• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Jucken/Brennen am Penis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jucken/Brennen am Penis

    Und zwar habe ich seit ungefähr einer Woche ein jucken am Penis, was jedoch nur vereinzelt am Tag auftritt (1-2 mal). Desweiteren brennt es in der Harnröhre beim Wasserlassen (auch nur vereinzelt) Was könnte es sein? Sollte ich unbedingt einen Urologen aufsuchen, denn ich trau mich nicht, da ich noch nie beim Urologen war.


  • Re: Jucken/Brennen am Penis

    Am besten wird es sein, doch mal einen Urologen aufzusuchen ….

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Jucken/Brennen am Penis

      Ich war nun beim Arzt und habe ihm gesagt das ich Probleme beim Wasserlassen habe. Jedoch habe ich vergessen zu sagen das es beim Wasserlassen brennt und juckt wenn ich gerade nicht wasserlasse. Daraufhin musste ich eine Urinprobe abgeben. Der Arzt meinte das zu viel Eiweiß im Urin gefunden worde. Nun meine Frage, kann das Labor genau feststellen was ich für eine Krankheit bzw. Entzündung habe? Denn ich habe Bedenken das ich den Arzt auf die Falsche Fährte gelockt habe indem ich nicht erwähnte, das ich ein Brennen und Jucken verspüre und einen gelblichen Ausfluss habe.

      Kommentar


      • Re: Jucken/Brennen am Penis

        Das sollte gut möglich sein!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Jucken/Brennen am Penis

          Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig Langenfeld, undzwar war ich vor einem knappen Monat beim Urologen mit verdacht auf Tripper, der sich auch bestätigte. Mein Arzt verschrieb mir daraufhin Antibiotika (Doxycylin), mit dem ich 2 Wochen lang beschwerden frei leben konnte. Jedoch habe ich bei meiner letzten Einnahme 2 Tabletten wieder herausgebracht, da mir an dem Tag übel war. Nach 3 Wochen bekam ich schließlich wieder ein Brennen beim Wasserlassen und früh am Morgen gelblichen Ausfluss. Woran kann das liegen?

          Kommentar


          • Re: Jucken/Brennen am Penis

            Noch mal untersuchen lassen.......

            Kommentar


            • Re: Jucken/Brennen am Penis

              Aber woran das liegen kann wissen sie nicht?

              Kommentar



              • Re: Jucken/Brennen am Penis

                Hallo,
                meine Vermutung ist ganz einfach , dass die Erkrankung noch nicht ganz auskuriert war..
                Bedeutet einfacher gesagt:
                Wieder zu Urologen und diesmal die Symptome ALLE Schildern!!
                Ein Abstrich wäre hier Sinnvoll um den genauen Bakterienstamm zu treffen um das Richtige Antibiotikum zu finden.
                Es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass du erneut Antibiotika nehmen musst!
                Eventuell auch für länger...
                Das aber kann nur der Arzt bestimmen.
                Also....
                Nochmal zum Arzt, hilft alles nichts....

                LG, Nesty

                Kommentar


                • Re: Jucken/Brennen am Penis

                  Ich hatte dem Arzt damals auch alle meine Symptome geschildert und einen Abstrich bzw. zwei Abstriche hatte er gemacht. Ich habe einfach nur Angst, dass ich den Mist nicht wieder losbekomme.

                  Kommentar


                  • Re: Jucken/Brennen am Penis

                    Hallo,
                    genau deswegen sollte die Behandlung inkl. Abstriche nochmal weiter geführt werden.
                    Bis keine Keime mehr nachweisbar sind! ( 4 Wochen bis nächstem Kontrollbesuch)
                    Es langt eben nicht nur die Symptome zu beseitigen, sondern ALLE Bakterien, die evtl. noch vorhanden sind!
                    Wird dieses nicht nicht gemacht, kann sich eine Resistenz gegen die Keime einstellen und dann wird eine Behandlung umso schwerer...
                    Es gibt Zahlreiche Antibiotika gegen diesen Keim, aber es muss eben genau dieser gefunden werden, der zu einem Erfolg in der Behandlung führt...
                    Man kann das Medikament auch als Injektion ( in den Muskel) geben, aber das ist eher in der Frühbehandlung angezeigt...
                    Bitte nochmals einen Abstrich verlangen.
                    Dann eine weitere Behandlung mit dem Arzt besprechen!
                    Bei einer schnellen Behandlung ist die Heilungschance sehr gut.
                    Also..
                    Zum Arzt und Behandlung besprechen.
                    Und wenn gar nichts geht, Arzt wechseln und die Lage erneut schildern...
                    Aber bitte nicht so lange Zeit lassen, die Behandlung sollte jetzt zügig weitergehen.

                    LG, Nesty





                    Kommentar



                    • Re: Jucken/Brennen am Penis

                      Ich danke dir für deinen Rat. Das Problem ist jedoch, dass ich das ganze schon seit letzten Oktober habe und mich erst im Dezember behandeln lassen habe. Das heißt, ich war bisher nur einmal bei diesem Arzt, bzw. das erste mal bei einem Urulogen :/

                      Kommentar