• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chronische Prostatitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chronische Prostatitis

    Sehr geehrter Herr Doktor,

    ich hätte zwei Fragen und hoffe, dass Sie mir diese beantworten können. Bei mir wurde eine chronische Prostatitis festgestellt, mit der ich mich nun schon seit Wochen herumschlage.
    Meine erste Frage ist nun, warum diese Entzündung nur über die Spermien festgestellt werden kann (es wurde Blut im Sperma gefunden), die Blutwerte aber total normal sind (keine erhöhten Entzündungswerte).
    Meine zweite Frage ist welche Möglichkeiten der Behandlung es über die Antibiotikagabe hinaus gibt, da trotz dieser Gaben kaum Besserung eintritt?

    Vielen Dank für Ihren Rat!


  • Re: Chronische Prostatitis


    Die Prostatitis wird oft durch Chlamydien und Mykoplasmen verursacht, die schwer nachzuweisen sind. Oft gelingt der Nachweis nicht - wenn, ist die Chance im Ejakulat (das ja aus der Prostata kommt) am größten.
    Die Therapie braucht Geduld. Oft gibt es noch Wochen über das Ende der Therapie Beschwerden. Die antibiotische Therapie sollte wenigstens über 14 Tage bis 3 Wochen gehen (abhängig vom verwendeten Antibiotikum. Partnertherapie ist zumindest spätestens beim Rezidiv sinnvoll.
    Allgemeine Optionen der Unterstützung: viel Trinken und Wärme.

    Gutes 2011! und
    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar