• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

persistierene Chlamydieninfektion?e

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • persistierene Chlamydieninfektion?e

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    -Chlamydia trachomatis-infektion vor 14 Monaten festgestellt.
    - 1 Woche Ciprofloxacin (200 mg)
    - 3 Tage Azitromycin (500 mg)
    - seither Hauptsymptom (Brennen beim Wasserlassen) verschwunden
    - leichter, täglicher, klarer, spinnbarer Ausfluss besteht weiterhin seit mehr als einem Jahr, mal mehr mal weniger.
    - 3x Abstrich negativ / 1x Prostatasekret - negativ / Titter etwas zu hoch/ mehrfach Urinprobe - negativ
    - es folgten 10 Tage Doxycyclin 100mg / 20 Tage Cefixim / 21 Tage Doxycyclin 200mg
    - unzählige Besuche verschiedener Urologen.
    - letzte Diagnosen "Der Ausfluss kommt aus Ihrer Prostata. Damit müssen sie leben - vielleicht hatten sie den schon vorher"
    - ich will nicht panisch sein und könnte damit auch leben...
    meinen Sie ich sollte das?
    - ab und zu leichtes Drücken von der Prostata ausgehend speziell bei langen Sitzen. Sonst keine Beschwerden.
    Wie verhält man sich denn da? Einfach so lassen?

    Ich danke Ihnen
    Grüße

  • Re: persistierene Chlamydieninfektion?e

    Das kann ich so kaum beurteilen..... Evtl. Längere Therapie...??? Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar