• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Funktionsstörung Blase, Missempfindung..?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Funktionsstörung Blase, Missempfindung..?

    Hallo,
    bin männlich, 40 Jahre...habe folgende Probleme, hoffe Sie können mir weiterhelfen...
    Vor 4 Wochen stellte sich quasi über Nacht bei mir das Problem ein, dass ich ein ständiges Gefühl hatte,
    meinen Urin nicht halten zu können und ständig Harndrang hatte bzw. versuchte mit mehreren Toilettengängen
    dieses Gefühl loszuwerden (trotzdem die Blase bereits leer war).
    Im Stehen ist dieses Problem am schlimmsten, ich konnte nichtmal einkaufen, musste nach 10-15 min den
    Laden verlassen, da ich das Gefühl hatte, gleich in die Hose zu machen.
    Am Tag bevor dies losging, hatte ich durchfälligen Stuhl, jedoch keinen anhaltenden Durchfall. Am Vortag noch
    keinerlei Anzeichen, dass sich diese Probleme abzeichnen würden, keinen häufigen Harndrang, nichts.
    Hab das Empfinden, als wären da die Muskulatur schlaff und ich könne ein Halten des Urins nicht mehr steuern.

    Untersuchung bei 2 Urologen: Blut im Urin.
    Blasenspiegelung zeigte nur leichte Entzündung der Harnröhre im Prostatabereich, erweiterte Blutgefäße der Prostata
    in diesem Bereich...Urologe meinte aber, dies kann nicht die Ursache sein.
    Antibiotika prophylaktisch verordnet, bringen keine Abhilfe.
    Koloskopie im Krankenhaus durchgefüht o.B. ... um Probleme durch den Dickdarm in Bezug auf mein Problem auszuschliessen.
    (sprich, dass da irgendwas auf die Blase oder umliegendene Bereiche/Nerven drückt).
    Wenn die Ärzte spontan nichts finden, kommt die nervliche Schiene rasch ins Spiel. Jedoch hat sich an meinen
    Lebensumständen nichts verändert und das Problem trat wie gesagt von einen auf den anderen Tag auf.
    Hatte die Nacht vorher lange auf dem Bauch leigend geschlafen und dachte, hätte mir "da unten" was abgeklemmt,
    die Beschwerden bestehen aber nun seit 4 Wochen !!

    Seit ein paar Tagen stellt sich nun ein Stechen linksseitig in den Penis ein (in Richtung Schwellkörper) bzw. am unteren,
    körpernahen Ende/Anfang des Gliedes. Dieses Stechen tritt ca. alle 20 sec. auf, egal ob ich sitze oder stehe.
    Habe auch das Gefühl, als spannt da irgendwas (gleichsam, als wenn eine Sehne spannen würde).
    Dieses Spannen tritt auch im gleichen Bereich auf und ist ständig da.
    Die Blutgefäße am Penis scheinen mir irgendwie sehr dunkel zu sein (kann auch nur eine Einbildung sein, da man sich
    nun "gezielter" beobachtet).

    Hätten Sie eine Idee ?


  • Re: Funktionsstörung Blase, Missempfindung..?

    Es kann eine Prostatitis sein, die einfach eine längere antibiotische Therapie erfordert. Zudem ggf. weitere Medikamente wie Ibuprofen oder eine anticholinerge Therapie......

    Eine weitere urologische Therapie scheint mir zunächst vernünftig!

    Lieben Gruss

    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Funktionsstörung Blase, Missempfindung..?

      Das mit dunkleren Blutgefässen am Penis ist mir bei mir auch vor Monaten aufgefallen. Dachte auch das bilde ich mir ein. Habe das Problem seit über 7 Monaten...

      Kommentar


      • Re: Funktionsstörung Blase, Missempfindung..?

        Eher harmlos…..

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

        Kommentar



        • Re: Funktionsstörung Blase, Missempfindung..?

          Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld, vielen Dank für Ihre Antwort.
          Bin heute das erste mal nach 4 Wochen wieder im Büro.
          Die Probleme überkommen mich sitzend auf meinem Bürostuhl nun wieder massiv.
          Im Stehen wieder extremes Gefühl, den Harn nicht halten zu können.
          Wenn ich im Sitzen das linke Bein/linken Oberschenkel nach innen bewege und dort
          halte, wird das Dranggefühl weniger, muss dabei etwas nach hinten geneigt sitzen.
          Sobald ich die Sitzposition ändere und den Oberkörper nach vorn bewege, geht es wieder los
          Die Harnröhre im Penis "brennt" beim Sitzen.

          Welche Antibiotika empfehlen Sie und wie lange sollte die Einnahme in welcher
          Stärke geschehen ?
          (Habe z.Zeit CiproHexal 500mg.)

          Nochmals Danke für Ihren Rat.

          Kommentar


          • Re: Funktionsstörung Blase, Missempfindung..?

            Die Empfehlung einer antibiotischen Therapie macht keinen Sinn ohne Befund…. Bitte die Situation mit dem Urologen besprechen.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Funktionsstörung Blase, Missempfindung..?

              Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig-Langenfeld.
              Ich muss mich nochmals wegen meinen Problemen melden....
              Das Krankheitsbild hat sich etwas verändert, vielleicht hilft das bei der Ursacheneinschätzung weiter?

              Vor ein paar Tagen hatte ich abends und morgens darauf nahezu keine Beschwerden, hatte geglaubt,
              jetzt wird es besser.
              Doch am späteren Vormittag direkt nach dem Urinieren gingen die Probleme in vollem Umfang wieder los.
              Irgendwo muss da ein auslösender Faktor sein !
              Inzwischen habe ich wiederholtes Stechen in den linken Schwellkörper, ich ertaste dort auch entlang
              des Schwellkörpers sowas wie eine Sehne, oder ist es der Spalt zwischen den Schwellkörpern der schmerzt ?
              Das Stechen startet oben am Penisansatz und verläuft dann auf die linke Penisseite bis zur Eichel.
              Ich habe auch den Eindruck, dass irgendwie ein größeres Blutgefäß oben links auf dem Penis etwas
              gestaut ist und schmerzt.
              Im Sitzen verspühre ich ein Brennen entlang der Harnröhre.
              Alle Missempfindungen treten vorrangig im Penis auf (linksseitig und unterhalb), die Blase selbst schließe
              ich inzwischen nahezu aus.
              Ich vermute eine Nervenreizung, aber wo liegt die Ursache ???

              Hätten Sie noch eine Idee ??

              Kommentar



              • Re: Funktionsstörung Blase, Missempfindung..?

                Die Beschreibung reicht nicht für eine Differentialdiagnose. Eine urologische Untersuchung ist sicher sinnvoll.
                Ich hatte meine Vermutung genannt. Mehr ist hier nicht machbar!

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar