• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leistenbruch, Harnabflussstörung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leistenbruch, Harnabflussstörung

    Sehr geehrter Herr Kreutzig,

    ich habe seit ca. einem Jahr Probleme beim Wasserlassen.
    Ich war inzwischen bei mehrere Urologen und alle mögliche Untersuchungen wurden durchgeführt und es konnte nichts festgestellt werden. Auch alphablocker haben mir nicht geholfen.


    Meine Probleme haben angefangen als ich beim Fitness schwere Gewichte gestemmt habe und ich beim Fussbankdrucken plötzlich scmerzen in beiden Leisten regionen hatte die dann nach paar Tage fast weg waren. In dieser Zeit haben auch meine miktionsstörungen angefangen.

    Im Bereich an der rechten Leiste habe Ich aber noch öfters ziehendes und stechendes Gefühl. Ich habe selber keine Beule entdeckt. Wenn ich jedoch etwas fester darauf drucke tut es etwas weh. Ansonsten kann ich ganz normal Sport betreiben.

    Als ich letztens bei einem Internisten war hat er mir gesagt, dass ich möchlicherweise einen Leistenbruch habe. Er meinte dass die Miktionsstörungen eventl. auch damit zusammenhängen können. Ich es Ihrer Meinung denkbar und wo besteht eventl.der zusammenhang? Können dadurch die Blasen bzw. beckenboden Nerven irritiert werden?
    Oder kann durch einen Druck die Blasenhals verengt werden?

    Viel Dank für Ihre Unterstützung

    Liebe Grüße
    Boris


  • Re: Leistenbruch, Harnabflussstörung


    Der Leistenbuch hat eher kein Zusammenhang....
    Ist der Strahl schlecht.... oder was ist für Sie eine "Miktionsstörung"??
    Eine Spiegelung kann definitiv beurteilen, wie der Bereich der prostatischen Harnröhre beeinflusst ist, wenn das die Strahlmessung nicht bereits klärt.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar