• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Varikozele

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Varikozele

    Hallo Herr Doktor,

    Ich wurde vor 2,5 Monaten operiert, mir wurde gesagt, die OP sei sehr gut verlaufen, ein Ultraschall (5 Wochen nach der OP) fand heraus, dass die Varikozele nicht mehr durchblutet ist. Also positiv!
    Allerdings habe ich seit ein paar Tagen wieder leichte Schmerzen, und die Varikozele ist wie vor der OP deutlich tastbar und sichtbar. Kann man jetzt schon sagen, dass das ein Rezidiv ist oder muss ich noch etwas abwarten, bis die Varikozele langsam verschwindet? Der Operateur meinte, es kann 9-12 Monate dauern, bis die Varikozele verschwunden ist. Mach ich mir zu früh Sorgen? OP-Methode: Mikrochirurgische Unterbindung der Varikkozele.

    Danke für eine Antwort.

  • Re: Varikozele

    Das kann man allgemein nicht sagen. Am eindeutigsten kann man das bei einer Untersuchung (farbcodierte Duplexsonographie) feststellen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Varikozele

      Diese Untersuchung wurde bereits vor 5 Wochen durchgeführt, keine Durchblutung der Varikozele! Ist eine erneute Untersuchung notwendig oder bin ich geheilt und dauert es einfach bis der Körper die Varikozele abgebaut hat? Ist ein Wiederauftreten möglich, obwohl vor 5 Wochen die Krampfader nicht durchblutet war/ist? Vielen Dank.

      Kommentar


      • Re: Varikozele

        Genau diese Frage ist nur im Rahmen einer (erneuten) Untersuchung zu beantworten. Eine Neubildung ist auch innerhalb von 5 Wochen denkbar…..

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Varikozele

          Sehr geehrter Dr. Kreuzig-Langenfeld,

          ich halte mich kurz. Ich bin 22 Jahre alt.

          Varikozele(links) - Op - Varikozele immer noch tatsbar( 1 Jahr später) fehlgeschlägen? schnitt an der Leiste -Prostatentzündung vor ungf. 7 Monaten.

          Seit der Varikozelenop behaupte ich einmal, habe ich Probleme mit meinem linken Hoden. Er schmerz ab und zu. Neben der Varikozele ist auch etwas tastbar...eine Verdickung oder ähnliches. Vom Samenstrang? Was können die Sympthome sein? Kann man es mit Antibiotika behandeln? Ich bitte um hilfe, befinde mich momentan in den USA und studiere dort für 6 Monate. Habe auch ein Antibiotika gegen eine Prostataentzündung im Gepäck. Ich bitte um eine schnelle Antwort.

          Kommentar


          • Re: Varikozele

            Das ist auf diesem Weg unmöglich zu beantworten. Erst einmal nur Ibuprofen ....?
            Eine Prostatitis geht NICHT im Zusammenhang mit einer Varicocele ....

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Varikozele

              Danke für Ihre schnelle Antwort. Ich vermute, dass es auch nichts mit der Varikozele zu tun hat sonder mit der Prostata? Ich verspüre auch manchmal die geichen Symptome wie bei der Prostataentzündung. Könnte das die Ursache sein?

              Kommentar



              • Re: Varikozele

                Es fühlt sich manachmal so an als ob der linke Hoden überempfindlich ist. Sobald es zu Erschütterungen kommt verspüre ich einen Schmerz.

                Kommentar


                • Re: Varikozele

                  möglich ist das........

                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                  Kommentar


                  • Re: Varikozele

                    könnte ich es mit den Antibiotikum behandeln? Oder sollte ich das lieber lassen?

                    Kommentar



                    • Re: Varikozele

                      Das ist nun wirklich eine Frage, die man nur beantworten kann, wenn man den Befund auch Kind. Via Internet ist eine solche Diagnose und Entscheidung absolut ausgeschlossen . Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                      Kommentar


                      • Re: Varikozele

                        Okay. Falls es was mit der Prostatitis zu tun "hätte" ist dies schädlich für meine Zeugungsfähigkeit? Falls ja, würde ich hier noch zu einem Urologen gehen. Liebe Grüße

                        Kommentar


                        • Re: Varikozele

                          .... möglich.... man weiß es nicht genau....

                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                          Kommentar