• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verpannungen im Unterleib

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verpannungen im Unterleib

    Hallo,

    ich bin 24 und habe folgendes Problem:

    Ich verspüre im rechten oder linken Hoden (wechselnd) ein leichtes Spannungsgefühl bzw. leichtes ziehen was auch die Samenstränge zu betreffen scheint. Zudem habe ich dazu ein leichtes Zwicken im rechten oder im linken Unterbauch und leichte schmerzen am Oberschenkel-Ansatz (Beckenboden also an der Peniswurzel und Außen) auch schmerzen der LWS.

    Ich habe weder Probleme beim Wasser lassen noch bei der Ejakulation (obwohl ich bei der letzten Ejakulation für kurze Zeit ein brennendes Gefühl in den Hoden hatte, aber nur das 1ne mal). Beim Abtasten sind beide Hoden elastisch prall und gleich groß. Einzig der Nebenhoden (Hodenunterseite) schmerzt leicht bei Berührung. Der Hodensack ist leicht gerötet aber nur einseitig möglich das es aber normal bei mir ist.

    Ich hatte das gleiche schonmal vor 2 Monaten. Ultraschall (Hoden/Blase/Nieren), Urintest, Blutbild, Spermiogramm ergaben keine Auffälligkeiten und mein Urologe meinte es seine Verspannungen, dafür spräche auch das es im sitzen stärker ist. Es war jetzt für 2 Monate verschwunden, ein ganz leichtes ziehen im Hoden blieb aber.

    Können diese Probleme wirklich von Verspannungen her kommen oder eventuell vom Rücken?


  • Re: Verpannungen im Unterleib


    Der Rücken ist eine Option, die man klären sollte....
    Solche Beschwerden sind häufig.... man sollte natürlich sorgfältig nachsehen, damit man auch nichts "übersieht".
    Wenn man das aber getan hat, ist auch eine symptomatische Therapie mit z.B. Ibuprofen ganz ok.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Verpannungen im Unterleib


      Hallo,

      vielen Dank für die Antwort. Die Spannungsgefühle sind zum Großteil weg.

      Was mich seit einer Woche plagt ist ein zwicken im rechten Unterbauch (Blinddarm Gegend). Ich war deswegen gestern beim HA er hat einen Urintest gemacht und mich abgetastet...Er meinte:

      Abdomen sei weich ohne Druckschmerz
      Urintest unauffällig
      Bruchpforten geschlossen
      Zunge nicht belegt
      und NL bds. frei

      er gab mir eine Überweisung zur Chirurgie falls es übers Wochenende akut würde, der Blinddarm sei heimtückisch, aber er glaube nicht dran.

      Das zwicken ist auch schon seit gestern weg, aber es ist immer ein beständiges drücken in dem Bereich und der eben der Leiste zu spüren sowie die altbekannten Rückenschmerzen rechts LWS. Jetzt Frage ich mich ob es eventuell nun einen Zusammenhang zwischen diesen Beschwerden und dem ziehen im Hoden gibt. Eventuell ein unentdeckter Leistenbruch?

      Ich würde am Montag zur Chirurgie gehen um es abzuklären aber vlt. können sie mir bereits etwas helfen.

      Kommentar


      • Re: Verpannungen im Unterleib


        Eine Leistenhernie ist möglich.....
        Ich würde eine symptomatische Therapie mit z.B. Ibuprofen machen....

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Verpannungen im Unterleib


          Hallo Dr. T. Kreutzig,

          vielen Dank für ihre schnellen Antworten.

          Ich war in der Chirurgie und wurde komplett durchgecheckt Leistenbruch konnte ausgeschlossen werde (blinddarm auch) es handle sich um eine etwas stärkere Leistenzerrung.

          Da ich mir angewöhnt habe meine Hoden regelmäßig abzutasten habe ich ein seltsames Phänomen beobachtet. nach dem joggen oder Fahrradfahren verändert der linke Hoden meist seine lage. Es ist weder schmerzhaft noch sonst was aber ich merke das er sich irgendwie verdreht bzw. kippt. Nach dem Duschen (wenn der Hodensack lang ist) richtet sich das meist wieder.

          Nur ist mir vor 3 Tagen ein kleiner (Stecknadelkopf) schmerzloser Knoten oben auf dem linken Hoden ich würde fast eher sagen auf dem Nebenhoden aufgefallen. Dieser war so vorher nicht da und ist grenzt sich auch klar vom rest ab.

          Ich weiß nicht ob ich deswegen beim Urologen vorstellig werden soll, da ich dort zum einen sehr sehr lange Wartezeiten habe und ich in diesem Jahr schon 4x bei ihm war (vorher noch nie)...ich will ja nicht hyporondrisch erscheinen.

          MfG

          Markos

          Kommentar


          • Re: Verpannungen im Unterleib


            Der Hoden verlagert sich durch Bewegung und Temperaturveränderungen sehr deutlich, da er an einem Muskel aufgehängt ist. Der zu tastende Befund ist mit hoher Wahrscheinlichkeit harmlos. Dennoch aber rate ich zu einer urologischen Untersuchung.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar