• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnröhrenausgang verengt?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnröhrenausgang verengt?

    Hallo Herr dr kreutzig ! Ich habe ihnen doch schon einmal meine Problemen beim wasserlassen geschildert Ich müsste ständig auf die Toilette was jetzt aber fast weg ist Der Strahl ist immer noch nicht so stark wie direkt nach der Zirkumzision und zusätzlich ist er noch verdreht Kann es sein dass der harnröhrenausgang durch die op verengt wurde? Hätte das der Urologe sehen können ohne Hilfsmittel?


  • Re: Harnröhrenausgang verengt?

    Eine Harnflussmessung kann das klären... Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

    Kommentar


    • Re: Harnröhrenausgang verengt?

      Danke Herr dr Also die harnstrahlmessung ist erfolgt sie liegt etwasunter dem normwert meines Alters aber die Blase entleert sich vollständig Hätte man so eine Verengung nicht sehen müssen? Denken Sie ich habe eine Struktur?

      Kommentar


      • Re: Harnröhrenausgang verengt?

        Abwarten und wiederholen…..

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Harnröhrenausgang verengt?

          Hätte man das gesehen wenn der Ausgang verengt wäre oder nicht unbedingt? Zudem vermuten Sie etwas schlimmes?

          Kommentar


          • Re: Harnröhrenausgang verengt?

            Ich bin nicht in der Lage hier Prophet zu sein…. ich vermute auch nicht etwas Schlimmes……..

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

            Kommentar


            • Re: Harnröhrenausgang verengt?

              Ja ich verstehe Sie schon entschuldigung Ich meinte nur mal so allgemein kann es sein dass man das nicht gleich sieht dass der Ausgang verengt ist?

              Kommentar



              • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                Muss man nicht sehen…. kann dennoch sein!

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                Kommentar


                • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                  Ok dankeschön Eine Frage hätte ich noch: Würden Sie wenn sich der harnstrahl nicht mehr verschlechtert nochmal zum Urologen gehen oder kann ich dann beruhigt sein?

                  Kommentar


                  • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                    .... das kann ich ebenso wenig beurteilen - wie Sie Ihren Harnstrahl! Messen!

                    Lieben Gruss

                    Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                    Kommentar



                    • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                      Ich meine das kann ich doch sehen wenn er schwächer wird oder nicht? Zudem habe ich ein wenig mein harnröhrenausgang gedehnt und jetzt ist der harnstrahl nicht mehr verdreht Kann das eine metatusstenose sein? Ich habe zudem auch Angst vor einem harnröhrentumor habe ich dafür symptome?

                      Kommentar


                      • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                        Jetzt mal auf dem Teppich bleiben bitte! Veränderungen des Strahles bemerken Sie bei langsamem Verlauf NICHT.... Ansonsten bitte zum Urologen und nicht mit abstrusen Diagnosen sich selbst irre machen........ Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                        Kommentar


                        • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                          Ich bin ja erst 19 hatten Sie da schonmal einen solchen Tumorfall oder ist ihnen einer bekannt? Stoppt eine Metatusstenose nicht einmal also wird der harnstrahl nicht irgendwann mal so bleiben?

                          Kommentar


                          • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                            Das sollte der Urologe mit Ihnen klären…. Es lässt sich messen….. Vermutungen helfen nicht….

                            Lieben Gruß

                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                            Kommentar


                            • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                              Entschuldigen Sie bitte dass ich sie so genervt habe ich werde wohl nochmal zum Urologen müssen... Ich mache mir schon sorgen mit diesem harnröhrentumor hatten Sie so einen Fall in meinem älter schonmal?

                              Kommentar


                              • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                Ja! Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                Kommentar


                                • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                  Bei einem Mann mit 19 Jahren oder einer Frau? Habe ich dafür symptome? (Urinuntersuchung, prostatauntersuchung ohne Befund, leichte Abweichung des harnstrahls zum normalen jungen Mann)

                                  Kommentar


                                  • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                    * und ich habe keinen Festhalten in der Blase sie entleert sich vollständig

                                    Kommentar


                                    • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                      Entschuldigen Sie restharn

                                      Kommentar


                                      • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                        Messen….. wie ich sagte….

                                        Lieben Gruß

                                        Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                        Kommentar


                                        • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                          Entschuldigen Sie bitte Herr dr kreutzig aber ich mache mir gerade extreme sorgen Sie meinten doch dass sie nichts schlimmes vermuten haben Sie jetzt den Verdacht auf einen Tumor oder kann ich einen haben?

                                          Kommentar


                                          • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                            Ich finde, es reicht jetzt….!! keine meiner Aussagen kann Anlass zu so einer Vermutung geben - ich habe auch keinen solchen Verdacht!
                                            Kommen Sie mal runter und machen mal vernünftige Dinge! Eine Enge kann man messen, das ist es, was ich schon mehrfach gesagt habe. Ich werde (und kann) via Internet hier keine abstrusen Vermutungen haben und auch nicht äußern!

                                            Lieben Gruß

                                            Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                            Kommentar


                                            • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                              Entschuldigen Sie bitte dass ich Sie hier missverstanden habe.... Also glauben Sie an nichts schlimmes?

                                              Kommentar


                                              • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                                …… sganen Sie mal im ernst …. ist diese erneute Frag wirklich ernst gemeint…..???


                                                Gruß

                                                Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

                                                Kommentar


                                                • Re: Harnröhrenausgang verengt?

                                                  Lieber dr kreutzig es tut mir so leid sie haben mir ja schon oft geschrieben dass sie nichts schlimmes vermuten das habe ich in meiner panischen Angst total vergessen entschuldigen Sie bitte vielmals Es ist so ich weiß gar nicht ob mein Strahl nach der op stärker war als jetzt oder ob mir das nur so vorkam weil sie ja meinten dass man kleine unterschiede nicht merkt und der Strahl ist ja schon einer und man kann nicht gerade sagen dass er dünn ist.... Also mal angenommen ich hätte so eine enge muss ich sie dann behandeln lassen solange sich die Blase noch richtig entleert? (Habe nämlich Angst vor blasenkateter nach der op) Soll ich überhaupt nochmal zum Arzt wenn der harnstrahl nicht stark abnimmt?

                                                  Kommentar