• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme mit Vorhaut und Penis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Vorhaut und Penis

    Hallo, hier mal meine Geschichte:
    Als ich noch klein war (so 7-9), hat sich an der Innenseite der Vorhaut ein Bändchen gebildet, das sich längs von der einen zur anderen Innenseite erstreckt hat. Habe mir eigentlich schon gedacht, dass da was nicht stimmt, da ich meine Vorhaut nur noch bis über die Eichel ziehen konnte. Mein Vater hat mir dauernd gesagt, dass es wichtig ist, dass man die Vorhaut komplett zurückzieht und mich gebeten, ihm zu sagen, wenn es nicht mehr funktioniert (was ich mittlerweile auch weiß, dass das wichtig ist...)
    Nun bin ich schon über 20, das Bändchen (nicht das Penisbändchen ist gemeint) ist schon längst mit der Eichel verwachsen- genau über der Harnröhre- und eine kleine Entzündung hat sich entwickelt. Mein Penis ist seitdem meiner Meinung nach kaum gewachsen und nun ca. 13x4cm groß. Die Vorhaut lässt sich auch heute nur bis über die Eichel ziehen, der Rest der Vorhaut ist anscheinend mit dem Penis verwachsen...
    Im errigierten Zustand bleibt die Vorhaut über die Eichel; Versuche, sie im schlaffen Zustand zurückzuziehen und den Penis dann zu erregen, schmerzt, weil die Vorhaut sicherlich zu eng ist...
    Ich schäme mich zu sehr dafür, dass ich es damals bis heute meinem Vater nicht gesagt habe; zum Arzt zu gehen ohne dass es meine Eltern mitbekommen ist auch schwierig...

    Nun meine Fragen:
    Ist der Penis deswegen nicht mehr gewachsen, da die Vorhaut anscheinend mit dem Penis verwachsen ist?
    Lässt sich da noch was machen bei der Vorhaut, ohne dass man eine teilweise oder komplette Beschneidung durchführen lässt?

    Ich hoffe ich habe es gut erklärt und bitte um Rat, bin mittlerweile ziemlich deprimiert und leide sehr unter meinem (meiner Meinung nach zu kleinem) Penis.


  • Re: Probleme mit Vorhaut und Penis

    Die Größe des Penis kann ein Urologe sicher direkt beurteilen. Die Verwachsung wird man sicher lösen können.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Probleme mit Vorhaut und Penis

      Ich hoffe wirklich, dass sich die Verwachsung lösen lässt; aber seitdem ich klein bin bekomme ich die Vorhaut nur noch über die Eichel und nicht mehr weiter zurückgezogen...
      Ist also so eine so große Verwachsung nach so vielen Jahren wieder lösbar?

      Kommentar


      • Re: Probleme mit Vorhaut und Penis

        Klares Ja! Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Probleme mit Vorhaut und Penis

          Auch wenn die gesamte Vorhaut mit dem Penis verwachsen ist? Beim Zurückziehen der Vorhaut über die Eichel erkenne ich nicht mehr, was zum Penis und was zur Vorhaut gehört, so sehr ist das verwachsen *heul*...

          Kommentar


          • Re: Probleme mit Vorhaut und Penis

            Das kann der Urologe wahrscheinlich schon richten….

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Probleme mit Vorhaut und Penis

              Hallo Herr Kreutzig-Langenfeld,

              der Besuch beim Urologen hat mich doch ein klein wenig erleichtert.
              Er sagte, dass ich (nur) eine leichte Phimose habe, meine Vorhaut im schlaffen Zustand komplett zurückziehbar ist und es keine Verklebungen oder ähnliches gibt. Als Lösung des Problems gibt es entweder die komplette Beschneidung, da es bei einer Teilbeschneidung wieder zu einer Verengung kommen kann, die Triple Inzesion (bei mir gibt es aber keine sichtbare Verengung im steifen Zustand im Vergleich zu den Bildern, die ich gesehen habe) oder ein Einschneiden der Vorhaut, sieht dann ähnlich aus wie ein Eselsohr.
              Die komplette Beschneidung will ich aber tunlichst vermeiden; es gibt so viele Nachteile und ich müsste dann mein ganzes weiteres Leben den Anblick ertragen und mir immer Vorwürfe machen, dass ich damals nicht einfach den Mund aufgemacht habe und so die Phimose überhaupt nicht entstanden wäre. Ich habe davon gehört, dass es die Möglichkeit einer Vorhautdehnung gibt, mir aber davon abgeraten wurde, da es zu Einrissen kommen kann und dann muss die Vorhaut sowieso weg. Wenn ich mir meinen Penis im steifen Zustand so anschaue, dann geht die Vorhaut etwas über die Eichel und bleibt dann durch die Verengung natürlich hängen.
              Welche Lösungsmöglichkeit ist denn die beste und ist eine solche vorsichtige Vorhautdehnung wirklich möglich?

              Die Vorhautverengung ist leider nicht mein einziges Problem:
              Ich hatte ja bereits beschrieben, dass mein Penis im steifen Zustand ca. 13x4cm groß ist.
              Als ich noch jünger war, waren meine Brustwarzen auf einmal etwas empfindlicher als sonst. Es haben sich sozusagen Männerbrüste entwickelt (aber erst so ab 16-17; von Gynäkomastie würd ich da nicht sprechen, da es keine Schwellung der Brustdrüsen gab, nur eine etwas ausgeprägtere Männerbrust) , die sich aber inzwischen etwas gelegt haben und es nur fast nur noch so aussieht, als würde ich Muskeltraining machen; mich stören sie eigentlich nicht. Ein breiteres Becken hat sich auch entwickelt; diese Ausprägung wurde meines Wissens nach erst so mit 16-17 stärker. Mein Bartwuchs könnte auch stärker sein, die sonstige Körperbehaarung (Arme,Beine, Brust) ist allerdings völlig normal. Ich werde auch manchmal viel jünger geschätzt (4-5 Jahre), als ich wirklich bin.
              Kann es sein, dass ich zu viele weibliche Hormone in mir habe bzw. hatte, die meine Entwicklung gestört haben und mein Penis deswegen diese Größe hat?
              Gibt es denn in meinem Alter überhaupt noch die Möglichkeit, sich einer Hormontherapie zu unterziehen, damit z.b. der Bartwuchs stärker wird?
              Was für Tests müsste ich denn beim Urologen machen, um festzustellen, ob es einen Mangel an Testoren gibt?

              Jetzt wurde es doch ein längerer Kommentar.
              Ich hoffe, Sie können mir trotzdem meine Fragen zufriedenstellend beantworten.

              Kommentar



              • Re: Probleme mit Vorhaut und Penis

                Die Fragen sind so für mich nicht zu beantworten..... Sollten sich aber durch den Urologen beantworten lassen. Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar