• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

prostatitis

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • prostatitis

    guten abend allen zusammen, ich denke dass ich eine prostatitis habe, (schmerzen in der harnröhre, vereinzelt schmerzen beim wasserlassen, schmezen in den hoden(ohne rötung und nur leichte schwellungen) und dies schon seit 3 monaten, es wurde mehrfach urin untersucht, aber bis auf die erythrocyten(mal zu viele, mal zu wenige) war immer alles in ordnung, in einem abstrich befanden sich b-streptokokken, geschlechtskrankheiten wurden alle ausgeschlossen, ich habe merhrfach antibiotika bekommen aber immer nur für 5- 10 tage, während der einnahme verschwanden meine beschwerden und paar tage danach kamen sie immer wieder zurück,
    nun habe ich heute ein paar stunden im internet verbracht und mich mal nach meinen symptomen belesen und bin der meinung, dass ich eine nicht erkannte prostatitis haben könnte,
    wollte ich fragen was der arzt untersuchen muss um diese festzustellen ( da z.b. der urin bei einer prostatitis nicht unbedingt den aufschluß gibt und ein abstrich auch eher weniger, wie ich gelesen habe) was genau kann der arzt machen oder ich sagen dass ich es untersucht haben will (bin privat patient) um eine prostatitis zu diaknostizieren oder auszuschließen ?
    vielen dank schon mal im voruas für ihre antwort
    hochachtungsvoll
    mattheus24


  • Re: prostatitis


    Eine Prostatitis braucht einfach eine längere antibiotische Therapie ..... ein vernünftiger Urologe weiß das.....
    Wenn Sie hier mal nach Prostatitis suchen, finden Sie viele Geschichten, die Ihrer Geschichte sehr ähneln.....


    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar