• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chlamydieninfektion geht nicht weg

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chlamydieninfektion geht nicht weg

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreuzig-Langenfeld,

    durch Zufall bin ich auf dieses Forum gestoßen und ich bitte um Ihren Rat, weil ich nicht mehr weiter weiß.

    im Januar habe ich mich bei meiner neuen Freundin mit Chlamydien infiziert. Angefangen hat es mit einem Brennen in er Harnröhre und Ausfluss. Leider hat der Behandele Urologe keinen Abstrich gemacht und auf einen einfachen Harnweginfekt getippt und mich dann wie folgt behandelt:

    - Januar Doxycyclin 10x200mg
    - Febraur Levofloxacin 10x250mg
    - März Ciprofloxacin 10x250mg

    Die Beschwerden gingen zum Ende jeder AB Behandlung immer fast weg, kamen jedoch kurz nach Ende der Einnahme wieder. Im März kamen dann noch Druckschmerzen im Hoden und Schmerzen an den Sehnen vom Ellenbogen und Knie (auch Kniegelenk schmerzt) hinzu. Mein Behandelder Urologe meinte ein Abstrich würde kurz nach Ende der AB Einnahme keinen Sinn machen und meinte ich solle erstmal abwarten.
    Daraufhin bin ich zu meinem Hausarzt gegangen, der mein Blut auf Chlamydien-Antikörper getestet hat. Dieser war positiv. Bei meiner Freundin wurden in der Zeit auch Chlamydien im Urin nachgewiesen.
    Daraufhin verschrieb mir mein Urologe im April Azithromycin 3*500mg gegen die bewiesene Chlamydieninfektion. Der Ausfluss ist danach weggegangen, der Druckschmerz im Hoden und das Brennen kamen jedoch wieder. Auch die Gelenkschmerzen kamen wieder.
    Ende Mai war ich bei einem anderen Urologen der zwei Harnröhrenabstriche machte.Er meinte nach der AB Behandlung muss alles weg sein und das Abstrich-Ergebnis war Negativ.
    Auch ein Venerologe, den ich danach aufsuchte, konnte mir nur sagen das wenn im Abstrich nichts gefunden wurde die Infektion nicht mehr da ist.

    Ich bin jetzt ein bisschen verzweifelt, weil beide Urologen und der Venerologe meinen es kann nichts mehr da sein. Ich bilde mir die Schmerzen jedoch nicht ein.
    Wie sollte Ihrer Meinung nach weiterbehandelt werden und was kann ich jetzt machen?

    Vielen, vielen Dank im Voraus.

  • Re: Chlamydieninfektion geht nicht weg

    Ich glaube. Man sollte länger behandeln. 3 Wochen gelten als mindeste Dauer .... Ich habe aber auch nach 3 Wochen noch persistierende Infekte erlebt. Partnertherapie batürlich auch wichtig....! . . Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Chlamydieninfektion geht nicht weg

      Vielen Dank für Ihre Antwort. Welches Antibiotikum könnte Ihrer Meinung nach jetzt noch am besten wirken? Vielen Dank

      Kommentar


      • Re: Chlamydieninfektion geht nicht weg

        Doxy ist eine Option.... Oder enoxacin... Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Chlamydieninfektion geht nicht weg

          Die Sehen und Gelenkschmerzen können auch vom Levofloxaxin und Cipro kommen. Das sind beides Fluocinolone...Einfach mal googeln.

          Kommentar


          • Re: Chlamydieninfektion geht nicht weg

            Hi Peter05,

            mein Krankheitsverlauf ist relativ ähnlich: Beschwerden über mehrere Monate, keine Besserung durch Antibiotika und schließlich negative Befunde.

            Darf ich fragen, wie die Sache am Ende bei dir ausgegangen ist?

            Liebe Grüße

            Pezzo

            Kommentar