• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwellkörper geschädigt?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwellkörper geschädigt?

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem welches mich sehr bedrückt!
    Seit einigen Jahren habe ich immer mal wieder starke Schmerzen an den Schwellkörpern...mal rechts... mal links...
    Immer wenn diese Schmerzen aufgetreten sind, habe ich einen Urologen aufgesucht... diese haben die Schwellkörper abgetastet und für i.O. befunden... Ich stellte aber immer wieder Veränderungen fest... gerade nach Erektionen bildeten sich seit einiger Zeit"Wellen" rechts und links ...Diese sind zwar weich, also nicht verhärtet, deshalb wohl auch nicht vom Urologen zu ertasten? Ich taste diese aber ganz deutlich!
    Aktuell habe ich wieder starke Schmerzen, ob diese von großer sexueller Aktivität herrühren glaube ich nicht...
    Dort wo die Schmerzen sind, fühle ich wieder diese "Wellen" oder auch "Dellen", diese sind so, als wenn es die Muskulatur nach der Erektion nicht schafft sich vernünftig zurückzubilden. Nach einigen Stunden sieht man diese kaum noch. Auch ist mir aufgefallen, das der Penis nach Erektion nurnoch sehr langsam regeneriert und im schlaffen Zustand noch relativ hart ist... Wenn es zu einer Erektion kommt wird er sehr unförmig, als wenn das Blut nicht vernünftig in die Schwellkörper einfließen kann...Bei vollständiger erektion, die sich allerdings sehr langsam aufbaut ist der Penis gerade. Es ist wirklich schrecklich!!!
    Ich war bisher bei 2 Urologen, alle haben gesagt alles sei i.O.... es wurden am "schlaffen" Penis Ultraschalluntersuchungen gemacht und der Penis wurde abgetastet...
    Sind diese "Wellen" normal oder löst sich so langsam das Gewebe oder auch die Elastizität der Schwellkörper auf?
    Droht hier vielleicht sogar Impotenz? Ich habe schreckliche Angst, allerdings weiß ich nicht, was ich noch machen soll, ausser zu den örtlichen Urologen zu gehen...
    Kann sich das Schwellkörpergewebe wenn über Jahre so entstanden ( geschädigt?) trotzdem wieder erholen, oder ist es irreparabel geschädigt, genau wie die Nerven?
    Kann es vielleicht sogar sein, das sich das Gewebe im Laufe der Zeit vom Muskelgewebe zum Bindegewebe "umgebaut" hat?
    Vielen Dank für ihre Antworten, ich mache mir wirklich große Sorgen...
    MfG


  • Re: Schwellkörper geschädigt?


    So etwas ist schon möglich und zumeist harmlos und Möglicherweise Folge einer Bindegewebsveränderung. Eine erektile Dysfunktion (Impotenz) droht hier nicht!

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Schwellkörper geschädigt?


      Hallo Dr. Kreutzig,
      vielen Dank für die positive Rückmeldung .
      Ich weiß zwar, das eine Ferndiagnose nicht wirklich zu stellen ist,
      Frage mich abschliessend leider noch, ob es sich vielleicht auch um "weiche" Narben handeln könnte? Das wären dann allerdings sehr viele, rechts und links je 5-7 Stück unterschiedlicher Ausprägung.
      Meine Urologen haben meine Fragen zu den "Wellen" leider bisher nie beantwortet... Daher Frage ich sie nochmal.
      Ein anderes Gefühl ist es schon, wenn es zu einer Erektion kommt, er windet sich erst und wird ganz krumm, bis er im erigierten Stadium dann einigermaßen gerade ist. Im erigierten Stadium sehen die Schwellkörper dann rau aus. Mit ganz vielen kleinen Riffeln.
      Abschließend vielen Dank für diesen guten Service.

      MfG
      Mix

      Kommentar


      • Re: Schwellkörper geschädigt?


        Die Antwort ist sicher schwierig... Fakt ist, dass es so etwas gibt und das es harmlos ist.

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Schwellkörper geschädigt?


          Ich bin es doch noch einmal...
          Es lässt mir einfach keine Ruhe, weshalb ich mir nächste Woche nochmal hab eine Folgetermin in der Klinik geben lassen.
          Gestern abend habe ich eine Erektion provoziert, um den Penis zu begutachten...
          An beiden Seiten der Schwellkörper treten dort, wo im erschlafften Zustand die Wellen und Dellen sind , im erregten Furchen auf, diese spürt man ganz deutlich, gerade am Penisschaft...im unteren drittel ca. 3-4 Furchen auf jeder Seite, die nach meinem subjektiven befinden den Penis instabil machen...und ca. 1mm tief sind
          Die Riffelungen /Furchen ziehen sich im errigierten Zustand mal mehr mal weniger stark ausgeprägt über den kpl. Penis bzw die beiden Schwellkörper.
          Ich mache mir doch enorme Sorgen, dass es sich dabei einfach um irreperable Schäden handelt... die man sich über die Jahre und jetzt wieder zugezogen hat.
          MfG

          Kommentar


          • Re: Schwellkörper geschädigt?


            Sehen Sie es mal ruhig... ich habe solche Schäden nie gesehen!

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar