• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphknotenschwellung + Probleme Eichel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphknotenschwellung + Probleme Eichel

    Eigentlich fing alles „harmlos“ mit kleinen, lediglich Millimeter-großen roten Pünktchen auf der Eichel an. Hatte mir gleich ein Termin beim Urologen geben lassen, der zunächst auf eine Pilzinfektion tippte und mir eine Salbe auf Cortison-Basis verschrieb die ich eine Woche nehmen sollte. Nach nur zwei Tagen waren die Punkte weg, ich nahm die Salbe trotzdem weiter. Wiederum zwei Tage später waren die Punkte (trotz Salbe) wieder da. Mein Urologe machte nun einen Abstrich und legte eine Kultur an – ohne Erfolg, es war nichts ungewöhnliches festzustellen, keine Pilzinfektion oder sonst was.
    Er verschrieb mir eine ähnliche Salbe, jedoch nicht mehr auf Cortison-Basis. Diese sollte ich nur bei weiteren Beschwerden auftragen. Nach nun weiteren zwei Tagen wurden die roten Punkte nun zu größeren, helleren roten Flecken, die extrem heftig brennen und „jucken.“ Es sieht für mich fast so aus, als hätte sich dort die Haut gelöst. Trotz intensiven waschen komme ich dem Problem nicht bei.

    Zudem ist mittlerweile mein rechter Lymphknoten im Leistenbereich sehr stark angeschwollen. Er schmerzt jedoch nur wenn man ihn etwas härter abtastet. Seither bin auch dauernd schläfrig und leide an Appetitlosigkeit. Aufgrund des starken Brennen und des Juckreiz auf der Eichel ist an erholsame Nächte mit einigermaßen Schlaf jedoch kaum zu denken im Moment.

    Da mein Urologe mir hier offensichtlich nicht weiterhelfen, und auch keine Pilzinfektion feststellen konnte, bin ich nun absolut ratlos. Zunächst wollte ich meinen Hausarzt nochmals aufsuchen wegen des Lymphknoten. Ich denke jedoch, dieses Problem wird sich wohl von selbst lösen, wenn die Probleme auf meiner Eichel behoben sind.

    Im Voraus besten Dank für Ihre Bemühungen und einen Rat, wie ich das Problem vielleicht lösen könnte.

    Daniel


  • Re: Lymphknotenschwellung + Probleme Eichel


    Vielleicht noch als Ergänzung:

    Dier erste Salbe hieß „Decoderm tri,“ die Zweite Salbe „Bifon Gel.“

    Zudem ist die Lymphknotenschwellung auch optisch deutlich sichtbar.

    Gruß
    Daniel

    Kommentar


    • Re: Lymphknotenschwellung + Probleme Eichel


      Wahrscheinlich haben Sie eine bakterielle Infektion. Eine antibiotische Therapie scheint mir hier schon angemessen zu sein.

      Wenn der Urologe so ratlos ist, würde ich mich mal an einen Dermatologen wenden und auch eine Blutuntersuchung machen lassen.

      Lieben Gruß

      Dr. T. Kreutzig

      Kommentar


      • Re: Lymphknotenschwellung + Probleme Eichel


        Hallo Herr Dr. Kreutzig,

        vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

        Ich hatte heute nachmittag dann doch - mehr oder minder aus Verzweiflung aufgrund des doch großen "Brenn- / Juckreiz" - bei meinem Hausarzt angerufen und ihm den Befund des Urologen mitgeteilt - also eigentlich keinen.

        Er tippte dann auch am Ehesten auf eine bakterielle Infektion, speziell Staphylokokken, und verschrieb mir die Salbe "Fucidine Salbe."

        Jetzt hätte ich noch eine letzte Frage an Sie, nämlich, ob ich diese Salbe sofort bedenkenlos nehmen kann. Ich frage aus dem Grund, da ich jetzt die letzten Tage quasi "non-stop" die beiden anderen Salben angewandt hatte.

        Liebe Grüße und besten Dank für Ihre Mühe.

        Daniel

        Kommentar



        • Re: Lymphknotenschwellung + Probleme Eichel


          Ich denke schon, dass Sie Fucidine verwenden können. Wenns hilft ist es gut!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar


          • Re: Lymphknotenschwellung + Probleme Eichel


            Hallo Herr Dr. Kreutzig.

            Dann nehme ich jetzt mal die Fucidine Salbe für eine Woche und hoffe, dass sie besser wirkt als die beiden Anderen.

            Nochmals vielen Dank für Ihre Mühe und die guten Ratschläge.

            Lieben Gruß

            Daniel

            Kommentar