• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ausfluss aus Harnöhre

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausfluss aus Harnöhre

    Sehr geehrter Herr Dr. Kreutzig
    Ich bin 20 m und hatte vor ca 4 Monaten Geschlechtsverkehr.
    Seitdem bemerke ich morgens glasigen Ausfluss und eine leicht geschwollene und gerötete Vorhaut und Eichel. Die Haut auf der Eichel ist irgendwie faltig und beim Harnröhrenausgang leicht gerötet. Ich war beim Urologen, der in meinem Ejakulat Streptokokken nachwies. Und wurde mit folgenden Antiobiotika behandelt:
    Ofloxacin Arcana 400mg
    Tavanic 500mg
    Xiclav 1g
    Oflocacin Stada 400mg
    Doch die Beschwerden verschwanden nicht. Meine Harnröhre wurde untersucht und keine Entzündung festgestellt.

    Nun meine Fragen:
    Was soll ich ihrer Meinung nach tun?
    Können Folgeschäden durch die Streptokokken entstehen? Unfruchtbarkeit usw...
    Darf ich geschützten Geschlechtsverkehr ausüben?
    Habe in letzter zeit morgends geschwollene Augenlieder und hatte auch eine Augenentzündung. Gibt es da einen Zusammmenhang?

    Danke im voraus.
    mfg Fabi


  • Re: Ausfluss aus Harnöhre


    Es könnte sich um einen Morbus Reiter handeln.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Reaktive_Arthritis

    Sicher kann ich hier natürlich keine Diagnose stellen. Die Streptokocken halte ich eher für "unschuldig".
    Eine antibiotische Therapie würde ich mal über 3 Wochen machen (Doxy?).

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Ausfluss aus Harnöhre


      Danke für die rasche Antwort.
      Ich möchte den Arzt wechseln, kann ein Hautarzt auch eine Ejakulat Untersuchung bzw. eine Behandlung des Morbus Reiter durchführen?
      Und gibt es irgendwelche Salben die ich zur Verringerung der Rötung der Eichel auftragen kann?

      Lieben Gruß

      Kommentar


      • Re: Ausfluss aus Harnöhre


        Ob der Hautarzt das kann.... kann ich Ihnen nicht sagen.... ein Urologe würde ich besser finden...

        "Irgendwelche Salben" sollte man nicht verwenden..... ohne Diagnose kann ich hier auch keine Therapie empfehlen Bephanthen kann sicher nicht schaden.... wenn Sie das noch 1:1 mit Betaisodonna mischen.... auch nicht!

        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: Ausfluss aus Harnöhre


          Ich habe von meinem Hausarzt ein Blutundersuchung durchführen lassen, doch die Rheumawerte und auch alle anderen Werte waren in Ordnung.
          Ist damit sichergestellt dass es sich um keinen Morbus Reiter handelt, oder gibt es da eine spezielle Untersuchung um diese Krankheit nachzuweißen??

          Lieben Gruß
          Fabi

          Kommentar


          • Re: Ausfluss aus Harnöhre


            .... ist ok....

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar