• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fragen nach Vaso

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen nach Vaso

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bei mir wurde am 17.12. eine Vasektomie durchgeführt. Am 18.12. war ich in der Praxis beim Verband- bzw. Pflasterwechsel. Der Arzt teilte mir mit, dass er recht zufrieden sei und ich weiterhin die Stelle kühlen soll (NSV - eine Öffnung in der Mitte
    des Hodensackes - örtliche Narkose mit Sedierung).

    Auf einem Merkblatt wurde festgehalten, dass ich am 20.12. ohne Seife duschen darf und dabei das Pflaster entfernen soll. Nach der Dusche den Hodensack trockenföhnen und ein neues Pflaster aufkleben. Dann wurde noch festgehalten, dass
    ich eine Woche kein Sport und kein Geschlechtsverkehr machen/haben darf und das ich bis zu sieben Tage nach der OP keine Schmerzmittel einnehmen darf.

    Nach dem ich heute wieder beim arbeiten war und dies nicht so toll war - unangenehmes Gefühl (Ziehen und Stechen speziell beim laufen) auf der rechte Seite (Hoden) habe ich mich gleich nach der Arbeit aufs Sofa gelegt und die betroffene Stelle wieder gekühlt.

    Dann kamen ein paar Fragen hoch, auf die ich keine Antwort gefunden habe und mein Arzt ist seit heute im Weihnachtsurlaub.

    - Wie kann man die Schmerzen bzw. das Ziehen, Stechen noch lindern, außer kühlen und mich zu schonen (muss noch bis Mittwoch arbeiten)

    - Ab wann darf ich wieder mit Seife duschen?

    - Ab kann ich auf dieses Pflaster verzichten (Nähte lösen sich nach ca. 14 Tagen selbst auf)?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und möchte mich hiermit gleich im Voraus bedanken.

    Gruß
    Phlippsen


  • Re: Fragen nach Vaso


    Wenn die Wunde reizlos und normal im Verheilen ist, können Sie auf das Pflaster verzichten und duschen (aber nicht baden). Ihr Urologe sollte Sie dazu beraten!
    Das lokale Ziehen wird am besten durch Ruhe beeinflusst. Sie dürfen aber auch Medikamente wie Diclofenac/Ibuprofen einsetzen!


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Fragen nach Vaso


      Hallo Hr. Dr. Kreutzig,

      vielen Dank für die schnelle Antwort. Laut meinem Arzt soll ich, sofern nichts dazwischen kommt, erst in 8 Wochen wieder kommen, um meine erste Samenprobe abzugeben.

      Werde Ihn wohl nach seinem Urlaub mal anrufen.

      Gruß
      Phlippsen

      Kommentar


      • Re: Fragen nach Vaso


        Ich denke, Sie dürfen meinen Empfehlungen wohl folgen, wenn es sich lokal zum Besseren entwickelt.

        Schöne Feiertage

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Fragen nach Vaso


          Hallo Hr. Dr. Kreutzig,

          meine letze Antwort, dass ich meinen Urologen anrufen werde, bezog sich auf:
          [quote Dr. Kreutzig] (aber nicht baden). Ihr Urologe sollte Sie dazu beraten![/quote]

          Viele Grüße und nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe.

          Gruß
          Phlippsen

          Kommentar


          • Re: Fragen nach Vaso


            Hallo Hr. Dr. Kreutzig,

            bei mir hat sich das Pflaster, dass ich am Sonntag aufgeklebt habe, von selbst gelöst. Dabei st mir aber aufgefallen, dass die Wunde noch etwas empfindlich reagiert (kein direkter Schmerz) und noch etwas nässt. Kann ich in diesem Fall auf ein neues Pflaster verzichten oder doch lieber ein neues aufkleben?

            Viele Grüße und schöhne Weihnachten!!!

            Gruß
            Phlippsen

            Kommentar


            • Re: Fragen nach Vaso


              Lassen Sie das Pflaster einfach ab....

              Lieben Gruß

              Dr. T. Kreutzig

              .... und ein frohes Fest!

              Kommentar