• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Nebenhodenentzündung und Schmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nebenhodenentzündung und Schmerzen

    Hallo Herr Dr. Kreutzig,

    nachdem ich vor ca. drei Wochen einen Schmerz im linken Hoden festgestellt habe, wurde ich einer Urologin vorstellig. Nach einer Ultraschalluntersuchung stand ihre Diagnose fest: Nebenhodenentzündung -> Behandlung mit Tavanic für fünf Tage.

    Innerhalb dieser fünf Tage wurde der Schmerz besser, eines Tags war der Schmerz dann sogar komplett weg, dann aber wieder da. Anschließend hatte ich drei schmerzfreie Tag. Leider blieb es bis heute dabei. Seit 4 Tagen habe ich wieder Schmerzen und da drängt sich mir die Frage auf, ob das normal ist. Bei der Abschlussuntersuchung meinte die Ärztin, ich solle wiederkommen, wenn der Schmerz nach vier Wochen noch nicht abgeklungen ist.

    Hört sich Verlauf ok an oder sollte ich früher noch mal hin. Außerdem sind die Verdickungen am Nebenhodenkopf und -schwanz nur marginal kleiner geworden und ab und an druckempfindlich. Wahrscheinlich ist das Rumfummeln nicht sehr zuträglich, aber irgendwie kann man's nicht lassen.

    Vielen Dank im Voraus!


  • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


    Die Schmerzen nach einer Nebenhodenentzündung halten teils durchaus lange an. Auch die lokale Schwellung braucht lang. Noch etwas Schonung ist wichtig..... Allerdings sind 5 Tage Antibiotische Therapie etwas knapp bemessen..... Tavanicdafür aber ein Top-Antibiotikum....


    Mein Rat: erst mal Schonung und noch geduldig abwarten.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


      Vielen Dank für Ihren schnellen Rat!

      Kommentar


      • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


        Hallo noch mal,

        ich habe noch zwei ergänzende Fragen.

        Ich habe festgestellt, dass wenn ich meine Unterhose stark nach oben ziehe - und das sieht echt nicht gut aus - der Schmerz nachlässt oder gar verschwindet. Hat das etwas mit dem "Prehn-Zeichen" zu tun und kann man medizinisch erklären, warum das so ist? Meine Ärztin meinte ja zu mir, dass ich die Hoden hochlagern soll, es ist jedoch nicht immer möglich. Ist dieses Hochziehen der Unterhose für eine Heilung förderlich?

        Noch eine Frage: Der Schmerz strahlt eher so in Richtung Oberschenkel, auch gerne Unterschenkel aus. Ist das charakteristisch oder spricht es womöglich für etwas anderes?

        Vielen Dank und Gruß

        Markus

        Kommentar



        • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


          Was Sie beschreiben ist genau das Phren-Zeichen. Hochlagerung bringt Druckentlastung.
          Die Schmerzausstrahlung ist typisch!

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar


          • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


            Ok, danke :-)

            Eine Frage habe ich noch:

            Ich fahre Rennrad (na ja, seit 3 Wochen leider nicht mehr) und ziehe nun in Erwägung, mir einen Sattel von SQLab zu besorgen. Dürfte ich mit diesem Sattel und der noch bestehenden Schmerzen schon wieder ein paar Ründchen drehen? Langsam ist das Nichtstun sehr belastend.

            Besten Dank und viele Grüße

            Markus

            Kommentar


            • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


              Der Sattel ist schon ganz gut...... Fahren würde ich aber erst, wenn Sie wieder ohne Beschwerden sind. Bis dahin leichtes Walking!

              LG

              T. Kreutzig

              Kommentar



              • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


                Hallo Herr Dr. Kreutzig,


                ich war am Freitag noch mal bei meinem Arzt, der nach einer Ultraschall-Untersuchung dann feststellte, dass die Entzündung weg ist. Schmerzen sind aber noch da, vor allem, wenn ich nicht hochlagere. Dann vor allem im Oberschenkel (links). Kann man erklären, warum es dennoch schmerzt? Habe irgendwie vergessen, meinen Arzt zu fragen, in der Eile.

                Vielen Dank und Gruß

                Maakuus

                Kommentar


                • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


                  Schmerzen können bei Nebenhodenentzündungen wie auch bei der Prostatitis teils lange über die aktive Entzündung hinaus bestehen!


                  Lieben Gruß

                  Dr. T. Kreutzig

                  Kommentar


                  • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


                    Was hat sich Mutter Natur dabei nur gedacht? ;-)

                    Ich finde es trotzdem irgendwie befremdend, dass es nicht an der eigentlich entzündeten Stelle schmerzt, sondern im Bein, nun auch begleitet von Heiß-Kalt-Wechsel-Gefühlen bis zum Fuß runterreichend. So ein bisschen, als wenn der Fuß einschläft. Ist das Nervengeflecht im Nebenhoden (Hoden) so "weitreichend", dass der Schmerz sich so weit entfernt noch äußert oder habe ich es hier mit einem anderen Problem zu tun?

                    Vielen Dank und Gruß

                    Maakuss

                    Kommentar



                    • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


                      Ist beides möglich.....

                      Die Natur ist in ihrer Genialität manchmal eben nicht zu verstehen.....


                      Lieben Gruß

                      Dr. T. Kreutzig

                      Kommentar


                      • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


                        Hallo Herr Dr. Kreutzig,

                        meine Schmerzen sind nun endlich weg, was mich sehr freut. Nun habe ich beim Abtasten der Hoden allerdings entdeckt, dass der rechte Hoden (der, der nicht entzündet war) etwas größer scheint oder auch wirklich ist. Ich kann an ihm keine Unregelmäßigkeiten feststellen, ist nur etwas größer als der linke. Kann der linke durch die Infektion etwas geschrumpft sein? Sollte ich noch mal zu meiner Urologin gehen?

                        Kommentar


                        • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


                          Hoden sind fast immer unterschiedlich groß. Natürlich ist auch ein Effekt nach der Entzündung möglich.... ich würde das erst einmal gelassen sehen!
                          Lieben Gruß

                          Dr. T. Kreutzig

                          Kommentar


                          • Re: Nebenhodenentzündung und Schmerzen


                            Glückwunsch an "Maakuus" zur hoffentlich überstandenen Entzündung...

                            Ich habe noch mit Schmerzen zu kämpfen...
                            Komischerweise (nach offenbarem Abklingen der akuten Entzündung) auch am bisher nicht betroffenen Nebenhoden - zwar nicht schlimm, aber oft spüre ich beim Sitzen dort ein Ziehen. Der ursprünglich entzündete Nebenhoden macht weniger Probleme. Aber es ist nur ein Ziehen, keine augenscheinliche Schwellung. Es muss aber schon am Nebenhoden liegen, denn ich spüre dort auch Schmerzen bei Berührung. Ist es auch typisch, dass Schmerzen zum anderen Nebenhoden ausstrahlen können, oder besteht die Gefahr, dass dort doch noch irgendwelche Bakterien hingewandert sind?

                            Manchmal strahlen die Schmerzen auch in die Oberschenkelinnenseite und Richtung Bauch aus, aber das scheint ja - wie oben beschrieben - nicht ungewöhnlich zu sein.

                            Kommentar