• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Spermiogramm

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spermiogramm

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig,

    Ich bin 35, mein Mann 42. Laut Frauenarzt sind meine Ergebnisse i.O.
    Bei meinem Mann wurde ein Spermiogramm(nach WHO-Kritetien) durchgeführt. Die Ergebnisse sind nicht besonders gut. Der Urologe meint, dass bei meinem Mann eine Hormonentherapie nötig ist.
    Wenn es so ist, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir ein Kind auf eine natürliche Art und Weise kriegen können? Oder müssen wir lieber an eine künstliche Befruchtung denken?

    Für die zweite Meinung wäre ich sehr dankbar :

    Makroskopisch bzgl. Farbe und Konsistenz unauffällige Parameter
    Verflüssung nach 30 Min., pH 8, Volumen 3,5 ml.
    Mikroskopische Dichte 7 Mio/ml
    Gesamtzahl 24,5 Mio

    Motilität:
    Schnell progressiv (Kat. A) 0%
    Langsam progressiv (Kat. B) 10%
    Ortsständig beweglich (Kat. C) 20%
    Unbeweglich (Kat. D) 70%

    Oligo-Astheno-Zoospermie:
    Follikel-stim.Hormon, FSH 4,5 U/l
    Luteinisier. Hormon, LH 8,1 U/l
    Testosteron Roche E170 : 4,06 μg/l

    Vielen Dank für Ihre Antwort!


  • Re: Spermiogramm


    Die Gesamtzahl ist ja nicht so schlecht. Beweglichkeit eher gering. Schwangerschaft ist im Prinzip nicht unmöglich. %-Angaben sind aber nicht möglich. Ich würde die Substitution von Mikronähstoffen über 3 Monate empfehlen (Pro-Fertil/Orthomol-Fertil). Dann das Spermiogramm kontrollieren.
    Die Hormontherapie ist mir nicht ganz klar.... welche denn? Mit welchem Ziel?

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Spermiogramm


      Weilche genau hat er nicht gesagt. Er hat es empfohlen, den GnRH- und HCG-Test durchzuführen.

      Vielen Dank!

      Kommentar


      • Re: Spermiogramm


        Die Tests sind erst mal ok.....


        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar