• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erektionsschwierigkeiten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erektionsschwierigkeiten

    Hallo
    wer kann mir helfen auf folgende Fragen.
    War letzte Woche beim Urologen wegen meiner Beschwerden.Der sagte mir das man einige Tests machen muss,die die KK nicht übernimmt.Er meinte zwar es könnte Hormonell bedingt sein.Ich müsste aber erst die anderen Tests machen die ich aber selbst bezahlen muss.Leider fehlt uns dafür das Geld.Es sind immerhin 136.,€.Kann man den Testerosonspiegel nicht beim Hausarzt bestimmen lassen,wenn es doch evtl.daran liegen könnte?Falls es dann nicht der Fall ist,kann ich mich ja immer noch entscheiden,die anderen Tests zu machen,obwohl wie gesagt das Geld fehlt.Kann es nicht an den vielen Medis liegen ,die ich nehmen muss.Kortison,Morphin ect.wegen meines schweren Rheumas.
    Wer weiss Rat,es hängt sehr viel davon ab (Ehe)
    sehr dringend

    Vielen Dank


  • Re: Erektionsschwierigkeiten


    Unabhängig von der Ursache könnten Sie testen, ob PDE-5-Hemmer (Viagra/Cialis/Levitra) effektiv sind. Diagnostik könnte (und sollte) man dann noch verzögert machen. Die Medikamente werden allerdings auch definitiv nicht von der Kasse bezahlt....

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Erektionsschwierigkeiten


      danke erst mal für ihre Antwort.
      Viagra ect.will mir mein Urologe nicht geben,besteht auf den Test.Aber der kostet eben.Würd wenigstens mal ausprobieren ob es geht.ich bin schon am verzweifeln.Meine Frau möchte endlich wieder erfüllenden Sex,den sie lange nicht hatte.Sie sagt,das sie das schon so lange vermisst,es aber nie glauben wollte das er ihr so fehlen würde.Hat immer Rücksicht genommen auf mich (Krankheit).Aber mittlerweile stecken wir in einer Ehekrrise,wo dann im Gespräch aus rauskam,das der richtige Sex,also Geschlechtsverkehr ihr so fehlen würde.Hab schon mit HA gesprochen,aber der sagt zum Urologen.Antwort kennen sie.Ich weiss nicht mehr weiter.Es würde mir helfen meine Ehe zu retten,denn ich liebe meine Frau und möchte sie nicht verlieren.Ich weiss nicht ,wieviel Zeit mir noch bleibt,bis es vorbei ist.Deswegen brauch ich schnell Hilfe.
      Danke

      Kommentar


      • Re: Erektionsschwierigkeiten


        Aus meiner Sicht sollte es doch nun wirklich kein Problem sein ein solches Rezept zu bekommen.... nötigenfalls wechselnd Sie Urologen und/oder den Hausarzt!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar