• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fruchtbarkeit nach ALL im Kindesalter?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fruchtbarkeit nach ALL im Kindesalter?

    Hallo Herr Dr. Kreutzig,
    mein freund und ich sind gerade bei der familienplanung. und nun folgt die auflistung unserer probleme dabei:

    er hatte im kindesalter (etwa mit 0,5 jahren, 1985) ALL mit allem was dazu gehört: chemotherapeutika, bestrahlung (ganzkörper incl. kopf + hoden) - also das volle programm. eine folge dabei sind eben extrem kleine hoden (so etwa traubengröße). ein kürzlich durchgeführtes spermiogramm brachte das niederschmetternde ergebnis, dass sich keine spermien im ejakulat befanden. allerdings hat uns die arzthelferin dieses ergebnis am freitag vor einer blutabnahme (soll zu einer erneuten hormonstatus ermittlung dienen) quasi beiläufig mitgeteilt und uns ohne weitere ergebnisse ins wochenende geschickt. daher kann ich z.zt. noch keine weiteren angaben machen. es gibt auch noch keine weiteren untersuchungen wie eine bildgebung der organe.

    was mir jetzt eben sorgen macht ist:
    ich finde zwar studien und statistiken, aber die sind natürlich nicht auf die einzelperson anwendbar, was den erhalt der fruchtbarkeit betrifft. aber gibt es die chance, dass eine völlige abwesenheit von spermien auf den umstand zurückzuführen ist, dass er noch nie mit hormonen behandelt wurde, dass diese panik und stress vor dem spermiogramm die produktion gehemmt haben oder sonstiges? eine evtl. entzündung könnte übrigens auch vorausgegangen sein.
    oder ist es vielleicht wahrscheinlicher, dass das gesamte keimepithel bei der behandlung der ALL zerstört wurde und daher keine spermien produziert werden?

    mfg chilli11


  • Re: Fruchtbarkeit nach ALL im Kindesalter?


    Es ist leider absolut möglich, dass als Folge der massiven (und lebensrettenden) Therapie die Spermienbildung kaputt gegangen ist. Dann ist die Chance leider gleich null....

    Eine Hoden-Biopsie kann volle Sicherheit bringen....
    Zuvor aber noch die Hormone bitte..... Wahrscheinlich ist FSH extrem hoch....


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Fruchtbarkeit nach ALL im Kindesalter?


      ja, das is mein (und natürlich auch sein) schlimmster alptraum, dass das gewebe völlig kaputt ist. was natürlich angesichts der behandlung sehr wahrscheinlich ist.

      haben sie schon einmal einen solchen fall betreut?

      Kommentar


      • Re: Fruchtbarkeit nach ALL im Kindesalter?


        Ich habe schon ähnliche Fälle betreut....
        Leider ist die Perspektive im Falle eine "Sertoli-Zell-Only" wirklich schlecht... jedenfalls für ein eigenes Kind.....

        Es gibt heute aber ja auch andere Optionen

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Fruchtbarkeit nach ALL im Kindesalter?


          ich interpretiere ihre punkte so, dass die realistischere prognose so aussieht, dass männer mit dieser vorgeschichte über keinerlei spermienproduzierendes gewebe mehr verfügen und der letzte satz, der mir irgendwie völlig die hoffnung raubt (was nicht ihre schuld ist, es ist einfach so), mir irgendwie sagen soll: stellen sie sich lieber darauf ein mit diesem mann keine eigenen kinder bekommen zu können??

          der realist in mir hat dieses bild schon seit langem im hinerkopf und deswegen bin ich jetzt auch nicht trauriger oder entsetzter als vorher. mich überrent nur die absolute panik, wenn ich daran denke, wie es für ihn ist, sollte das tatsächlich eintreten. denn alle bemühungen meinerseits ihn irgendwie gedanklich auf dieses szenario einzustellen, hat er ziemlich energisch zurückgewiesen. eine andere option kommt für ihn "ums verrecken" nicht in frage.

          Kommentar


          • Re: Fruchtbarkeit nach ALL im Kindesalter?


            Nun, erst einmal sollte die Diagnostik abgeschlossen sein.....

            Erst dann ist es sinnvoll Alternativen zu überlegen....


            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar


            • Re: Fruchtbarkeit nach ALL im Kindesalter?


              Hallo Herr Dr. Kreutzig,
              hier endlich mal die Laborwerte. Ich habe hier nur die Hormone rausgesucht, alles andere (kleines Blutbild etc.) lag überall im normalen Rahmen.

              Östradiol: 25,4 pg/ml
              FSH: 29,8 mlE/ml
              LH: 6,5 μlE/mL
              Prolactin: 19,3 ng/ml
              Freies Testosteron: 4,40 pg/ml
              Gesamt Testosteron: 3,13 ng/ml

              wie erwartet: FSH sehr hoch, Testosteron etwas zu niedrig, Prolactin leicht erhöht. Sein Urologe sagte, er hatte noch keinen Fall von ALL mit seiner Kostellation (also Alter, Therapie und überlebt) und daher keine Vergleichswerte. Er sagte ihm, dass nur eine Biopsie ein Höchstmaß an Sicherheit bringen kann, es aber schwer sein kann, da die Hoden nur sehr klein sind.

              Wir würden als nächstes Spezialisten für Andrologie in einer Kinderwunschklinik aufsuchen. Haben Sie noch irgendetwas hilfreiches, das sie uns raten?

              Kommentar



              • Re: Fruchtbarkeit nach ALL im Kindesalter?


                Die Befunde sind so, wie ich mir das fast schon gedacht habe. Es ist sehr wahrscheinlich, dass im Hoden keine Spermien gebildet werden......

                Lieben Gruß

                Dr. T. Kreutzig

                Kommentar