• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brennen im oberen Penisdrittel + Restharn

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brennen im oberen Penisdrittel + Restharn

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld,

    ich möchte eingangs kurz mal die Problematik schildern, an der ich momentan wieder leide. Ich hatte im vergangenem Jahr im Januar eine ziemlich heftige Erkältung mit fast 40°C Fieber. Während dieser Erkältung bekam ich Beschwerden im Sinne von häufigen Harndrang (in Zahlen ausgedrückt: Alle 5 - 15 Minuten) und dauerhaftes Brennen im oberen Drittel der Harnröhre im Penis.

    Ich habe dann letzten Endes einen Urologen aufgesucht - die Urinprobe war sauber, jedoch wurde beim Ultraschall festgestellt, dass bei mir Restharn in der Blase zurückbleibt. Mir wurde letztenendes das Medikament Alfuzosin Winthrop verschrieben, dass ich über einen Zeitraum von 6 Monaten eingenommen habe (meines Erachtens trat keine signifikante Besserung ein).

    Während der Einnahmezeit hatte ich meinen Job (der mich psychisch sehr belastet hat) gekündigt und als ich wusste, dass ich bald nicht mehr in dieser Firma arbeiten werde, waren die Probleme mit dem Brennen von heute auf morgen verschwunden und ich hab deshalb das o.g. Medikament nicht mehr weiter eingenommen.

    Ich hatte damit Ruhe bis vergangene Woche. Nach dem Sport bemerkte ich ein leichtes ziehen / brennen im linken Hoden, drei Tage später war es wieder soweit, dass nun auch wieder das obere Drittel der Harnröhre brennt. Allerdings auch wie beim ersten mal, nicht beim, sondern nach dem wasserlassen. Das Brennen hält auch ständig an.

    Ich habe dann heute wieder meinen Urologen aufgesucht, der mir erneut Alfuzosin verschrieben hat. Im übrigen wurde auch diesesmal wieder Restharn in der Blase beim Ultraschall festgestellt.

    Da die Beschwerden kurze Zeit nach dem Sport aufgetreten sind, bin ich mir nicht sicher ob die Beschwerden von dem herzuleiten sind, ob mir die Psyche wieder einen Strich durch die Rechnung macht oder ob es doch ein organisches Problem ist?

    Wenn dieses Brennen wieder von der Psyche kommt oder durch den Sport verursacht wurde (z.B. LWS) dann wäre ja die Einnahme sinnlos, oder?
    Oder hat dieses Medikament wenigstens einen Effekt auf den Restharn?


  • Re: Brennen im oberen Penisdrittel + Restharn

    Nachtrag: Zusätzlich zum Brennen + Restharn hab ich im Gegensatz zum erstenmal auch noch einen (nicht dauerhaften) ziehenden leichten Schmerz (ganz ganz minimal) der im linken Hoden begann und nun von links nach rechts und wieder zurückwandert.

    Nebenhodenentzündung wurde ausgeschlossen. Ultraschall unauffällig.

    Kommentar


    • Re: Brennen im oberen Penisdrittel + Restharn

      Kann ich so kaum bewerten... Alfuzosin ist ein a-Blocker mit Wirkung auf die Prostata. Verminderung von RH ist zu erwarten, wenn die Prostata das Problem ist.... Das System ist aber auch ein "Psycho-System" - wie Sie ja gesehen haben! Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar