• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Naturheilmittel gegen Prostata

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Naturheilmittel gegen Prostata

    Hallo zusammen,

    Vor ca. 4 Jahren wurde bei mir eine vergroesserte Prostata festgestellt, die mir ziemlich Beschwerden machte. Der Arzt hat mir verschiedene Mittel verschrieben die da helfen sollten....aber leider hat sich die Vergroesserung nicht davon beindrucken lassen (ganz abgesehen von den Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel die mir nicht behagt haben)
    Ich habe mich dann lange umgetan und eine Alternative gesucht. Da waren zuerst mal die Palmetto...die aber auch nicht geholfen haben. Dann habe ich das noch kaum bekannte Mittel "Kao Krua Dang" aus Thailand eingenommen dass sicher Heilung und Linderung versprach....leider nicht bei mir...!
    Nun habe ich vor ca. 4 Monaten eine Naturheilaerztin aufgesucht die mir sehr empfohlen wurde und die schon bei hunderten von Prostatafaellen geholfen haben sollte. Na ja, ich war ein wenig skeptisch, habe aber dieser Aerztin besucht. Bei unserem ersten Zusammentreffen, sagte sie mir, ich solle ihr meine rechte Hand zeigen. Na gut dachte ich mir..... Sie hat gerade mal 5 Sekunden gebraucht um meine rechte Hand anzuschauen und sagte mir dass ich unter einer vergroesserten Prostata leide!!!! Das hat mich schon sehr beeindruckt, denn wie sollte sie von meiner Erkrankung wissen?? Sie sagte mir aber auch noch, dass ich unter Herzrhythmusstoerungen leide was mich dann voellig umgeworfen hat....denn es stimmte vollkommen.
    Nun sgate sie mir, dass ich ihre Heilkreuter einnehmen solle und sie versprach dass sowohl meine Prostata wie auch meine Herprobleme innert 3 Monaten behoben seien. Na ja, dachte ich mir....wenn sie schon mit ihren Blitzdiagnosen so genau war, kann vielleicht was dran sein. Auf jeden Fall habe ich diese Mittel gekauft und nehme sie bis zum heutigen Tage ein .
    Die Wirkung: In den ersten 3 Tagen hatte ich Durchfall, meine Koerpertemperatur stieg etwas und ich hatte Muehe mit einschlafen. Dann hat sich dann alles etwas geregelt. Nach zwei Wochen etwa, mekte ich dass ich besser Arbeitsleistungen erbracht habe und nicht mehr so schnell ermuedete. Das war soweit alles und ich dachte schon dass das Prostataproblem wohl bei mir bleiben wuerde. Nach etwa einem Monat habe ich festgestellt dass ich keinerlei Herrhythmussstoerungen mehr hatte. Nach etwa 1.1/2 Monate konnte ich besser Urinieren und auch mein Sexualleben hat deutlich zugenommen. Nun anscheinend hat die Naturmedizin schon etwas geholfen. Da ich aber allem Neuen etwas kritisch gegenueberstehe wollte ich schoen abwarten bis die 3 Monate rum sind, denn ich habe ja schliesselich eine 3 Monatskur bezahlt und erhalten. Der Zufall wollte es dann dass ich bei einem bekannten Arzt vorbeischaute. Nun wollte ich es doch schon wissen und wir haben eine Blutuntersuchung gemacht da auch meine Cholesterinwerte vorher etwas erhoeht waren. Meine Prostata kam gleich anschliessend dran und der Arzt machete eine neues Ultraschall Bild. Ja...das Erstaunen war beiderseitig gross. Meine Prostata hat sich zurueckentwickelt und war schon wieder auf der normalen Groesse. Der mir bekannte Arzt fragte mich, was ich denn gemacht haette....Ich erklaerte es ihm und er schuettelte nur den Kopf und schute das Bild mit der nun verkleinerten Prostata wieder an....
    Dann kamen meine Blutwerte die in der Zwischenzeit auf seinem Schreibtisch gelandet waren. Auch da ein voller Erfolg. Mein HDL ist aus unerklaerlichen Gruenden gestiegen waehrend mein LDL drastisch gesunken ist. Weiter sagte ich ihm, das ich nun auch keine Betablocker mehr brauche um die Herzrhythmusstoerungen im Zaune zu halten. (Diese habe ich genommen um die Auswirkungen diser Stoerungen zu mildern und nicht wegen zu hohem Blutdruck)
    Alles was ich bis jetzt weis ist: die Kreuter die man als Tee einnimmt bestehen aus 108 verschiedenen Pflanzen die meist aus Tibet kommen. Un noch was....ich kann bestaetigen dass das Mittel (Tee) absolut scheusslich schmeckt... Aber bei mir hat es geholfen und ich bin Beschwerdenfrei. Das Mittel stammt uebrigens ebenfalls aus Thailand. Gerne gebe ich eitere Auskunft wenn jemand hier interessiert sein sollte. Fuer alle in diesem Forum wuensche ich viel Erfolg und alles Gute.
    Euer Julian

  • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


    Ich bin eben sehr am zweifeln, wenn die westliche Medizin mit ihrer Chemie nicht weiterweiss, dann frage ich mich ernsthaft, wie es mit "KräuterTEE" so leicht gehen kann....


    Auch wenn es für mich unglaublich klingt freue ich mich dennoch sehr für dich, dass bei dir nun wieder alles gut ist.

    Sollte die westliche Medizin für mich keine Heilung bieten können, dann werde ich verzweifelt auch alles ausprobieren - da ich ja nichts mehr zu verlieren habe....

    Allerdings so lange ich noch nicht mit den Ärzten in Deutschland durch bin, bleibe ich vorerst mal ihnen treu...

    Kommentar


    • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


      Hallo und danke fuer Deinen Beitrag,
      Ja ich verstehe Dich vollkommen und ja....es klingt unglaublich, da gebe ich Dir recht und ich wunderem mich selber auch...auch wenn es bei mir geholfen hat. Mein Hausarzt wundert sich ebenfalls und versteht die Welt auch nicht mehr...
      Ich sehe das Problem aber eben auch aus einer anderen Seite. Die Schulmedizin steht eben diesen "Krauter Tees" skeptisch gegenueber...um es mal vorsichtig auszudruecken und kennt sich da auch zuwenig aus. Aber ueberlege mal, wie lange es gebraucht hat, bis die Akkupunktur voll von unseren Aerzten akzeptiert wurde und nicht mehr als Scharlatanerie abgetan wurde....das hat auch seine Jaehrchen gedauert.... Ich wuensche Dir alles Gute und viel Erfolg.

      Julian

      [quote NichardBolles]Ich bin eben sehr am zweifeln, wenn die westliche Medizin mit ihrer Chemie nicht weiterweiss, dann frage ich mich ernsthaft, wie es mit "KräuterTEE" so leicht gehen kann....


      Auch wenn es für mich unglaublich klingt freue ich mich dennoch sehr für dich, dass bei dir nun wieder alles gut ist.

      Sollte die westliche Medizin für mich keine Heilung bieten können, dann werde ich verzweifelt auch alles ausprobieren - da ich ja nichts mehr zu verlieren habe....

      Allerdings so lange ich noch nicht mit den Ärzten in Deutschland durch bin, bleibe ich vorerst mal ihnen treu...[/quote]

      Kommentar


      • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


        Als Tees etc. würde ich persönlich auch nicht abtuen.
        Ich würde auch gerne einen Urologen kennen, der westliche und östliche Behandlungsmethoden kombiniert...
        Denke dass man mit diesen beiden Ansätzen am weitesten kommen kann. Die chemische Käule wenn notwendig und die Tees wenn hilfreich. Das sollte aber meiner Meinung nach ein Arzt, welche in Europa ausgebildet wurde, entscheiden...

        Kommentar



        • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


          [quote NichardBolles]Als Tees etc. würde ich persönlich auch nicht abtuen.
          Ich würde auch gerne einen Urologen kennen, der westliche und östliche Behandlungsmethoden kombiniert...
          Denke dass man mit diesen beiden Ansätzen am weitesten kommen kann. Die chemische Käule wenn notwendig und die Tees wenn hilfreich. Das sollte aber meiner Meinung nach ein Arzt, welche in Europa ausgebildet wurde, entscheiden...[/quote]

          Ja, auch da stimme ich mit Dir ueberein, nur ist es leider so, zumindest in meinem Falle, dass die Schulmedizin sich da schwer tut. Auf jeden Fall konnte ich dazumal keinen solchen "offenen" Arzt finden. Mein Arst in Thailand, kann sich ebenfalls nicht erklaeren was da geschehen ist und spricht von einem "Wunder_Zufall". Nach meiner langjaehrigen Suche nach einem Arzt in Europa wie auch Asien, musste ich feststellen dass man solche "Wundermittel" eben besser nicht anerkennt...auch wenn der Beweis auf der Hand liegt. Meine Erfahrung ist so, dass wenn sich Aerzte etwas nicht erklaeren koennen, ist es Humbug. So auf jeden Fall war es bei mir und da machen europaische wie asiatische Aerzte keine Ausnahme. Wenn ich einem Arzt erklaere, dass eine Naturaerztin mir innert 5 Sekunden aus der Hand sagen konnte unter was ich leide...und nicht nur bei mir...dann ist dies eben sehr suspekt. Tatsache aber bleibt, dass eben diese Aerztin konnte und es weiter an meinen Bekannten in meinem Umkreis bewiesen hat.
          Gruss Julian
          Gruss Julian

          Kommentar


          • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


            Sawasdee Krap Mawyd,
            habe grad Deinen sehr interessanten Beitrag gelesen. Ich wohne auch in Thailand und es würde
            mich brennend interessieren wo denn diese Klinik ist. Ich selber (62) leide an meiner Prostata
            und das schon seit 5 Jahren. Es wird immer schlimmer und die Doc's können mir nur Chemie
            verschreiben, die zum Teil scheussliche Neberwirkungen haben. Also ich für mich habe genug
            und möchte unbedingt einen anderen Weg beschreiten. Nachdem ich in österreich alle Gurus aus
            der normalen Medizin konsultiert habe, bleibt mir wohl kaum was anderes übrig....
            Kannst Du mir bitte so schnell als möglich die Adresse mitteilen? Ganz egal wo
            sich diese Klinik befindet...ich mache mich sofort auf die Socken...
            In welcher Ecke wohnst Du denn? Ich selber bin zwischen Rayong und Ban Pee wo es mir recht
            gut gefällt da ich "Ko Samet" grad vor meiner Haustür habe.
            Hoffentlich höre ich bald von Dir und danke schon mal bestens.
            Chokdee Krap
            Mawyd

            Kommentar


            • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


              Sorry...meinte wohl "Julian"... Ist mein erstes mal in einem Forum...und unter einem Benutzernamen zu erscheinen ist mir etwas fremd.... Bitte um Nachsicht........

              [quote mawyd]Sawasdee Krap Mawyd,
              habe grad Deinen sehr interessanten Beitrag gelesen. Ich wohne auch in Thailand und es würde
              mich brennend interessieren wo denn diese Klinik ist. Ich selber (62) leide an meiner Prostata
              und das schon seit 5 Jahren. Es wird immer schlimmer und die Doc's können mir nur Chemie
              verschreiben, die zum Teil scheussliche Neberwirkungen haben. Also ich für mich habe genug
              und möchte unbedingt einen anderen Weg beschreiten. Nachdem ich in österreich alle Gurus aus
              der normalen Medizin konsultiert habe, bleibt mir wohl kaum was anderes übrig....
              Kannst Du mir bitte so schnell als möglich die Adresse mitteilen? Ganz egal wo
              sich diese Klinik befindet...ich mache mich sofort auf die Socken...
              In welcher Ecke wohnst Du denn? Ich selber bin zwischen Rayong und Ban Pee wo es mir recht
              gut gefällt da ich "Ko Samet" grad vor meiner Haustür habe.
              Hoffentlich höre ich bald von Dir und danke schon mal bestens.
              Chokdee Krap
              Mawyd[/quote]

              Kommentar



              • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                [quote mawyd]Sorry...meinte wohl "Julian"... Ist mein erstes mal in einem Forum...und unter einem Benutzernamen zu erscheinen ist mir etwas fremd.... Bitte um Nachsicht........

                [quote mawyd]Sawasdee Krap Mawyd,
                habe grad Deinen sehr interessanten Beitrag gelesen. Ich wohne auch in Thailand und es würde
                mich brennend interessieren wo denn diese Klinik ist. Ich selber (62) leide an meiner Prostata
                und das schon seit 5 Jahren. Es wird immer schlimmer und die Doc's können mir nur Chemie
                verschreiben, die zum Teil scheussliche Neberwirkungen haben. Also ich für mich habe genug
                und möchte unbedingt einen anderen Weg beschreiten. Nachdem ich in österreich alle Gurus aus
                der normalen Medizin konsultiert habe, bleibt mir wohl kaum was anderes übrig....
                Kannst Du mir bitte so schnell als möglich die Adresse mitteilen? Ganz egal wo
                sich diese Klinik befindet...ich mache mich sofort auf die Socken...
                In welcher Ecke wohnst Du denn? Ich selber bin zwischen Rayong und Ban Pee wo es mir recht
                gut gefällt da ich "Ko Samet" grad vor meiner Haustür habe.
                Hoffentlich höre ich bald von Dir und danke schon mal bestens.
                Chokdee Krap
                Mawyd[/quote][/quote]

                Hallo Julian, Besten Dank fuer die Adresse. Ich habe George erreicht und er hat mir weitergeholfen. Die Medizin ist nun bestellt und ich erwarte sie noch diese Woche.
                Gruss und nochmals Dank

                Mawyd

                Kommentar


                • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                  Hallo Julian,
                  Mich würde auch interessieren wie der Tee heißt und wo man ihn beziehen kann. Ich denke das man den Namen hier nennen darf.
                  Auch der Heilpraktiker mit Adresse wäre interessant für mich.

                  viele Grüße

                  Kommentar


                  • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                    Ich hatte hier Kontakt mit dem Anbieter! 3 Monate Therapie mit dem Kräutergemisch kostet 500-550€.
                    Wer sei Geld sinnvoll anlegen möchte, darf gern unseren gemeinnützigen Verein unterstützen:
                    Deutsche Gesellschaft für präventive Männermedizin e.V. (DGPM e.V.)
                    Unsere Bankverbindung (Spendenbescheinigung ist möglich):
                    Konto: 0006777481
                    BLZ: 300 606 01
                    Deutsche Apotheker & Ärztebank Düsseldorf

                    Lieben Gruß

                    Dr. T. Kreutzig

                    Kommentar



                    • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                      Danke für die Antwort Dr. Kreutzer.
                      Der Teepreis riecht leider danach als wolle sich jemand damit eine Gelddruckmaschine ersparen.
                      Waren die Inhaltsstoffe bekannt, ( kamille und ähnlich altbekanntes ) oder sind bei uns die Pflanzen nicht geläufig.
                      Man darf ja auch nicht vergessen, das selbst unsere geliebten Krebsmittel aus Pflanzen bzw. deren snthetisch hergestellten Wirkstoffen bestehen. Daher können Pflanzen durchaus Wirkstoffe enthalten, deren Wirkung uns bisher nicht bekannt ist.
                      Dürfen Sie denn den Hersteller und den Teenamen hier nennen? so daß man selber ggfls weitere Informationen ssuchen kann.

                      Mit freundlichen Grüssen

                      hwmk1

                      Kommentar


                      • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                        iIch kann zum Inhalt sagen, das mindestens folgende Bestandteile enthalten sind.
                        Andrographis paniculata
                        Ellipanthus tomentosus
                        Prunus cerasoides
                        Caesalpinia sappan
                        Bauhinia sirindhorniae
                        Anaxagorea luzonensis
                        Anamirta cocculus
                        Zingiber montanum
                        Rosa hybrids
                        Calophyllum inophyllum

                        Lieben Gruß

                        Dr. T. Kreutzig

                        Kommentar


                        • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                          Hallo Julian, danke für Deinen ausführlichen Bericht und noch viel wichtiger, dass bei Dir ein Wunder geschehen ist und quasi geheilt worden bist.
                          Kannst Du mir diesen Wundertee hier mitteilen. Ggf. werde ich das probieren. Danke!

                          Gruß winfried

                          Kommentar


                          • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                            [quote camino]Hallo Julian, danke für Deinen ausführlichen Bericht und noch viel wichtiger, dass bei Dir ein Wunder geschehen ist und quasi geheilt worden bist.
                            Kannst Du mir diesen Wundertee hier mitteilen. Ggf. werde ich das probieren. Danke!

                            Gruß winfried[/quote]
                            Hallo Winfried
                            Ich würde Ihnen lieber raten,sich von dem kompetenten Herr Dr. Kreutzig behandeln zu lassen und sollten Sie zu viel Geld habe, dieses an die von Ihm vorgeschlagene Stiftung zu spenden.

                            Kommentar


                            • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                              Hallo Winfried,

                              Danke fuer Deinen Beitrag. Nun, ich habe weitere Personen gesprochen die ebenfalls dieses Mittel einnehmen und ebenfalls gute Erfahrungen gemacht haben. Weiter weiss ich, dass eine an Prostatakrebs erkrankte Person in Deutschland, gerade dieses Mittel probiert. Ich habe aber noch keine News ueber die Wirkung bei dieser Person erfahren, bin aber gespannt was da rauskommt.
                              Gruss Julian

                              Kommentar


                              • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                [quote hwmk1]Hallo Julian,
                                Mich würde auch interessieren wie der Tee heißt und wo man ihn beziehen kann. Ich denke das man den Namen hier nennen darf.
                                Auch der Heilpraktiker mit Adresse wäre interessant für mich.

                                viele Grüße[/quote]

                                Hallo hwmk1,

                                Der Tee resp das Kraeuterpulver ist unter dem Namen "Naturheilmedizin Aenni" (deutsche Uebersetzung) in Thailand bekannt.
                                Gruss Julian

                                Kommentar


                                • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                  Hallo,
                                  bei der genannten "Person" handelt es sich wohl um mich.
                                  Als von PK Betroffener habe ich die Beiträge von Julian aufmerksam gelesen. Obwohl bei mir sämtliche Alarmglocken schrillen wenn ich von solchen "Wundermitteln" lese habe ich mich mit Julian in Verbindung gesetzt.
                                  Unsere Korrespondenz verlief äußerst positiv, auf Einzelheiten will ich hier nicht eingehen, jedenfalls habe ich vor 1 Woche die Kräuter erhalten und nehme sie seither ein.
                                  Dass ich Durchfall bekommen würde war mir klar, der ist allerdings wieder am Abklingen. Den "scheußlichen" Geschmack kann ich nicht bestätigen. Der Aufguß schmeckt bitter, aber ich trinke keine süßen Getränke, Tee und Espresso ohne Zucker, insofern ist das Bittere für mich kein Problem. Voherrschend ist eine pfefferige Schärfe die das Getränk für mich als "Pfefferfreund" gut trinkbar macht.
                                  Ende November und kurz vor Weihnachten habe ich neue Labor- und Untersuchungesergebnisse. Ich bin gespannt ob zu den Vergleichswerten vor der Einnahme eine Wirkung erkennbar ist.
                                  LG Moritz

                                  Kommentar


                                  • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                    Hallo Moritz04,

                                    Ist schon irgendetwas nach Deiner Tee-Einnahme herausgekommen ?
                                    Auf einen Bericht warten wohl schon einige.

                                    Viele Grüße

                                    Kommentar


                                    • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                      Hallo,
                                      ich bitte um Entschuldigung dass ich mich so lange nicht gemeldet habe.
                                      Leider kann ich noch nichts Endgültiges zur Wirkung der Kräuter sagen. Ich habe ein für mich wichtiges Medikament weggelassen und nach 3 Wochen KEINEN PSA- Anstieg gemessen. Weitere 3 Wochen später war mein PSA fast verdoppelt !!
                                      Ich muss weitere Messungen abwarten, aber Ende Januar müste ich Genaueres berichten können.
                                      Ich bitte um Geduld.
                                      Grüße
                                      Moritz

                                      Kommentar


                                      • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                        Hallo Julian,
                                        Ihr Beitrag hat mich neugierig gemacht, da ich auch eine vergrößerte Prostata habe.
                                        Wo ist denn diese Naturheilärztin? Können Sie mir ihre Adresse mitteilen?
                                        Und wo bekommt man diesen Tee? Nur über die Ärztin?
                                        Danke für Ihre Antwort.
                                        Alfa

                                        Kommentar


                                        • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                          Ich möchte hier noch einmal erwähnen, dass ich mit dem Anbieter Kontakt hatte. Ich habe diesen Kontakt beendet nachdem ich den (völlig überteuerten) Preis der Teekur erfahren hatte. Es drängt sich hier doch sehr der Verdacht der unseriösen "Abzocke" auf!

                                          Lieben Gruß

                                          Dr. T. Kreutzig

                                          Kommentar


                                          • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                            Hallo Julian, ich möchte gerne wissen wo und wie ich die von Innen
                                            beschriebene Kräutermischung bekommen kann.
                                            Mein Papa hat eine vergrösserte Prostata, und ich habe einen zu
                                            hohen LDL und zu niedrigen HDL.
                                            Im Voraus Vielen Dank
                                            Martin ()))

                                            Kommentar


                                            • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                              Statt Tee hätte ich einen anderen Vorschlag, arzneipflanzlich dem Problem Prostatavergrößerung beizukommen.

                                              33 sorgfältig ausgewählte, hochwirksame Essenzen zur gezielten Unterstützung der Prostatadrüse und der Blase stehen in einer Kapsel zur Verfügung, die aus rein pflanzlichen Quellen aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

                                              Noto-Ginseng, Sibirischer Ginseng. Pflanzliche Phytosterole wirken positiv und sanft auf die Prostata ein. Noto-Ginseng und sibirischer Ginseng wirken vitalitätssteigernd – die günstige Wirkung der in der Brennnessel enthaltenen Sterole ist ebenfalls klinisch belegt. Neuesten wissenschaftlichen Forschungen zufolge stärken Sabal (Sägepalmen)-Beerenextrakte ebenfalls gezielt die Prostata.

                                              Rhodiola rosea. Wussten Sie, dass Kürbiskerne nicht nur schmackhafte Knabberkerne sind? Ihre wertvolle Essenz hat sich ... ebenso zunutze gemacht, wie die der Rhodiola rosea. Die Pflanze wächst in Sibirien auf rund 3500 Metern Höhe und wird als eines der wirkungsvollsten bekannten Adaptogene (Mittel, die die Anpassung an Stress erleichtern) bezeichnet. Russische Athleten und Kosmonauten verwenden Rhodiola zur Leistungssteigerung.
                                              Besonders wirksam ist die wertvolle Essenz der Rhodiola in Kombination mit dem sibirischen Ginseng. Neueste Studien belegen, dass Gehirn und Herz durch Reduzierung der stressbedingten Produktion des „Corticotrophin releasing Factors“ geschützt werden.

                                              Zink-Methionin ist eine spezielle Form des wichtigen Spurenelementes Zink und bereits seit rund 35 Jahren dafür bekannt, dass es in der Lage ist, eine Vergrößerung der Prostata samt seiner unangenehmen Symptome zu verringern. Zink hemmt das Enzym 5-alpha-Reduktase, das Testosteron in Dihydrotestosteron umwandelt – und verantwortlich für Haarausfall und Prostatavergrößerung ist.

                                              Grüner Hafer schließlich setzt das im Körper gebundene Hormon Testosteron frei und macht müde Männer munter.

                                              Diese Pflanzenwirkstoffe sind sehr potent habe aber keine Nebenwirkungen.

                                              Bei Interesse, bitte eine PN an mich schreiben.

                                              Kommentar


                                              • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                                DIES IST EIN FORUM!

                                                BITTE KEINE WERBUNG!!!!!!


                                                Lieben Gruß

                                                Dr. T. Kreutzig

                                                Kommentar


                                                • Re: Naturheilmittel gegen Prostata


                                                  hallo julian,

                                                  ich habe das gleich problem, kannst du mir bitte die adresse der ärztin weitergeben?

                                                  vielen dank, jet

                                                  Kommentar