• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hoden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hoden

    guten abend,
    bei einer leichten hodenentzündung, hatte der arzt gesagt kühlen hilft, da hab ich mir öfters und auch lange zeit kühlakkus aus dem tiefkühlfach auf meinen hoden gelegt und jetzt habe ich ca. 3 wochen danach ein brennen in den hoden, ganau an der fläche wo ich auch gekühlt habe, nun habe ich angst dass ich eine erfrierung habe, es ist allerdings keinerlei verfärbung der haut zu erkennen und gefühle habe ich auch noch soweit, es fühlt sich nicht an wie abgestorben,
    mein urologe hatte vor einer woche einen ultraschall gemacht,
    meine frage ist :
    hätte er dort die erfrierung gesehen, falls es eine gewesen wäre ?
    oder erkennt man erfrierungen nicht im ultraschall ?
    lg


  • Re: hoden


    Ein Kühlakku kommt niemals direkt auf die Haut. Immer muss Stoff dazwischen. Lassen Sie bitte den Befund beim Urologen prüfen.

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: hoden


      sehr geehrter herr dr. kreutzig,
      danke für ihre antwort, dass mit dem kühlakku weiß ich jetzt auch, es war auch immer dünner stoff dazwischen, aber eben sehr dünner, ich war ja schon beim urologen und der hatte einen ultraschall gemacht, meine frage an sie war, ob man eine eventuelle erfrierung theoretisch im ultraschall erkennen kann oder nicht ?
      mfg
      matthi

      Kommentar


      • Re: hoden


        Der Stoff sollte wenigstens die Dicke eines Frottee-Handtuches haben. Erfrierungen mit Gewebsschäden könnte man recht sicher im Ultraschall erkennen!
        Lieben Gruß

        Dr. T. Kreutzig

        Kommentar



        • Re: hoden


          danke sehr für ihre antwort !!! und das ganze forum
          das einzige was meine hodenschmerzen/brennen noch verursachen könnte,
          wäre entweder,
          + eine prostatitis
          , oder eben irgendwas mit der
          +lws,
          oder eben wenn dies beides ausgeschlossen wurde letzten endes meine
          +psyche
          (evtl. hat mein gehirn durch die entzündung schmez gelernt und durch die angst und da ich mich die ganze zeit damit beschäftige und nicht ignoriere,vergisst es diesen nicht,)

          der schmerz ist eben so ,so ein brennen hitzegefühl entlang der samenstränge (sehen sehr dick aus, aber habe früher nie auf sie geachtet) bis zum nebenhoden zum hoden und auch wenn ich auf die hoden leichten druck ausübe, versüre ich hitzegefühl
          mal mehr rechts mal stark im linken hoden, eine woche hitzegefühl die nächste fast brennen und generell ist der schmerz seit ich ihn habe nicht gleich, irgendwie verändert er sich manchmal und habe aufgrund der beschwerden gerade sehr selten verkehr, beim verkehr wird der schmerz nicht mehr, eher weniger, dafür danach wenige stunden danach eher mehr, keine urologischen befunde außer öfters 25- 50 erythrozyten und eine schlechtes spermiogramm (aber gute hormonwerte)
          + wegen der lws habe ich einen termin bei einem guten orthopäden in 3 wochen
          +wegen der prostatitis, (also akute hoden/nebenhodenentzündung habe ich nicht keine rötung, schwellung urologe hat dies kontrolliert)
          +wenn prostatitis und lws ausgeschlossen wurden, versuche ich den schmerz zu vergessen


          ! meine frage : erkennt man eine prostatitis außer durch abtasten oder rektalem ultraschall,
          also z.b. im sperma oder urin oder blut ?
          danke sie sind der beste
          mfg

          Kommentar


          • Re: hoden


            EIne Prostatitis kann sich am ehesten durch Abtasten bestätigen lassen, wenn die sonstigen Befunde unauffällig sind.

            Lieben Gruß

            Dr. T. Kreutzig

            Kommentar