• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Problem Hahröhrenausgang

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem Hahröhrenausgang

    Guten Tag Herr Kreutzig-Langenfeld!

    Ich war Gestern beim Urologen wegen einer Phimose und weil ich dachte ich hätte vlt. eine Hahröhrenentzündung.

    Vorab mal die Bilder:
    http://s14.directupload.net/images/141010/3t25d4we.jpg
    http://s14.directupload.net/images/141010/ceu929zx.jpg
    http://s14.directupload.net/images/141010/5q79mv9i.jpg

    Laut dem Arzt ist es zum Glück keine Hahrnröhrenentzündung. Er sagte mir, dass das keine Entzündung sei, sondern, dass sich die Schleimhaut nach Außen gewölbt hätte. Und dass dies nicht zu behandeln sein,
    Also ich bin ja heilfroh, dass es keine Harnröhrenentzündung ist, aber das dies nicht zu behandeln ist hat mich dann doch sehr enttäuscht.

    Stimmt das wirklich? Ist sowas nicht zu behandeln und wird dieser "Gnubbel" nie verschwinden?
    Oder kann ich versuchen das ganze mit Bepanthensalbe und Betaisadonnasalbe zu behandeln? Es ist ja auch leicht rötlich außenrum und somit ja auch leicht entzündet. Oder bringt das auch nichts?



    Bei der Phimose hat er mir geraten die Vorhaut mit Babyöl zu dehnen. Also täglich die Vorhaut dehnen und somit trainieren. Über ein paar Wochen gesehen sollte das funktionieren.
    Ist Babyöl dafür am besten geeignet? Oder soll ich dafür eine andere Creme nehmen?


    Vielen Dank schonmal für die Hilfe.


  • Re: Problem Hahröhrenausgang

    Eine individuelle Beratung ist hier auf diesem Wege nicht möglich. Die Bilder reichen auch für eine Beurteilung nicht aus. Diese Frage sollten Sie mal mit dem Urologen besprechen….

    Mit einer 1:1-Mischung von Polydona (Betaisodonna) Salbe und Bepanthen Salbe (bekommen Sie in der Apotheke) habe ich gute Erfahrungen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Problem Hahröhrenausgang

      "Diese Frage sollten Sie mal mit dem Urologen besprechen…."

      Das habe ich ja. Er hat das so abgetan, als wäre das nix schlimmes. Er meinte halt, dass die Schleimhaut sich nach außen gewölbt hätte und man da nix machen könne. Er hat mir nichtmal Salbe oder sowas vorgeschlagen. Haben Sie denn keine Erfahrungen mit sowas? Also Schleimhaut nach außen gewölbt?

      Ich werde jetzt mal einen Monat lang die Eichel mit Seba Med Waschlotion waschen, dann gut trocken föhnen und mit Polydona/Bepanthen eincremen. Morgens und Abends. Oder sollte man die Creme nicht 4 Wochen lang benutzen?

      Gruss

      Kommentar


      • Re: Problem Hahröhrenausgang

        Das können Sie gern versuchen…. Zeit darf auch länger sein….

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar