• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Balanoposthitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Balanoposthitis


    Guten Tag Dr. Kreutzig-Langenfeld
    Versuch es kurz zu halten aber bin inzwischen nach fast einem Jahr recht verzweifelt. Tut mir wirklich leid wenn Ihnen zu lang... Bin 46, 1,78, 93kg, fit, rauche nicht, trinke ab und zu, ernähre mich bewusst, gepflegt. Bisher gesund - ausser seborroeisches. Ekzem seit 20 J - mal mehr mal weniger. Fahr jeden Tag Fahrrad. Sex / Erektionen bisher alles i.O.
    Symptome:
    Mai 2013; Filzläuse - nicht durch GV (wirklich!) sondern im Hotel oder im Hamam in Istanbul geholt. Alles abrasiert , 3 bis 4 mal mit Infectopedicul SEHR gründlich behandelt da ich mich geekelt hatte.
    2 bis 3 mal danach komisches, unangenehmes Geruch beim Pinkeln bemerkt. Kein Ausfluss.
    Aug. 2013 bis jetzt: nur noch schwache Erektionen, kein Lust auf Sex oder SB, Schwanz sowohl schlaff als auch hart irgendwie kleiner geworden ;o(((
    Aug-Okt 2014 - Erhöhter Harndrang, danach OK
    Aug. 2013 bis jetzt: rote Stelle rechts unterhalb Eichel - kein offener Wund oder Ulcus - nur gereizt, Eichel mit weissem Belag (geruchlos) schalt sich ein Bisschen - mal mehr mal weniger
    Aug. 2013 bis jetzt: Kribbeln, Druckgefühl, unangenehmes "Kitzelgefühl" - kein Juckreiz - IM Eichel selbst. Wird abends schlimmer. Am schlimmsten beim sitzen. Morgens kaum bemerkbar. Eichel sehr empfindlich - unangenehm so - fühlt sich irgendwie ganz anders an als sonst. Ist am Rand etwas geschwollen und dunkel rot / bläulich. Überwärmung im ganzen unteren Bauch /Leistenbereich und auch unten hinten am Rücken. Plötzliche Harndrang während duschen mit kaltem Wasser!
    Wenn mal Erektion vorh. Samenerguss gleich nach ein Paar Minuten ohne dass er richtig hart wird - nicht gerade schmerzlich, aber definitiv anders und nicht schön wie früher. Neuerdings plötzlich auftretende "Kneif" Gefühlen an den Hoden...

    Urol. 1: Urin & Blut & Prostata OK, kein STD
    Diagnose: Balanitis, "Erektionen sollen doch in Ihrem Alter noch funktioneren" - ist wohl Psychisch bedingt...
    1 Woche Doxycyclin + Metrodinazol. Die Wochen danach - Keine bemerkenswerte Änderung

    2. Urologe weil Uro. 1 im Urlaub: Urin E-coli, Blut OK
    Diagnose: Balanopostithis, Phimose (bisher in der Beziehung kein Anzeichen dafür und m.E. heute auch nicht)Keine Aussage zur ED. 1 Woche CLONT, danach Decoderm tri, Sobelin, Furacin, Bepanthen. Die Wochen danach - Keine bemerkenswerte Änderung

    3. Urologe; Urin, Blut &Testerone OK
    Diagnose: Balanitis, Hydrocele
    Lotricomb Salbe (hat Schmerzen ausgelöst nach 3 Tage abgesetzt da ich nicht weiter wusste)

    War noch nicht beim Hautarzt da ich das Gefühl habe das es nicht nur an einer Hautirritation liegt.

    So nun zu meine Fragen:
    Überdosis Infectopedicul mögliche Ursache für das Ganze?
    Kann Balanopostithis Schmerzen in Eichel verursachen und insbesondere die schwache bis nicht vorh. Erektionen?
    Könnte es Prostatitis oder Reiter Syndrom sein?
    Wäre Ihrer Ansicht nach anhand den o.g. Krankheitsbeschr. die Beschneidung die einzigste Lösung?

    Bin echt am Verzweifeln da ich nicht genau weiss was das ist. Lebensqualiät durch fehlende Sexleben stark beeinflusst bis hin zur regelrechte Depression. Ich weiß aber natürlich es gibt viel, viel schlimmere Krankheiten.

    Ich wäre sehr dankbar von Ihnen zu hören





  • Re: Balanoposthitis

    Ihre Fragen:

    Überdosis Infectopedicul mögliche Ursache für das Ganze?
    Möglich, da recht toxisch!

    Kann Balanopostithis Schmerzen in Eichel verursachen und insbesondere die schwache bis nicht vorh. Erektionen?
    die Schmerzen schon, die Erektion eher sekundär...

    Könnte es Prostatitis oder Reiter Syndrom sein?
    die Prostatitis ist möglich. Reiter eher nicht!

    Wäre Ihrer Ansicht nach anhand den o.g. Krankheitsbeschr. die Beschneidung die einzigste Lösung?
    dafür muss man den Befund kennen

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Balanoposthitis

      Hallo Dr Kreutzig-Langenfeld,

      vielen Dank erstmal für Ihre schnelle Antwort und, dass Sie das Forum hier ermöglichen.
      Ich hätte nur noch ein Paar kurze Nachfragen.
      1. Falls es von der Pestizide kam, können die Nerven sich theoretisch regenerieren?
      2. Um das festzustellen sollte man Ihrer Meinung nach zum Urologe, Hautarzt oder eher "Nervenarzt"? (weiß leider nicht wie die Fachbezeichnung heisst)
      3. Beim letzten Besuch beim Urologe (ältere Semester) hat er empfohlen mein Ding in einem Glas aufgelöste Kaliumpermanganat jeden Abend zu "baden". Habe da noch etwas Hemmung wegen der Färbung und ob es geeignet ist für die Eichelhaut. Ist das Ihres Erachtens ohne Gefahr zu empfehlen?
      Ich bedanke mich im Voraus.
      Gruß
      Tobbe

      Kommentar


      • Re: Balanoposthitis

        1. ja 2. Urologe und ggf. Neurologe 3. besser mit polyvidon/Bepanthen Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar