• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chlamydien

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chlamydien

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig,

    ich habe schon seit über einem Jahr Beschwerden (Brennen nach dem Wasserlassen, druckartige Unterbauchschmerzen). In Deutschland wurden viele Male Tests auf Chlamydien gemacht, die waren immer negativ. Ich war nun im Ausland und dort war dann ein Test positiv, mein Partner und ich wurden 2 Wochen mit Doxycyclin und dann nochmal 2 Wochen mit Roxythromycin behandelt. Folgetests waren wieder negativ. Nun habe ich mir mal Blut abnehmen lassen, die Werte waren im Normbereich, laut Bluttest hatte ich also niemals Chlamydien. Bei meinem Partner war es das gleiche, bei ihm konnten auch keine Antikörper im Blut nachgewiesen werden. Die Beschwerden sind immernoch anhaltend.
    - Gibt es Chlamydieninfektionen, die keine Antikörper bilden, wo also rein gar nichts im Blut nachweisbar ist?
    - Sind meine Beschwerden typisch für ein anderes Erkrankungsbild? Ich war schon viele Male beim Urologen und wurde immer wieder weggeschickt, eine Bauchspiegelung hatte ich vor einem knappen Jahr auch, da wurden nur zwei winzig kleine Endometrioseherde gefunden, sonst nichts. Darmspiegelungen haben auch nichts ergeben. Bin langsam wirklich verzweifelt.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

  • Re: Chlamydien


    Chlamydien & Mykoplasmen sind schwer nachweisbar und die Testverfahren nicht immer zuverlässig.
    Die antibiotische Therapie sollte wenigstens 3 Wochen gehen. Doxycyclin 200mg/Tag ist eine Option.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Chlamydien


      Vielen Dank! Gibt es denn Resistenzen gegen Chlamydien mittlerweile? Ich habe schon zweimal Doxycyclin genommen, daher meine Frage. Wie lange sollte man Erythromycin einnehmen? Ist das geeignet zur Behandlung von Chlaymdien und Mykoplasmen? Roxythromycin hatte ich damals 4 Wochen lang eingenommen. Ist das nicht ausreichend gewesen?

      Danke!

      Kommentar


      • Re: Chlamydien


        Schwierige Fragen.....
        Resistenzen sind möglich. Die Gyrasehemmer (Ciprofloxacin etc.) wären noch eine Option.....

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar