• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnwegsinfekt-Erreger (Chlamydien usw.)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnwegsinfekt-Erreger (Chlamydien usw.)

    Hallo,
    ich hatte vor kurzem einen Harnwegsinfekt. Dieser wurde vom Urologen mit jeweils 10 Tagen Doxycyclin und Ciprofloaxin behandelt. Nach einiger Zeit klangen die entsprechenden Beschwerden auch ab. Was mich etwas verwunderte war, dass kein Abstrich gemacht wurde, laut Urologen aus "Budgetgründen" (mir nicht verständlich), es wurde nur der Urin untersucht. Beim zweiten Besuch waren jedenfalls kaum noch Bakterien im Urin, er war nur noch "schleimig". Der Erreger bleibt aber unklar, es könnten auch laut Aussage des Urologen "Chlamydien, Tripper", er nannte auch noch einige andere.... gewesen sein.
    Nun bin ich aber trotzdem noch etwas verunsichert, und würde gerne, auch wenn ich selbst dafür zahlen muß, einen sicheren Nachweis, dass ich keine Bakterien mehr habe, wegen Aufnahme sexueller Aktivitäten.
    Ein Labor bietet "Chlamydien" und "Gonokokken" Antikörpertests an, dieser Nachweis wird aber wohl aus dem Blut gewonnen. Ich dachte immer, man könne Chlamydien und Tripper-Erreger nur durch Abstrich nachweisen... oder geht es auch aus dem Blut?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn sie mir Klarheit verschaffen könnten.
    Wo könnte man noch solche Tests machen, der betreffende Urologe ist für mich keine Option mehr.


  • Re: Harnwegsinfekt-Erreger (Chlamydien usw.)


    "Budgetgründe" ist so der größte Unsinn, der mir für medizinische Diagnostik untergekommen ist...... dieser Kollege ist ein........

    Wann lernen Ärzte mal endlich, sich von der Politik nicht als "Sparmanager" vor den Karren spannen zu lassen! Wir geben Rat (Empfehlungen) - wenn die Krankenkasse was nicht bezahlen will, soll sie das den Patienten (Ihren Versicherten) selbst sagen!

    Zu Ihrem Problem:
    Gonokocken weist man natürlich im Abstrich nach. Bei den Chlamydien ist der Abstrich aber ganz häufig auch "falsch negativ" - hier ist also nur ein positiver Nachweis wirklich verlässlich, währen der negative Abstrich kein wirklicher Ausschluß ist.
    Blutteste sind noch viel unsicherer....

    Entscheidend ist die subjektive Symptomatik. Für Chlamydien ist die Behandlung etwas zu kurz. Ein Tripper sollte wohl ausgeschlossen bzw. ausreichend therapiert sein.


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Harnwegsinfekt-Erreger (Chlamydien usw.)


      Danke für die Antwort, das mit dem Urologen sehe ich genauso... da kann man nur den Kopf schütteln.

      Da die Symptome ja zurückgegangen bis ganz verschwunden sind, ist die Infektion wohl ausgestanden.
      Die Chlamydien sind ja nach Ihrer Aussage schwer nachweisbar, ich hätte bei einer Nachuntersuchung ja auch keine 100 % Sicherheit.

      Raten Sie denn unter diesen Umständen zu einer Nachuntersuchung?

      Kommentar


      • Re: Harnwegsinfekt-Erreger (Chlamydien usw.)


        Wenn Sie beschwerdefrei werden (und bleiben) ist das mindestens genauso sicher...


        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar