe ich kein Brennen mehr, bilde mir aber ein noch ganz wenig klaren (manchmal etwas.milchigen) Ausfluss zu haben. Anfangs war der Aus Fluss sehr stark.und gelblich. Meine Partnerin nimmt Doxycyclin ebenfalls für 20 Tage (1x200mg). Ich selbst nehme 2x100mg. Muss ich mir wegen den klaren Ausfluss sorgen machen oder wie ist weiter vorzugehen? Falls noch mal gegen Ureaplasmen therapiert werden müsste: Welches Antibiotika käme.in Frage und wie lange? Viele Grüße


  • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

    20 Tage Doxycyclin ist erst einmal eine gute Therapie ….. ich würde den Effekt abwarten. Dieser kann noch 4-6 Wochen nach Ende der Therapie eintreten.
    ​Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

      Leider muss ich mich nochmals melden... mittlerweile bin ich mit den Nerven am Ende. Ich habe Ihren Rat befolgt und habe erstmal abgewartet. Die Beschwerden gingen weg und alles war super. Mit meiner Freundin (wir beide hatten ja 20 Tage Doxy) hatte ich nur geschützten GV. Nun hatten wir vor knapp 10 Tagen das erste Mal wieder Sex ohne Kondom. 2-3 Tage danach hatte ich das Gefühl Ich habe wieder Ausfluss (aber Nicht feststellbar). Seitdem habe ich jeden Morgen ein leichtes brennen beim Wasser lassen. Wirklich nur minimal, aber es wird jeden Tag etwas mehr. Ich hatte dieses Jahr schon 3 Mal Ureaplasmen. Es fühlt sich diesmal wieder genau gleich an. Ich bin wirklich verzweifelt. Meine Fragen: 1) Kann es sein, das bei Meiner Freundin (welche nie Symptome hatte) noch ein paar Ureaplasmen vorhanden waren und mein Körper schon mit dieser geringen Menge nicht klar kommt? Falls ja: Kann Ich nun nie wieder Sex ohne Kondom haben? 2) Wenn ich nun wieder zum Urologen gehe, auf was für mögliche Krankheiten sollte dieser noch Testen außer Ureaplasmen? Könnten Ureaplasmen und z.B. ein Tripper vorliegen? 3) können Sie mir einen Urologen im Kreis Radolfzell/Friedrichshafen/Konstanz empfehlen? Bisher war ich in der Urologischen Gemeinschaftspraxis in Friedrichshafen... Vielen Dank, ich hoffe Sie können mir helfen. ..

      Kommentar


      • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

        1. möglich.... Nach erfolgreicher Therapie geht es sicher auch wieder "ohne" 2. normale Abstriche reichen.... 3. die urologen in diese Regio sind alle ok... LG

        Kommentar



        • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

          Vielen Dank für die schnelle Antwort so spät am Abend!! Was wäre denn die nächste Therapie, die sie einem Patienten verordnen würden, wenn 20 Tage Doxycyclin (2x 100mg täglich) bei dem Patienten bzw. Dessen Partnerin keine 100% Heilung gebracht haben?

          Kommentar


          • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

            Zumeist setze ich dann Enoxacin ein…..

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

              Wie lange und in welcher Dosierung würden sie Dieses AB empfehlen? Ist es besser verträglich als Levofloxacin?

              Kommentar



              • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

                Das sollten Sie bitte mit dem behandelnden Arzt besprechen….. ich darf hier keine individuellen Therapieratschläge geben und gehe schon oft deutlich darüber hinaus…..
                Verträglichkeit ist grundsätzlich etwas sehr Individuelles.

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

                  Gibt es Alternativen zu den Chinolonen? Es gibt ja z.B. einen rote Hand Brief und unzählige Leidensgeschichten im Internet. So etwas findet man über Doxycyclin nicht... ich habe große Angst davor, so ein starkes Antibiotika zu nehmen.

                  Kommentar


                  • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

                    Eine Option ist Azithromycin…. ich mag es nicht so sehr……
                    RoteHand Briefe gibt es fast zu jedem Wirkstoff. Eine sehr kritische Vereinigung…..

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

                      Eine erneute Behandlung mit Doxycyclin ist wahrscheinlich nicht sinnvoll oder? Warum mögen Sie Azithromycin nicht? Falls bei einem Antibiogramm heraus kommt, das Doxycyclin noch wirken würde, macht es Sinn es nochmal zu nehmen?

                      Kommentar


                      • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

                        Ich habe einfach keine so guten Erfahrungen damit….
                        Ansonsten sind Ihre Fragen von einer zu hohen individuellen Spezifität. Ich hatte es ja bereits angedeutet…..

                        Wenn ein Antibiotikum wirksam ist…. ist es wirksam…...

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

                          Heute (18 Tage nach dem GV) habe ich immer noch keine starken Beschwerden. Es ist ganz komisch. Ich habe zwar das Gefühl von Ausfluss, allerdings kommt nur ab und zu minimal etwas heraus. Auch habe ich nur ab und zu ein sehr sehr leichtes Nachbrennen nachdem Wasser lassen. Meistens nur morgens, manchmal 2 Tage gar nicht. Der Urologe konnte diesmal keine Ureaplasmen nachweisen. Ich weiß aber, das diese schwer nachzuweisen sind... Können es nach So vielen Tagen überhaupt Ureaplasmen sein? Oder vielleicht auch gar nichts? Die letzten Male hatte ich nach Ca. 2 Wochen extreme Schmerzen...

                          Kommentar


                          • Re: Ureaplasmen - Immer noch Ausfluss

                            Leider kann ich in diese Frage auch nicht beantworten, beide Möglichkeiten sind denkbar.

                            Lieben Gruß

                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                            Kommentar