• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme nach heftiger SB

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme nach heftiger SB

    Mein Problem:

    Ich bin 18 Jahre und mache mir ein wenig Sorgen.

    Vielleicht kann mir Herr Dr. Kreutzig auch hier über das Internet ein wenig weiterhelfen, da man sonst über das Internet kaum an einen Expertenrat kommt und die Überwindung, so ein Problem einem Arzt perönlich zu schildern bei mir doch irgendwie recht hoch ist.

    Alles hat vor cirka 3 Wochen angefangen. Ich habe es mit der Dauer und härte der Selbstbefriedigung wohl etwas übertrieben (beinahe 3 std.) wohl auch weil der Tag bis dort hin enorm stressig war und ich irgendwie "Druck" ablassen musste.

    Nach der SB ist allerdings meine Vorhaut angeschwollen (zumindest sah es so aus als wäre es die Vorhaut) sodass die Eichel kaum noch unter der geschwollenen Haut hervorzubringen war.
    Ich habe erst einmal versucht ruhig zu bleiben und das auf die lange SB geschoben, habe die Schwellung dann mit kaltem Wasser und einer Massage auch relativ schnell weg bekommen.
    Aus Schreck habe ich natürlich die nächsten 2-3 Tage auf SB verzichtet, als ich dann aber am Samstag mit der typischen "Morgenlatte" aufgewacht bin, spürte ich ein leichtes Ziehen und eine Art sehnige Verhärtung beinahe den ganzen Schaft entlang.
    Man liest dann natürlich dies und jenes im Internet, soetwas wie IPP zum Beispiel was einem natürlich eine höllen Angst einjagt.
    Ich habe es dann 1 Woche lang beinahe akribisch vermieden eine Errektion zu bekommen was über die verängstigte Psyche auch relativ einfach war.
    Danach brauchte es ein weinig bis ich mich wieder zu Errektionen traute, aber es zog nichts mehr und die sehnige Verhärtung war auch kaum noch zu spüren, mir kam es nur nach 1-2 Tagen so vor das 1. Die Adern im Penis deutlich sichtbarer waren und direkt unter der Eichel cirka einen Zentimeter um das Gesamte Glied die Haut deutlich dunkler war/ist als direkt ab der Wurzel sowie dort auch die Adern kaum zu sehen sind.
    Dann ist mir aufgefallen das mein Penis bei einer Errektion (die ich mittlerweile wieder völlig normal bekomme) an dieser dunkleren Stelle deutlich länger braucht um steif zu werden (die Eichel somit miteingeschlossen) als direkt am Ansatz. Mittlerweile ist die Haut nicht mehr so dunkel (meinem Empfinden nach ist das in den letzten Tagen besser geworden).

    Schmerzen habe ich absolut keine, auch nicht bei der Errektion, auch wenn er an dem dunklen Teilbereich etwas langsamer und ungelichmäßiger anschwillt, sobald die Errektion völlig "steht" ist auch alles gerade sowie immer noch schmerzfrei. Allerdings schwillt er dann im vorderen Bereich auch deutlich schneller ab als am Ansatz. Manchmal kommt er mir im schlaffen Zustand zudem härter oder fester vor als vorher.

    Ich weiß nicht ob das u.U. schon immer so war, aber da mich dies nun tagtäglich beschäftigt ich das nun das erste mal wirklich wahrnehme, ich bin einfach stark beunruhigt.

    Ich wäre über eine kleine Einschätzung oder einen Rat sehr glücklich - es beschäftigt mich doch sehr.

    mit freundlichen Grüßen
    Gibbs18


  • Re: Probleme nach heftiger SB


    Alles was Sie da so prosaisch beschreiben ist noch völlig im Rahmen. Pflegen Sie das gute Stück und überanstrengen Sie es nicht....
    Haben Sie irgendwelche Zweifel an der normalen Funktion... rate ich Ihnen zur Beurteilung durch einen Urologen. Normalerweise können Sie so aber auch nicht etwas zerstören...

    Lieben Gruß

    Dr. T. Kreutzig

    Kommentar


    • Re: Probleme nach heftiger SB


      Na ich würde sagen das klingt ganz nach einem Bluterguss ... muss wohl ein Blutgefäss geplatzt sein, in den Zwischenraum zwischen Haut und Penis eingedrungen sein ... das dauert dann ein paar Tage bis es durch den Organismus wieder agbebaut ist - ganz wie bei einem Blauen Fleck am Bein.

      Wenn die Schwellung und Verfärbung in ein paar tagen (2-3) merklich zurück geht und auch sonst keine Beschwerden (Blut im Urin, Schmerzen) bestehen soltle das wieder OK sein. Ansonsten Hausarzt aufsuchen.

      Gruss

      Kommentar


      • Re: Probleme nach heftiger SB


        Hallor Herr Dr. Kreutzig

        Danke für ihre Antwort.

        Es ist nun cirka 4 Wochen her seit dem das passiert ist und man(n) beschäftigt sich mit so einem Problem vielleicht auch ein wenig zu intensiv. Ihre Antwort beruhigt mich erst einmal, ich finde es auch toll, dass sie überhaupt Ratschläge übers Internet geben, ich finde in einer modernen Welt wie Heute ist so etwas wirklich wichtig und zumindest für mich auch hilfreich.

        Die Funktion ist ja wie gesagt nicht eingeschränkt, es sind auch keine Schmerzen dabei, es schaut nur manchmal etwas komisch aus oder fühlt sich etwas komisch an, kann aber auch durch die Psyche kommen ich weiß es nicht....

        Falls ich doch noch Bedenken habe oder es sich in den nächsten Wochen nicht bessert würde ich mich auch gerne persönlich an Sie wenden, wenn das möglich ist - da ich hier in der Region Freiburg wohne.

        Vielen Dank
        Gibbs18

        Kommentar



        • Re: Probleme nach heftiger SB


          Das geht natürlich...

          Rufen Sie unsere netten Damen an... die machen einen Termin für Sie. Allerdings bgibt es schon immer einige Wochen Vorlaufzeit.

          Lieben Gruß

          Dr. T. Kreutzig

          Kommentar


          • Re: Probleme nach heftiger SB


            Das freut mich,
            ich werde jetzt erst einmal abwarten, mich ein wenig ablenken von dem Thema soweit alles funktioniert und nichts wehtut, wenn meine Bedenken bleiben werde ich mich um einen Termin kümmern.

            Es waren nur eben die Bedenken da, dass das etwas "schlimmeres" sein könnte aber sie haben mich fürs erste ein wenig beruhigt.

            Danke noch einmal

            Gruß
            Gibbs18

            Kommentar