• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erektionsprobleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erektionsprobleme

    Sehr geehrter Herr Dr. med. Kreutzig-Langenfeld,

    seit ca. drei Jahren habe ich Probleme bei der Erektion. Ich habe seit längerem keine Freundin und sehe daher oft Pornofilme an. Ich hatte lange Jahre keine Erektionsprobleme, auch bei dem vielen Pornokonsum nicht, bis ich wegen meines Haarausfalles anfing Finasterid einzunehmen. Ich setzte Finasterid wieder ab, da mir meine Gesundheit wichtiger war, als Haare auf dem Kopf.
    Allerdings habe ich Finasterid auch bis zu den Problemen bereits einige Zeit eingenommen.
    Ist es möglich, dass es doch am Pornokonsum liegt und ich abgestumpft bin und meine Schwelle der Erregtheit höher ist als normal? Immerhin muss der Wirkstoff Finasterid ja lange aus dem Körper raus sein.
    Ich onaniere manchmal mehrmals täglich und sehe auch über Stunden Pornos an, mittlerweile tut mein Penis auch manchmal weh, wenn man ihn anfasst und die Schwellkörper fühlen sich im schlaffen Zustand dennoch hart an.

    Ich weiß, dass eine Ferndiagnose nicht möglich ist, aber vielleicht haben Sie ja dennoch einen Rat für mich.

    Vielen Dank!


  • Re: Erektionsprobleme

    Ich sehe keinen unmittelbaren Zusammenhang mit der geringen Dosis des Finasterid. Ich rate zu 1. Einer urologischen Untersuchung 2. einer Porno- und Masturbationspause Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar