• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnsteine?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnsteine?

    Hallo Herr Doktor, zuerst, ich bin 22 Jahre alt und hatte noch keinerlei Probleme mit Nierensteinen etc.. Anfang letzter Woche habe ich aufeinmal starke krampfartige Schmerzen im Unterleib bekommen. Es war ein gefühl, als wenn ich unglaublich doll Urinieren müsste. Ich bin sofort auf die Toilette, wo allerdings nur sehr wenig Urin kam. DIrekt danach genau das gleiche Gefühl, ich konnte nicht mehr sitzen vor Schmerzen habe angefangen zu zittern und musste sogar die Berufsschule verlassen. Auf dem Weg zum Urologen hatte ich immer wieder zusätzlich das Gefühl, ich würde unkontrolliert Urin verlieren, was auch der Fall war, allerdings in nur sehr geringen Mengen, nicht wie gefühlt. Beim Urologen wurde mein Urin auf Bakterien untersucht - nichts, dazu die Blase laut Ultraschall komplett leer und die Nieren laut Ultraschall ebenfalls in Ordnung. Mein Urologe wirkte ratlos und verschrieb mit Ciprofloxacin, schrieb mich für die Woche krank und hoffte wohl, dass sich das Problem nun lösen würde. Dies war allerdings nicht der Fall, jedesmal wenn ich in Bewegung bin oder eine bestimmte Sitzposition habe gehen die krampfartigen Schmerzen wieder los, dazu ein leichtes Brennen beim Wasserlassen und weiterhin auch das Gefühl ich würde Urin verlieren. Erneut beim Urologen wurde ich mit Überweisung zur Radiologie geschickt, wo ein CT erstellt wurde, da mein Urologe nun einen Nierenstein / Harnstein als Auslöser vermutet. Da die Ergebnisse des CTs erst Ende der Woche ausgewertet werden und ich bei meinem Urologen nicht weiß, ob er das CT nur aus Ratlosigkeit veranlasst hat, wollte ich hier mal nachfragen, ob es für meine Symptome auch eine andere Erklärung geben könnte!? Liebe Grüße Gouenji

  • Re: Harnsteine?

    Ein kleiner Stein kann beim Durchgang durch die Blase solche Symptomatik verursachen. Auch eine Entzündung ist möglich. Am ehesten hier eine Prostatitis.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Harnsteine?

      Hallo noch mal, ich komme gerade vom Urologen, der das CT veranlasst hat, aber gerade zur mir meinte, dass er CT-Bilder eigentlich gar nicht wirklich auswerten kann. Nachdem er ca. 4 Sekunden durch die 500 Bilder durchgescrollt hat, meinte er: „sieht eigentlich gesund aus alles“. Ich denke kaum das er so schnell wirklich alles untersucht haben kann oder? Danach gab er mir noch den Rat ich solle vielleicht mal einen Orthopäden aufsuche, vielleicht habe es ja mit der Bandscheibe zu tun. Mögliche Entzündungen schloss er aus, da ja im Urin keine Bakterien gefunden wurden und das Ciprofloxacin sonst alle Bakterien “gekillt“ hätte. Hier noch mal meine Symptome: - Brennen im Bereich der Harnröhre, besonders beim Wasserlassen - Ständiger Harndrang auch bei leerer Blase - Das Gefühl von unwillentlicher Urinabgabe - Alle Symptome vor allem im Sitzen und in Bewegung Bisherige Schlussfolgerungen: - Urinabgabe  keine Bakterien - CT  nicht wirklich aufgeklärt - Ciprofloxacin (5 Tage)  keine Wirkung erkennbar Was soll ich jetzt tun? Einen weiteren Urologen aufsuchen?

      Kommentar


      • Re: Harnsteine?

        Der Befund des CT ist entscheidend und den erstellt der Radiologe..... Ggf.... Ja, eine 2. Beurteilung. Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar