• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abakterielle Prostatitis und Antibiotika

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abakterielle Prostatitis und Antibiotika

    Hallo Herr Dr Kreutzig-Langenfeld, ich leide nun seit fast einem Jahr an einer abakteriellen Prostatitis. Habe div AB Kuren Cipro, Doxycilin, Amoxiclav, Erythromecin und Cefuroxim auch 1x für 28 Tage und alles mögliche erfolglos hinter mir. Inzwischen habe ich unzählige Ihrer Beiträge gelesen. Mir fällt auf, dass sie immer erstmal 20 Tage Doxicylin empfehlen. Gibt es denn dann überhaupt eine abakterielle Prostatitis?


  • Re: Abakterielle Prostatitis und Antibiotika

    Zu früh abgeschickt..
    Also :
    Gibt es denn überhaupt eine abakterielle Prostatitis?
    Wenn ja wodurch erfahren denn dann die Patienten denn so ihrer Meinung nach die Heilung
    ? In so gut wie keinem Thema hier sei es Jahre alt steht wie es weiter gegangen ist. Das bringt einem recht wenig wenn man hier 1000 Leidensgeschichten liest und alle Leute immer Mittendrin aufhören zu schreiben...

    Kommentar


    • Re: Abakterielle Prostatitis und Antibiotika

      Zumeist kann eine Heilung erreicht werden. Lieben Gruss Dr. T. Kreutzig-Langenfeld

      Kommentar


      • Re: Abakterielle Prostatitis und Antibiotika

        Anders gefragt, erleben Sie es, dass eine abakterielle Prostatitis ohne Antibiotika geheilt werden konnte?

        Kommentar



        • Re: Abakterielle Prostatitis und Antibiotika

          Musst du Nachts oft pinkeln gehen? Ich jede Nacht mindestens ein mal. Auch habe ich Schmerzen in der linken Brusthälfte, und sehe Lichthöfe um helle Lichtquellen aber nur mit dem rechten Auge.
          Du hast ja hier schon mal über deine Beschwerden geschrieben:
          https://www.onmeda.de/forum/m%C3%A4n...der-doxycyclin

          Kommentar


          • Re: Abakterielle Prostatitis und Antibiotika

            Bei manchen hilft ACC 2x600 nachts auf nüchternen Magen:
            uelle: http://www.kyb.mpg.de/fileadmin/user...06_%5b0%5d.pdf

            Kommentar


            • Re: Abakterielle Prostatitis und Antibiotika

              @ Dr Kreutzig-Langenfeld
              Anders gefragt, erleben Sie es, dass eine abakterielle Prostatitis ohne Antibiotika geheilt werden konnte?

              @looncume
              Ich muss Nachts so gut wie nie pinkeln. Habe einfach "nur" ein Brennen in der Harnröhre sowie Schmerzen in der Blasengegend.
              Keine Keime, keine Entzündungszeichen...
              ACC hat wie alles andere nichts geholfen.

              Kommentar



              • Re: Abakterielle Prostatitis und Antibiotika

                Genauso geantwortet:
                JA!!

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig

                Kommentar